Grüne für Frieren gegen Klimawandel und Atomkraft

Bundeswirtschafts- und -klimaschutzminister Robert „Habeck kündigt ’notfalls‘ gesetzliche Maßnahmen zur Energie-Einsparung an“. Einerseits müssen im Notfall tatsächlich Lösungen gefunden und durchgesetzt werden. Andererseits zeigt sich in der Not, dass es keine gute Idee war und ist, ausgerechnet einem Grünen die Sicherung der Energieversorgung anzuvertrauen. Allerdings ist für die aktuellen Probleme vor allem die langjährige Kanzlerin der Union verantwortlich, die wegen eines hierzulande gar nicht drohenden Tsunamis (und einer dann ohnehin verlorenen Landtagswahl) abrupt aus der Atomenergie ausstieg, die Abhängigkeit von russischem Erdgas vorantrieb und die Ukraine nicht beschützen wollte.

Der grüne Minister hält es immerhin für denkbar, „Heizkraftwerke mit Kohle statt Gas zu befeuern“ (und der ‚Klimaschutzminister besorgt fossile Energieträger‘). Für die Klimabilanz wäre allerdings ein Weiterbetrieb der sicheren deutschen Atomkraftwerke besser, der für ihn jedoch aus ideologischen Gründen nicht in Betracht kommt. Mehr Windkraftanlagen auch direkt in Wohngebieten liefern jedoch nicht genug Strom oder gar Wärme, vor allem nicht zuverlässig genug, weshalb Gas ein gutes Komplement dazu war. Die grüne Angst vor dem Klimawandel führt nun dazu, den Menschen das Frieren im Winter vorschreiben zu wollen, während die wenig durchdachten Sanktionen gegen Russland diesem mehr Einnahmen beschert haben, während unsere Energieversorgung akut gefährdet ist.

16 Gedanken zu „Grüne für Frieren gegen Klimawandel und Atomkraft

  1. Partei “ Die Grüne “ lebt, agiert in einer Parallelwelt für Bürger/innen, Industrie, Handwerk weder fassbar noch erreichbar .

    Pure Ideologie – Politik wider Fakten – ohne Zukunft.

    Hart und wütend zu wissen, dass WM Robert Habeck und viele Mitstreiter/ innen trefflich und ohne persönliche Konsequen damit leben können.

    Katharina Schulze – Vorsitzende „Die Grünen “ in Bayern – lebt es vor. Per Jet nach Kalifornien – sogen. Vielfliegerin – dort grinsend Eis schlecken aus Kunststoff – Becher mit analogem Löffel.

    Zuhause Flughäfen und Kunststoff – Industrie bekämpfend.

    Nach Kommentar vom Prof. Alexander Dilger, das hälste im Kopf nicht aus.

  2. Frau Merkel ist bei ihrem Treiben kräftig flankiert worden- beim Atomausstieg von Westerwelle (FDP), vom CDU-Vorstand sowieso, und in der Energiepolitik u-a- von Gabriel (SPD). Das hat zur Folge, dass die öffentliche Meinung in einer Weise geprägt ist, dass neue Konzepte als Grundlage für eine andere Regierung schwer vermittelbar sind. Eigentlich müsste die Fase der Dekarbonisierung zeitlich gestreckt, Mittel müssten auf die Folgen des Klimawandels konzentriert werden. Deutschland müsste ökonomisch und finanzpolitisch in der EU prägender sein. Von in Verwaltung und Wirtschaft abgeschliffenen Rechtsanwälten wie Scholz oder Merz ist da nicht viel zu erwarten; aber die Verhältnisse in der EU wie in D. können von verschiedenen Seiten beeinflusst werden.

  3. Habeck ist sicher auf dem richtigen Weg, wenn er die gesetzlichen Möglichkeiten zur Energieeinsparung prüfen lassen will. Recht hat er, wenn er feststellt, dass unsere Wohnungen zu warm sind, dass es sich mit 18 Grad in der Wohnung auch leben lässt. Vielleicht könnte er die Wohnungen auch verkleinern lassen, besser noch die Räume der Wohnung verkleinern, weniger qm und weniger Raumhöhe, denn hohe große Räume schlucken Energie. Ziel könnte doch werden, dass wir in verdichteten Kleinappartments leben sollten, die nicht einmal eine Wärmepumpen Heizung bräuchten, weil der Mensch seinen Lebensraum durch seine bloße Anwesenheit selbst aufheizt. Also werden wir Pullover stricken und uns näher kommen – ein herrlich grüne Perspektive.

    • Herr Knaup, erst wollte ich Ihnen ein großes Lob aussprechen, für Ihren Mut, meine Wahrheit gesagt zu haben. Dann habe ich ihren Text nochmal gelesen und weiß jetzt nicht, wieviel Ironie in ihrem Text steht.

      • Es kann nur ironisch gemeint sein, denn solche Forderungen sind absurd, was nicht ausschließt, dass unsere Politiker sie tatsächlich erheben.

      • Noch lachen Sie! Aber in den kranken Hirnen der linksgrünen Kader sind diese Bilder längst Realität.

      • Herr Krebs, wenn das Ihre Wahrheit ist, was machen Sie dann auf diesem Blog?

    • Und zu Hause weitersagen: Garen unter Zusatz von Speise-Natron verkürzt die Garzeiten bei pflanzlichen Produkten um bis zu etwa 40 %.

      • Rohes Gemüse zu essen, verkürzt die Garzeiten noch weiter.

  4. Zimmerthemperatur für hochwertige Rotweine: 16- 18 ° Grad Celsius . Was für Rotweine gut ist, wird Menschen nicht schaden.

    • Das gilt aber nur im Winter. Im Sommer kommt dann ein Verbot von Klimaanlagen, denn 40 Grad gleichen doch gut die Kälte im Winter aus und im Durchschnitt wäre es dann schön angenehm.

      • Es gibt ein schönes Zitat von Manfred Rommel zur Durchschnittsthemperatur, das ich leider gerade nicht finde. Es geht etwa so: „Wenn ich den Kopf in den Backofen lege und die Füße in den Gefrierschrank habe ich eine angenehme Durchschnittsthemperatur.“ politiker von Rommers Kaliber fehlen an allen Ecken und und Enden.

  5. Märchen-Autor Habeck wird immer fetter (fällt das eigentlich nur mir auf???), aber das doofe deutsche Volk soll hungern, verzichten und frieren für den Oligarchen-Staat Ukraine. Ich NICHT!

    • Zum Glück muss in Deutschland noch niemand hungern, doch die Realeinkommen sinken kräftig durch die schlechte Politik und kalte, sogar dunkle Wohnungen im Winter sind inzwischen nicht mehr ausgeschlossen.

    • Es ist extrem unwahrscheinlich, dass die Menschheit direkt durch den Klimawandel ausstirbt. Ein globaler Atomkrieg könnte auch aus ganz anderen Gründen geführt werden, siehe die Ukraine oder Taiwan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..