Lauterbach infiziert sich mit Corona

Aktuell hat sich „Gesundheitsminister Lauterbach mit Corona infiziert“. „Dies zeigt, dass bei der hochansteckenden Omikronvariante eine Infektion selbst bei äußerster Vorsicht nicht vollständig auszuschließen ist“, meint das Ministerium dazu. Das ist wohl richtig, zeigt aber vor allem, dass die politisch verordneten und faktisch vom Minister befolgten Maßnahmen weder besonders effektiv noch effizient sind. Auch vier Impfungen haben Herrn Lauterbach nicht vor einer Infektion geschützt. Hoffentlich bleibt sein Verlauf milde, wozu die Impfungen vielleicht, aber keineswegs sicher beitragen.

Bereits der vorherige ‚Bundesgesundheitsminister [Spahn] steckt[e] sich an‘. Trotzdem wollen diese Leute mir vorschreiben, was ich zu tun und zu lassen habe, obwohl ich mich bislang noch nicht infiziert habe (oder höchstens unwissentlich ohne irgendwelche Symptome) und die Verhinderung einer Infektion der Hauptzweck der meisten Maßnahmen ist. Politiker sollten als gute Vorbilder überzeugen und nicht andere zu etwas zwingen wollen, was sie selbst nicht einhalten.

11 Gedanken zu „Lauterbach infiziert sich mit Corona

  1. Klabauerbach ist vier Mal geimpft?
    Er hält Abstand, wie er anderen empfiehlt?
    Er trägt Maske, wie er anderen vorschreibt?
    Er nutzt alle Hygienemassnahmen?
    Trotzdem hat er sich mit Corona infiziert???
    Also ist die ganze Angstmache eine riesengroße Verarschung, um uns umzuerziehen und unsere Freiheit einzuschränken. Sozialismus und Freiheit schließen einander aus!!!

  2. Wir sind noch nicht am Endzustand der Pandemie und niemand weiß bislang, ob die Omikron Variante die letzte sein wird. Rund 1.500 verschiedene Mutationen von SARS-CoV-2 sind derzeit bekannt. Je mehr sich das Coronavirus verbreitet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich weitere, potenziell gefährliche Virusvarianten entwickeln und durchsetzen. Immer mehr sehen keinen Sinn mehr in Impfungen. Das liegt daran, dass die Omikron Variante im hohen Maße für uns überschaubar ist. Was noch auf uns zukommt, weiß niemand, prophylaktisch kann man zur Zeit nichts sicheres machen und Impfungen haben alle nur einen Zeitwert. Eine schwierige Situation.

    • Krankheiten hat es immer gegeben, auch gefährliche Grippewellen. Menschen mit Vorerkrankungen mussten da schon immer vorsichtig sein. Erwachsene Menschen sind für sich selbst verantwortlich. ABER die heutige Dramatisierung hat NUR das Ziel, uns umzuerziehen und unsere Freiheit einzuschränken. Ich lehne den Nanny-Staat ab!

    • Es gibt doch schon etliche Omikron-Varianten und es wird weitere Corona-Varianten geben. Alles ist möglich, doch evolutionär war und ist genau das zu erwarten, was jetzt auch zu beobachten ist, nämlich dass die späteren Varianten ansteckender, aber weniger lebensbedrohlich sind. Dadurch werden auch die Impfungen weniger wichtig, zumal sie kaum noch gegen Infektionen schützen.

  3. In den 80ern gab es den Spruch „Auch ein Virus hat seinen Stolz“ (bezogen auf AIDS). Das scheint hier nicht zu gelten.

    • Zumindest in den 80ern waren von AIDS hauptsächlich homosexuelle Männer betroffen. Wie jetzt mit den Affenpocken…

  4. Wir werden alle sterben. Die Frage ist: als Freie? Und Herr Lauterbach? Wird er dereinst als ein lächerlicher Unterdrücker seiner Mitbürger oder als Eidbewahrer vor seinen Schöpfer treten?

  5. Pingback: Corona-positiv | Alexander Dilger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..