Endlich freigetestet

Dienstag letzte Woche wurde ich ‚Corona-positiv‘ getestet. Heute (Donnerstag), am zehnten Tag, wurde ich endlich wieder negativ getestet und durfte die Isolierung (vor allem im Keller und Garten, ohne den es noch viel trostloser gewesen wäre) verlassen. Ohne oder sogar mit positivem Test wäre mir das sonst ab Samstag erlaubt gewesen, wobei ich unsicher bin, was ich bei einem immer noch positiven Test dann tun würde.

Wirklich krank war ich die ganze Zeit nicht. Jede Erkältung, die ich als solche bemerke, ist schlimmer. Trotzdem war ich nicht ganz fit und kann in dem Punkt Herrn Lauterbach verstehen, dass er seine mangelnde Fitness nicht als spezifisches Symptom von Corona ansah. Trotzdem ging er wohl zu lax mit den von ihm selbst propagierten Corona-Regeln um (siehe „Lauterbach verteidigt sich: Isolation nicht zu früh beendet“), was man mir nicht vorwerfen kann, obwohl ich sie in dieser Form nicht für sinnvoll halte. Zumindest habe ich wohl niemanden angesteckt, wobei ich weiterhin nicht weiß, wo ich mich selbst infiziert haben könnte.

21 Gedanken zu „Endlich freigetestet

  1. Hat eigentlich schon mal jemand berechnet, wieviel Wertschöpfung durch diese alberne Testerei verloren geht? Wie hoch ist der volkswirtschaftliche Schaden durch gesunde Menschen, die krankgetestet zu Hause eingesperrt werden?

    • Hat eigentlich schon mal jemand berechnet, wieviel Wertschätzung durch diese „alberne“ Testberichte gewonnen wurde? Wie hoch wäre der volkswirtschaftliche Schaden durch kranke Menschen, die nicht zu Hause eingesperrt würden?

      • In normalen Zeiten sind die Leute nur zu Hause geblieben, wenn sie krank waren. Heute bleiben sie schon zu Hause, wenn sie krankgetestet sind.

        Das sollte auch Ihnen aufgefallen sein!

      • Es ist vorgeschrieben, dass man bei positivem Test Haus (und Garten) nicht verlassen darf. Als gesetzestreuer Bürger halte ich mich auch an Regeln, die ich persönlich ablehne und nicht sinnvoll finde, während sich viele Politiker nicht an das halten, was sie anderen vorschreiben (wollen).

      • Vernünftige Menschen bleiben von sich aus zu Hause, wenn sie krank sind, während eine Corona-Aktivistin damit prahlt, wie sie mit Fieber Flugreisen unternimmt (siehe hier). Ich hatte kein Fieber und war auch sonst nicht krank, hätte aber trotzdem meine Kontakte freiwillig stark eingeschränkt, um andere nicht zu infizieren, während ich mich gerne allein mehr an der frischen Luft bewegt hätte. Beim nächsten Mal überlege ich mir vorher genauer, ob ich überhaupt einen Selbsttest oder gar offiziellen Test machen will, wobei die Einhaltung der Einschränkungen danach faktisch auch rein freiwillig ist und nicht kontrolliert wird.

  2. Gute Nachricht, weiterhin für Sie schnelle stabile Fitness. Braucht man im Beruf.

    Verlauf analog bei Sohn Sven, nur er hatte zu Beginn sofort 40 Grad Fieber, ging ihm 8 Tage sauschlecht.

    Sagt schlimmste waren Angstzustände beim Luft holen, Gefühl wie ersticken.

    Jetzt wieder Ausgleich in der Freizeit aufs Rennrad, aber alte Fitness wohl noch nicht komplett da.

    Familie im Nachbarhaus ( Schwiegereltern ) in Quarantäne, hatten sich nicht angesteckt, wobei Tochter Carla im Juli bei Freizeitkamp in Mittelschwedem Corona bekam. Mit 17 ( ! ) anderen Schüler/innen. Das war echt hart für die Kinder.

    Woher Ansteckung / Ausbruch kam, nicht erklärbar.

    Macht uns Großeltern auch Angst vor Corona- Ansteckung, bemühen uns permanent um Stärkung vom Immunsystem. An 4. Impfung denken wir erst gar nicht.

    Allen die das hier lesen : …bleibt gesund !

      • Mich hat es auch erwischt. 5 Tage Fieber mit 39 Grad und starken Gliederschmerzen und danach 5 Tage starker Schnupfen. Kam recht plötzlich, fast wie eine Grippe. Ein Schnupfen war das nicht, aber da ich schon mal eine echte Grippe mit über 40 Grad und höllischen Halsschmerzen hatte, weiß ich, dass es deutlich schlimmer geht. Ich habe aber auch eine ziemlich durchzechte Nacht hinter mir gehabt, da kann das mal passieren. Nach gut 2 Wochen konnte ich wieder langsam Sport machen, nach 4 Wochen war ich besser als vorher. Mein Verlauf war aber auch der schlimmste, den ich in meinem Bekanntenkreis bislang mitbekommen habe. Bei den meisten Leuten war es nicht mehr als ein Schnupfen. Es ist normal, dass man nach einer Krankheit eine Weile braucht, das würde ich nicht überbewerten. Bei der Grippe damals lag ich deutlich länger flach.

        Ihre Regeltreue kann ich nicht nachvollziehen. Ich interpretiere sie mittlerweile auf meine Art und Weise. Außer seltene böse Blicke ist noch nicht viel passiert. Impfen lasse ich mich nicht mehr, Masken werde ich mir auch nicht mehr geben. Notfalls eben 6 Monate Remote und Waschlappen, das wollen Habeck und Kretschmann ja sowieso.

      • Das tut mir leid. Ich hoffe, Sie sind wieder vollständig gesundet. Bei mir war es zum Glück viel harmloser.

        Grundsätzlich soll man sich an Gesetze halten, auch wenn diese nicht optimal sind. Das erwarte ich aber auch von den Politikern, die uns zu diesem Mist zwingen und selbst nicht daran halten, was völlig inakzeptabel ist.

  3. Bei Ihnen scheint der Sachverhalt einfach zu sein. Es gibt Fälle, bei denen eine bestimmte Sorte Tests immer anschlägt, eine andere Sorte Tests (auch die vom offiziellen Testzentrum) nie anschlägt. Diese Personen gelten dann offiziell als negativ, können aber theoretisch das Virus weitergeben.

      • Wenn die Tests derart wenig aussagekräftig sind, ist es hanebüchen, darauf basierend Grundrechte zu entziehen.

      • Es gibt zwei Gründe, sich testen zu lassen:
        1. Man will in Urlaub und das Hotel verlangt diesen Test.
        2. Man hat Schnupfen und hofft auf zwei Wochen Urlaub über ein positives Ergebnis.

      • Mein Grund war ein anderer und die Isolierung war kein Urlaub. Ich bin inzwischen aber unsicher, ob ich mich noch testen werde, wenn ich es nicht unbedingt muss.

      • Ich habe mich nie getestet. Warum auch? Als ich mitten im Sommer 39 Grad Fieber hatte, war die Ursache naheliegend und der Test schnell gemacht. Den Genesenennachweis wollte ich schon haben. Isolierung war kein Thema, ich wollte bzw konnte das Sofa eh nicht verlassen. Ich hoffe, ausreichend Deutsche haben ihren Sommerurlaub ohne Maske genossen und zeigen Karl im Winter die rote Karte und ignorieren seine Regeln. In gewissen Schichten ist das sowieso schon so, irgendwann kapieren es hoffentlich auch die spießigsten grünen Stadtbezirke.

      • Für mich selbst brauche ich keinen Test, aber vielleicht zum Schutz von anderen einschließlich meiner Familie. Vielleicht verzichte ich beim nächsten Mal auf den Gang zum Testcenter und halte mich informell von anderen fern. Wie kommt man eigentlich an einen Genesenennachweis?

      • Sie gehen mit Ihrem positiven PCR-Testergebnis oder dem Schreiben des örtlichen Gesundheitsamts, das Ihnen inzwischen zugestellt worden sein sollte, zu einer beliebigen Apotheke. Dort erhalten Sie einen QR-Code, den sie über eine der beiden Corona-Apps einlesen.

      • Diese Tests sind nicht nur nicht perfekt, sondern machen im besten Fall nur die Leute verrückt.

        Der Ursprung dieses Testwahnsinns war der Gedanke, das Virus auszurotten, indem man seine Verbreitung unterbindet und es so aussterben läßt. Die Chinesen versuchen das (zu ungeheuren Kosten) auch heute noch. Als dieser Gedanke aufkam, dachten noch viele Menschen, sie würden schon sterben, wenn so ein Virus 30 Meter an ihnen vorbeifliegt.

        Mittlerweile hat fast jeder seine Coronainfektion hinter sich. Die einen mit Test, die anderen ohne Test, die einen mit Spritze, andere ungespritzt. Irgendwann wird auch der Rest der Bevölkerung seine Infektion hinter sich haben. Da das kaum zu verhindern ist, verblaßt auch das Ziel, andere zu schützen.

        Am Ende des Tages erzeugen diese Tests eine Menge Blindleistung, kosten ein Heidengeld und sind für die Tonne. Sie nützen höchstens den Türken, die die Testzentren betreiben.

      • Wie andere Maßnahmen auch, sollten Tests nur noch zum Schutz von besonders gefährdeten Personen eingesetzt werden, nicht flächendeckend und dann auch noch primär an fast gar nicht gefährdeten Kindern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..