Omikron und andere Virusvarianten

In Deutschland sind die Corona-Infektionszahlen ohnehin schon so hoch wie noch nie und viele Intensivstationen überlastet (allerdings vor allem wegen eines zwischenzeitlichen Bettenabbaus, da die Belegung vor einem Jahr höher war), da wird eine neue besorgniserregende Mutation von SARS-CoV-2 in Südafrika entdeckt, bekommt den Namen Omikron und breitet sich auch schon bis Deutschland aus. Der Vorsitzende des Weltärztebundes Frank Ulrich „Montgomery fürchtet Variante mit Ebola-Wirkung“. Das ist Panikmache ohne jede Evidenz, wie schon die Formulierung zeigt: „Meine große Sorge ist, dass es zu einer Variante kommen könnte, die so infektiös ist wie Delta und so gefährlich wie Ebola“. Zu so einer Variante könnte es theoretisch kommen, es könnte auch jeden Tag ein ganz anderes gefährliches Virus oder Ebola selbst ausbrechen oder ein Asteroid alle Menschen töten, aber in der aktuellen Lage helfen solche rein hypothetischen Schreckensszenarien nicht weiter. Die reale Lage ist schlecht genug und erfordert andere, ihr angemessene Reaktionen.

So scheint nach den bislang vorliegenden Informationen Omikron noch deutlich ansteckender zu sein als Delta, weshalb diese Variante jetzt auch auffiel und sich so schnell verbreitet. Zugleich sind die Krankheitsverläufe wohl eher milder, was eine gute Nachricht ist. Beides ist evolutionär zu erwarten und bei den schon lange verbreiteten Corona-Viren der Fall (hohe Ansteckung bei recht niedrigen Gefahren). Negativ ist hingegen, dass der bisherige Impfschutz wahrscheinlich weniger oder gar nicht gegen Omikron wirkt. Das zeigt, wie problematisch eine allgemeine Impfpflicht ist, wenn man morgen vielleicht einen ganz anderen Impfstoff braucht (und wegen einer Impfung heute erst einmal nicht bekommen darf). Wiederum positiv ist, dass bereits angepasste Impfstoffe entwickelt werden und in wenigen Wochen einsatzbereit sein könnten.

Wieder rein theoretisch und hypothetisch sollte es sogar möglich sein, eine völlig harmlose und zugleich besonders ansteckende Variante von SARS-CoV-2 gentechnisch zu erzeugen, die dann die Infizierten wie eine Impfung auch vor den gefährlichen Varianten schützt und diese damit verdrängt. Das wäre allerdings ethisch und medizinisch riskant. So könnte diese Virusvariante für manche Menschen doch gefährlich sein oder durch eigene Mutationen sogar für viele gefährlich werden (wogegen noch eine Selbstzerstörung nach gewisser Zeit eingebaut werden könnte). Die Infizierten hätten auch nicht individuell eingewilligt, sich allerdings selbst infiziert wie bei den natürlichen Varianten. Wer solch ein künstliches Virus nicht will, hätte also einen starken Anreiz, selbst sein Infektionsrisiko zu reduzieren, so dass der Staat viel weniger vorschreiben und kontrollieren müsste.

16 Gedanken zu „Omikron und andere Virusvarianten

  1. Die Gefährlichkeit dieser neuen Variante kann ich nicht beurteilen, Offensichtlich ist aber, daß ihr Aufkommen allen in die Tasche spielt, die das Heil der Welt im Wegsperren der Menschen und der Ausgrenzung der Nichtgeimpften sehen.
    Auch ohne diese neue Variante ist jetzt der perfekte Augenblick für neue Repressionen gekommen. Da die Infektionszahlen schon wieder zu sinken scheinen, kann man dann später in Anspruch nehmen, daß sie wegen der neuen Repressionen gesunken sind. Man muß sich nur beeilen, damit das nicht zu sehr auffällt. Die neue Variante ist dabei sehr hilfreich. Die Impfpflicht ist nicht mehr aufzuhalten.

    • Wie bei den Wellen zuvor kommen die Maßnahmen zu spät, sind also eigentlich nicht mehr nötig und damit klar unverhältnismäßig. Eine Impfpflicht würde höchstens vor der nächsten Welle schützen, aber mit den aktuellen Impfstoffen nicht vor Omikron. Es wäre besser, wenn alle freiwillig kooperieren einschließlich Ungeimpften und autoritär tuenden Politikern.

      • Die Ungeimpften i.e. Gesunden kooperieren schon kräftig, weder verbreiten sie Covid noch, als Folgen der Impfungen, verstopfen Krankenhausbetten! Die Bundespressekonferenz zeigt blinden Aktionismus und Unwissen der Behörden, es handelt sich nicht um kleine „weiße“ Lügen sondern um verbrecherische Gesetzverletzungen!

      • Die Parteien machen doch selbst die Gesetze und werden dabei auch nicht mehr effektiv vom Bundesverfassungsgericht kontrolliert. Die Ungeimpften erkranken häufiger schwer, weshalb man sie aber nicht bestrafen, sondern sich besser um sie kümmern sollte. Die Politiker brauchen jedoch Sündenböcke, um von ihrem eigenen Versagen abzulenken. Kinder und andere Wehrlose kommen da wie gerufen.

  2. Die Untersuchungen dazu sind noch nicht abgeschlossen, aber empirische Daten weisen darauf hin: wir werden alle sterben. Daher muss dringend zur Impfung geraten werden.

  3. Sollte die Omicron-Variante tatsächlich eine sehr geringe Virulenz aufweisen, wäre es das ideale „Impf-Virus“. Dies wäre analog dem Kuhpockenerreger von Edward Jenner, der vor der echten Pockenerkrankung schützte und den größten Erfolg der modernen Medizin darstellt. Übrigens bevor irgend wer irgendwas von Viren wusste.
    Einschränkend: In Südafrika ist fast die gesamte Bevölkerung sehr jung. Sollte sich das oben Gesagte bestätigen, müsste man zu „Ansteckungsparties“ aufrufen.
    Das einzig wissenschaftlich Vernünftige bis dato:
    https://yourlocalepidemiologist.substack.com/p/new-concerning-variant-b11529?r=g9s8e

  4. Aktuell sterben täglich 73 Menschen an Corona. Am 13. Januar 2021 starben 1244 Menschen an Corona. Aktuell beträgt die Temperatur zwischen 0 °C und 5 °C. Am 13. Januar 2022 wird es wahrscheinlich nicht kälter sein als jetzt. So dass kältebedingt nicht mit einem Anstieg der Todesfälle zu rechnen ist. Wir brauchen einen FREEDOM DAY wir in UK.

    • Vor allem ist der R-Wert nun wieder unter 1, der Höhepunkt der aktuellen Welle also vermutlich überschritten, obwohl die ganzen diskutierten Maßnahmenverschärfungen noch gar nicht beschlossen sind (oder in einzelnen Bundesländern, wo doch welche letzte Woche beschlossen wurden, noch gar nicht wirken konnten). Die Politik läuft dem Geschehen immer nur hinterher und richtet dabei große Schäden an mit wenig Nutzen.

  5. Omikron? Wenn das so weitergeht, werden die Buchstaben des griechischen Alphabets nicht ausreichen, zumal „Xi“ von der chinahörigen WHO schon übersprungen wurde. Besser würden gleich chinesische Buchstaben für das China-Virus passen.

    Ein Hoffnung können wir haben: Was aus China kommt, hält nicht lange…!

    • Sie können sich schon mal auf die besonders gefährliche Lambda-Variante einstellen, die sogar über die Luca-App übertragen wird.

    • Was meinen Sie mit chinesischen Buchstaben? Es gibt dort Schriftzeichen. Bei den Viren gibt es unzählige Mutationen, es werden jedoch nur die Hauptvarianten mit großer Verbreitung und/oder Gefährlichkeit eigenständig benannt.

  6. Pingback: Diskussion um Impfpflicht für Kinder | Alexander Dilger

  7. Pingback: Montgomery verachtet „kleine Richterlein“, Verhältnismäßigkeit und den Rechtsstaat | Alexander Dilger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.