Prinz Philip gestorben

Gestern, am 9. April 2021, starb Prinz Philip, Herzog von Edinburg und Prinzgemahl der britischen Königin Elisabeth II., im Alter von 99 Jahren. Wie seine Frau war er ein Ururenkel von Königin Victoria. Er wurde als Prinz von Griechenland und Dänemark geboren, worauf er vor seiner Hochzeit 1947 verzichtete. Er war der dienstälteste Prinzgemahl der britischen Geschichte und eine wichtige Stütze der Königin sowie des ganzen Königshauses. Er leistete sich höchstens ein paar politisch inkorrekte Bemerkungen, aber keinerlei Skandale und Illoyalität wie so viele andere Mitglieder der königlichen Familie. Die Zukunft der britischen Monarchie ist keineswegs gesichert, wie auch das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland zerfallen könnte.

6 Gedanken zu „Prinz Philip gestorben

  1. Mit dem Abgang Prinz Philips beginnt nun das Ende der britischen Monarchie, die wohl durch ihn als Familienoberhaupt erhalten geblieben ist. Es bleibt die historische Tatsache, dass die britische Monarchie die Klammer war, welche den allmählichen Übergang vom Feudalismus zur modernen parlamentarischen Demokratie ermöglicht hat.

    Man bedenke nur, dass es „Her Majesty’s Opposition“ gab, als Opposition in Deutschland noch eine Straftat war. Ein Zustand, den Frau Merkel wieder erfolgreich anzustreben scheint.
    In den letzten Jahrhunderten hat GB der Welt ihre Sprache gebracht, aber auch die Voraussetzungen für Demokratie und Rechtsstaat. Dies wird auch Xi Jin Ping schmerzhaft lernen müssen – zumindest hoffe ich das.

    • Meinen Sie nicht, dass Prinz William ein guter König werden könnte und seine Frau Catherine eine gute Königin? Um Deutschland mache ich mir mehr Sorgen und hinsichtlich China sollte man sich keine Illusionen machen.

      • Mit Ende der Monarchie meine ich nicht das Ende der Institution, sondern dass ihre politische Bedeutung beendet ist – vielleicht spätestens nach dem 2. Weltkrieg. Sie könnte noch von Bedeutung sein als Restklammer zwischen England und Schottland, falls die staatliche Einheit (Act Of Union 1710) aufgelöst wird, die gemeinsame Krone (Act of 1607) aber fortbesteht.
        Selbstverständlich kann William mit Kate ein guter König werden, aber eben ohne politische Bedeutung, wie sie z.B. Queen Victoria hatte.
        Prince Phillip: Rest in Peace, Sir! You have done your duty.

      • Die politische Bedeutung der britischen Krone hat über die Zeit doch beständig abgenommen. Sie ist aber immer noch größer als die z. B. des deutschen Bundespräsidenten, der aktuell außerdem weniger überzeugt.

  2. Ein sehr sympathischer Mensch ist gegangen und zusammen mit seiner Frau war er ein Vorbild dafür, wie man eine lange und glückliche Ehe führen kann, wenn beide Partner immer wieder daran arbeiten. Mit ihm geht auch die Leichtigkeit. Sein Humor würde ihm in der heutigen Zeit sofort als Rassismus ausgelegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.