Merkel scheitert mit Ausgangssperren und anderem Unsinn

Der Corona-Gipfel kommt heute wohl zu keinem Ende mehr. Dabei wurde schon beschlossen, den im November für zwei bis vier Wochen eingeführten Lockdown, um ein schönes Weihnachtsfest zu haben, bis mindestens zum 18. April zu verlängern, damit die Deutschen schon zum zweiten Mal kein schönes Osterfest haben dürfen. Aber das reicht Frau Merkel nicht. Sie will den Menschen viel mehr zumuten, seien es nächtliche Ausgangssperren, weil sich bekanntlich einsame nächtliche Spaziergänger besonders häufig infizieren, oder zwingende Schul- und Kindergartenschließungen bei z. T. schon erreichten Inzidenzwerten, weil sie selbst keine Kinder hat. Den größten Streit gibt es aber wohl um Campingplätze in Mecklenburg-Vorpommern (und anderswo). Frau Merkel macht den Ländern ihre Kompetenz streitig, diese unter Auflagen zu öffnen, wo der Bund doch fröhlichen Urlaub auf Mallorca erlaubt und gerade erst erleichtert hat.

Wegen solchen Fragen ist der „Corona-Gipfel auf der Kippe – Videoschalte seit fünf Stunden unterbrochen“. Daraus lassen sich immerhin zwei positive Lehren ziehen: Der Föderalismus in Deutschland kann erstens noch funktionieren und zweitens Frau Merkel verliert ihr machtpolitisches Talent, so dass nicht nur die Union, sondern auch sie selbst schwere Niederlagen erleidet. Davon hätte ich gerne mehr, nicht von ihren Zwangsmaßnahmen, die zur Pandemiebekämpfung ohnehin viel weniger bringen als die auch von ihr verbockte Impfkampagne und verschleppte Teststrategie.

20 Gedanken zu „Merkel scheitert mit Ausgangssperren und anderem Unsinn

  1. Schön wäre es! Aktuell wird diskutiert, vom 1. bis zum 6. April alle Geschäfte zu schließen, also auch die Supermärkte.

    • Vor zwei Monaten wollten Sie doch selbst noch die Supermärkte schließen. Wenn die Menschen zum Hungern gezwungen werden, gibt es aber vielleicht doch noch Aufstände im sonst so satten Deutschland. Frau Merkel will inzwischen wirklich schlimmer regieren als in der DDR, woran sie hoffentlich endlich einmal gehindert wird.

      • Ich könnte mir eine Schließung vorstellen, wenn es funktionierende Lieferdienste gäbe. Aber die würde es bis Anfang April offensichtlich nicht geben.

      • Es gibt bereits Lieferdienste für Lebensmittel, aber die sind relativ teuer, nicht für alle Sachen geeignet und wohl auch nicht auf die Belieferung aller Haushalte vorbereitet. Außerdem ist keineswegs erwiesen, dass sie weniger Viren verbreiten als geöffnete Supermärkte. Ebenso bleibt es ein Geheimnis von Frau Merkel, warum eine Ferienwohnung im Sauerland gefährlicher sein soll als ein Hotel auf Mallorca mit Hin- und Rückflug sowie Bustransfer.

      • Aber jetzt unabhängig davon: Ist es ein schlechter Traum, dass über so etwas um Mitternacht herum bei der MPK diskutiert wird, ohne dass das jemals vorher Thema war? Das ist doch schlicht ein Eingeständnis derjenigen, die das ernsthaft für eine Option halten, dass man nicht mehr bereit ist, das Land sinnvoll zu regieren.

      • Mutti dreht komplett durch….Konjunkturprogramm für radikale Parteien. Da werden noch viele CDU-Bundestagsabgeordnete ihr sicher geglaubtes Mandat verlieren. Selbst schuld, weil praktisch keiner den Mut hatte, Mutti die Stirn zu bieten

      • Der Deutsche Untertanenmichel wird diesen Irrsinn nicht stoppen. Und Joe Biden auch nicht.

  2. Wenn sich das von ARD und ZDF allabendlich gehirngewaschene deutsche Rest-Volk das gefallen lässt, haben die Leute diese größte aller Kanzler_Innen verdient…!

  3. Ihr Wunsch wird nicht in Erfüllung gehen, lieber Herr Dilger. Sie sind zu früh ins Bett gegangen. Ostern findet in Deutschland dieses Jahr an der Tankstelle statt.

    Das sind die Details des Oster-Lockdowns:
    – Vom 1. bis 5. April soll alles schließen, zum Teil auch Supermärkte, mit Ausnahme von Ostersamstag. Merkels Name dafür: „Erweiterte Ruhezeit zu Ostern“.
    – Zudem soll es zur Vermeidung von größeren Zusammenkünften bei womöglich schönem Wetter ein Ansammlungsverbot geben und Ostergottesdienste sollen nur virtuell stattfinden.
    – „Private Zusammenkünfte sind in dieser Zeit im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit einem weiteren Haushalt möglich, jedoch auf maximal fünf Personen beschränkt. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Haushalt.“
    – „Soweit Außengastronomie geöffnet ist, wird diese während der fünf Tage geschlossen. Ausschließlich der Lebensmitteleinzelhandel im engen Sinne wird am Samstag geöffnet.“
    – Impf- und Testzentren bleiben aber geöffnet. Auch Tankstellen werden geöffnet bleiben, betont Merkel.

    Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/chaotischer-corona-gipfel-ueber-ostern-geht-deutschland-in-den-komplett-lockdown/27025820.html

    Unionsparteien und SED bilden einmal mehr einen totalitären Einheitsblock.
    Und da sage noch einer unserer 1990 gewonnenen Neubürger, „früher (also in der DDR) war auch nicht alles schlecht“ … es ist „ganz eindeutig Licht am Ende des Tunnels zu sehen“ (Merkel zum Abschluss ihrer Presseerklärung).
    Aha. damit meint die beste Kanzlerin aller Zeiten wohl, dass der Umbau der einst freien BRD in eine neue „Deutsche Demokratische Republik“ bald abgeschlossen ist.
    Kalinýchta Germanía.

    • Ja, da könnte Herr Dilger seinem Beitrag ausnahmsweise mal ein paar Zeilen Update spendieren, zu Beginn des Beitrags ergänzt. Sinnvoll, falls der eine oder andere mal nachschlägt.

      • Es ist der Beitrag zum gestrigen Tag, an dem diese Beschlüsse noch nicht gefasst wurden. Heute gibt es einen neuen Beitrag, wahrscheinlich genau zu dem Thema.

  4. Psychologen machen immer wieder darauf aufmerksam dass Jugendzeit prägend für weiteren Lebensabschnitt ist.

    In der FdJ – u.a. als Führungsperson – hat Frau Merkel persönlich autoritäre Erfahrungen gemacht die erklären warum sie so diktatorisch und beratungsresistent “ ohne Alternativen “ agiert.

    Als einfache bürgerliche Person ist das Negativum für die Allgemeinheit kein Problem weil die Begrenzung in der gesellschaftlichen Möglichkeit liegt. Je höher Position in der Gesellschaft und mit Vollmachten ausgestattet kann das fatale Auswirkungen haben.

    In einer wehrhaften Demokratie ist das mit einem entsprechenden Parlament nicht möglich.

    Deshalb ist es irrational wie wir als mündige Bürger/innen mit gelebten Werten so ausgesperrt werden als seien wir per se Verbrecher.

    • Frau Merkel hat von Anfang an nicht verstanden, dass die Regenten in einer Demokratie ihrem Volk zu dienen haben und nicht das Volk den Regenten. Die sie umgebenden Hofnarren ebenfalls nicht.

  5. Es geht Merkel schon lange nicht mehr darum, Omas Leben zu retten, indem sie die Enkelkinder von der Schule fernhält. Sie will das Virus vernichten. Koste es, was es wolle.
    Nach den gescheiterten Blitzkriegen im letzten Frühjahr und im Herbst geht es nun um den Endsieg.

  6. Für Merkel ist das Virus keinesfalls ein Gegner sondern ein willkommener Verbündeter. Falls es gelingt, das Chaos bis zum Wahltermin zu erhalten bzw. zu vertiefen, so kann sie das bereits angefertigte Rechtsgutachten verwenden, um die Bundestagswahl um zwei Jahre zu verschieben.
    Hierzu braucht sie allerdings die Zustimmung des Bundestages, wobei ihr wiederum die Stimmen der AfDler am sichersten sind, die um ihre Plätze fürchten.

  7. Es gibt nicht eine einzige Stimme hier, welche die Maßnahmen befürwortet. Liegt nicht vielleicht an den Maßnahmen, eher an Frau Merkel, deren Maßnahmen hier keiner teilt. Es ist jetzt das vierte Mal, dass ich meinen Urlaub stornieren lassen muss. Trotzdem habe ich Respekt vor den Entscheidungen letzte Nacht. Auch die Entscheidung, dass rückkehrende Urlauber mindestens 5 Tage in Quarantäne müssen, ist richtig. Ich werde versuchen, meinen Egoismus abzuschalten, und Ostereier suchen.

    • Wenn Frau Merkel einmal gute Maßnahmen befürworten und beschließen würde, würde mich das freuen und würde ich das loben. Das ist aber nicht der Fall, was aus meiner Sicht kein Zufall ist. Warum verbietet man z. B. Ihnen, in eine Gegend mit weniger Menschen zu fahren, wo das Infektionsrisiko geringer ist? Warum lockt man die Menschen nach Mallorca, während Urlaub hierzulande verboten wird? Warum werden die Einkaufszeiten in den Supermärkten verdichtet statt entzerrt? Vor allem hätte die Zeit besser genutzt werden sollen, um noch schnell an mehr Impfstoffe zu kommen und diese zügiger zu verimpfen, was viel mehr bringt als willkürliche Zwangsmaßnahmen, an die sich viele ohnehin nicht mehr halten.

  8. Pingback: Verkürzte Einkaufszeiten und innerdeutsches Reiseverbot führen zu mehr Infektionen | Alexander Dilger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..