Königin Elisabeth II. gestorben

Die Welt ist vereint in „Trauer um Königin Elisabeth II.“ Sie starb heute im Alter von 96 Jahren. Sie war über 70 Jahre auf dem Thron, länger als alle britschen Königinnen und Könige vor ihr, und damit das gegenwärtig am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. Sie brachte 15 Premierminister ins Amt, erst vorgestern noch Liz Truss (siehe ‚Truss wird britische Premierministerin‘). Denn bis zuletzt diente sie ihrem Land und Volk mit Anstand, Disziplin und Würde, ohne sich in die Tages- und Parteipolitik einzumischen. Trotzdem hat sie viel Positives bewirkt, nicht zuletzt für Deutschland.

Ihre Familie wurde von Skandalen und Tragödien erschüttert, doch sie selbst war stets eine vorbildliche Königin. Bereits letztes Jahr ist ihr geliebter Ehemann ‚Prinz Philip gestorben‘. Mit ihrem Tod ist ihr erstgeborener Sohn der neue König Charles III. Er wird seine Mutter nicht ersetzen können und die Monarchie geht ebenso wie das gesamte Vereinigte Königreich schwierigen Zeiten entgegen. Ich wünsche dem Land und seinem neuen König alles Gute. Möge Elisabeth II. in Frieden ruhen.

14 Gedanken zu „Königin Elisabeth II. gestorben

  1. Ja, eine der ganz wenigen Personen, hinter sich fast alle versammeln konnten. Jedenfalls kenne ich niemanden, auch nicht unter Monarchiegegnern, der sie als Person abgelehnt hätte. Ein trauriger Tag

    • Selbst Putin hat kondoliert… Aber wer füllt nun ihren Platz? Ihr Ende war in den letzten Wochen und Monaten absehbar.

      • Stand Ihre Omi auch fast 100 Jahre in der Öffentlichkeit und war eine öffentliche Person?

      • Nein, sie hat selbst gearbeitet. Und das nicht zu knapp.

      • Der Kommentar ist bedenkenswert. De mortuis nihil nisi bene, aber einen wirklichen Bezug hatte ich zu Frau Windsor nicht, abgesehen davon, dass ich den Vornamen mag. Bei der wichtigen Brexitfrage hat sie sich zurückgehalten, nur um bei anderer Gelegenheit zu betonen, dass Schottland das UK doch besser nicht verlassen solle. Ihre Ansprache zu den Anfangszeiten von Corona fand ich blass. Aber ich bin kein Brite, vermutlich haben viele Briten einen anderen Bezug zum Königshaus.

  2. Selbst ihr Abgang hatte noch Stil. Kein Siechtum, kein Drama, ihrem Volk nichts zugemutet. Auch hier alles richtig gemacht. Was für eine tolle Frau.

  3. Ganz gewiss war Elisabeth II. die letzte ihrer Art. Nun bin ich als British Citizen Untertan von Charles III., dem Ökokönig. Vielleicht können wir ihn mit Hofschranzen der entsprechenden Gesinnung versorgen. Long live the King

    • Charles III kommt nicht mit einer weißen Weste ins Amt, denkt man an die Schlammschlacht mit der verstorbenen Lady Di (Gott habe sie selig).

      • Richtig! Charles hat sich damals und danach immer wieder gar nicht standesgemäß verhalten. Er ist leider ein unsympatischer Eigenbrödler, ein Islam-Fan und ein verkappter Grüner. Sein Sohn William wäre mir auf dem Thron lieber, auch um der britischen Monarchie ein modernes, aber bodenständiges Gesicht ohne Skandale zu geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..