Schweizer lehnen Vollgeld-Initiative und Olympiabewerbung ab

Heute wurde über die ‚Vollgeld-Initiative in der Schweiz‘ abgestimmt. Nach der letzten Enttäuschung (siehe ‚Schweizer wollen weiter Rundfunkgebühren zahlen müssen‘) gilt jetzt wieder die Regel, die ‚Schweizer entscheiden vernünftig‘. Die „Volksabstimmung vom 10. Juni 2018“ lehnte mit 75,7 Prozent (bei allerdings einer nur geringen Beteiligung von 33,8 Prozent) die „Volksinitiative «Für krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank! (Vollgeld-Initiative)“ ab. Diese wollte nicht nur den Geschäftsbanken die Geldschöpfung (durch neue Bankguthaben bei Kreditvergabe) untersagen, sondern auch für die Schweizerische Nationalbank die Gegenposition zu geschöpftem Geld in Form von Krediten abschaffen, so dass der Schweizer Franken zu ‚Willkürgeld‘ geworden wäre. Damit wäre das Geld- und Banksystem in der Schweiz unfreier und unsicherer zugleich geworden.

Heute wurde außerdem in einem Kanton über die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026 abgestimmt bzw. genauer über eine finanzielle Beteiligung daran. Das Ergebnis folgt einem Trend auch in vielen anderen Regionen (siehe z. B. ‚Mehrheit gegen Münchens Olympiabewerbung‘ und ‚Mehrheit auch gegen Hamburgs Olympiabewerbung‘): „Das Wallis will keine Olympischen Spiele“, sondern lehnt die öffentliche Finanzierung und damit die Austragung insgesamt mit 54,0 Prozent der Stimmen ab. Das ist auch eine Niederlage für das IOC mit Sitz in der Schweiz.

7 Gedanken zu „Schweizer lehnen Vollgeld-Initiative und Olympiabewerbung ab

  1. Der Wert dieser Initiative liegt ohne Zwiefel mindestens darin, dass wieder über eine Finanzverfassung diskutiert wurde. Ob Vollgeld eine sinnvolle Lösung ist, steht auf einem anderen Blatt. Der pädagogische Wert dieser Initiative scheint mir unbestreitbar.

    • Mir ist es wichtiger, über realistische Verbesserungen zu diskutieren. Die Schweiz müsste ihr Verhältnis zur Eurozone klären. Kürzlich kam mir dazu folgende Idee: Wie wäre es, wenn die Schweiz den Euro als Parallelwährung einführt?

  2. Die Schweiz ist und war ja immer eine Wintersportnation. Die letzten Olympischen Winterspiele gab es dort vor 70 Jahren. Sie sind schon 12 mal bei Olympiabewerbungen gescheitert, alleine das wäre schon ein Grund gewesen, für 2026 die Neinkarte zu ziehen.

  3. Über Wirtschaftstheorien kenn ich mich ja sehr wenig aus, mich interessieren Parteien in Europa.

    Hat jemals wer von dieser Wirtschaftstheorie gehört? „Ergokratie“ (toller Name)
    „Heinrich Färber (* 22. September 1864 in Neu Sandez, Galizien; † 15. Dezember 1941 in Łódź) war ein österreichischer Nationalökonom und Begründer der Ergokratie, einer alternativen Wirtschaftstheorie. ………………….In Österreich trat bei der Nationalratswahl 1949 eine Partei namens Vierte Partei (Ergokraten) an, sie erreichte 7.134 Stimmen und verfehlte damit klar den Einzug ins Parlament. “
    https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_F%C3%A4rber#Ergokratie

    Auf wikipedia steht nur sehr oberflächlich was Ergokratie eigentlich ist, da sollte man mal freche Studenten zu einer Seminararbeit darüber einspannen. Politisch erfolgreich war es auf jeden Fall nicht.

  4. Die Vollgeld-Initiative in der Schweiz war gut gemeint, ABER schlecht gemacht! Selbst die konservative Schweizer Volkspartei hat sie nicht geschlossen unterstützt.

    Es ist dringend notwendig, dass Währungen mit echten Werten hinterlegt sind. Aber diese Werte müssen nicht alleine Bareinlagen sein. Auch Gold, Immobilien und Unternehmen stellen Werte dar. Es braucht eine gesunde Mischung ohne ideologische Scheuklappen. Dragis Euro-Geld wird sich irgendwann in Luft auflösen…. 😦

    • Eine Währung kann durch Bareinlagen in einer anderen Währung abgesichtert werden, doch das ist offensichtlich nicht für alle Währungen zugleich möglich. Die Initiative in der Schweiz wollte hingegen gar keine Gegenwerte mehr, nicht einmal Kredite, sondern das Zentralbankgeld einfach an Staat und Bürger verschenken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.