Nun wird selbst das Impfen verboten

Wir werden seit Monaten im Lockdown gehalten, der wenig bringt. Gegen die Corona-Pandemie tatsächlich wirksame Impfdosen wurden hingegen zu spät und zu wenig bestellt, da unsere Politiker besser im Verbieten als im konstruktiven Problemlösen sind. Entsprechend wird nun das Impfen mit einem der Impfstoffe von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verboten. „Deutschlands vorläufiger Stopp für AstraZeneca ist eine Vorsorgemassnahme – und ein Rückschlag für die Impfkampagne“, die ohnehin schlecht läuft. So wurde dieser Impfstoff von AstraZeneca anfangs gar nicht für alte Menschen freigegeben, die besonders davon profitiert hätten, weil die Datenlage zu schlecht war. Auch jetzt ist die Datenlage schlecht. So soll es bei über 1,6 Millionen Impfungen in zeitlicher Nähe sieben Hirnvenenthrombosen gegeben haben. Ein kausaler Zusammenhang ist bislang nicht nachgewiesen, aber eben auch nicht ausgeschlossen.

Nun rächt sich die übermäßige Risikoaversion zum zweiten Mal und wendet sich auch gegen die, die Panik vor der Corona-Pandemie haben oder schüren. Aus meiner Sicht rechtfertigt COVID-19 nicht die unverhältnismäßigen Grundrechtsbeschränkungen, aber ebenso wenig rechtfertigen die Impfrisiken ein völliges Aussetzen oder gar dauerhaftes Verbot der Impfungen. Eine Impfpflicht ist ohnehin nicht akzeptabel, obwohl sie inzwischen von verantwortlichen Politikern ins Spiel gebracht wird (siehe „Kretschmer schließt Corona-Impfpflicht nicht aus“), die sie vorher noch ausschlossen und als Verschwörungstheorie abtaten. Aber warum soll nicht freiwillig jeder diesen Impfstoff bekommen dürfen, der ihn möchte, insbesondere da nicht genügend viele von den anderen Impfstoffen vorhanden sind? Die Impfrisiken sind auch nach dem neusten Kenntnisstand deutlich kleiner als die Risiken durch SARS-CoV-2, woran immer noch viel zu viele Menschen sterben.

163 Gedanken zu „Nun wird selbst das Impfen verboten

  1. Diese Nebenwirkung, an der immerhin drei Personen gestorben sind, betrifft fast nur jüngere Frauen. Vielleicht gibt es Zusammenhänge zur Antibabypille (ein hässliches Wort übrigens).

    Generell stimme ich Ihnen zu, aber vielleicht könnte man AstraZeneca in Zukunft hauptsächlich bei Älteren einsetzen. Bei denen gibt es anscheinend generell weniger Nebenwirkungen, wie die große Feldstudie UK zeigt. Umgekehrt scheint BioNTech auch für Jüngere gut verträglich (siehe die Feldstudie in Israel) und sowieso eigentlich besser zu sein, sodass die Zukunft in diesem und ähnlichen Impfstoffen liegen könnte.

    • Ob es eine Nebenwirkung der Impfung ist, ist noch nicht erwiesen. Es gab andere Todesfälle kurz nach Impfungen, auch mit den anderen Impfstoffen, aber da ist der kausale Zusammenhang noch unsicherer bzw. wahrscheinlich nicht gegeben. Von Millionen insbesondere alten Menschen sterben eben einige jeden Tag, was aber in Deutschland kaum noch vermittelbar zu sein scheint.

      • Ich bin gegen einen Impfstopp, aber eben nur unter der Bedingung, dass ich nicht zu einer Impfung genötigt werde, was de facto früher oder später der Fall sein wird. Die Menschen sollen selbst entscheiden, welches Risiko sie hinsichtlich des Virus und der Impfung eingehen wollen. Ich habe als junger Mensch aber keine Lust auf eine Woche übelste Krankheit nach der Impfung, die ich so selbst und im anderen Beitrag beschrieben persönlich hautnah mitbekam. Bei der einen oder anderen „Impfreaktion“ bekommt man es nämlich durchaus mit Panik zu tun.

        Vor allem waren diese heftigen Nebenwirkungen bereits aus England bekannt. Man hat sie als Normalität abgetan tan, was ich spätestens jetzt aufgrund zahlreicher Erfahrungen im privaten Umfeld auf das Heftigste verneinen muss. Es war eine eiskalte Lüge. Hätte man mit offenen Karten gespielt, hätten viele Patienten auf einen anderen Impfstoff gewartet.

      • Es ist unwahrscheinlich dass sich diese freiheitliche Perspektive durchsetzt. M.E. hatte auch das PEI kaum eine andere Wahl, angesichts 1) der Ähnlichkeit der Nebenwirkungsfälle (ca 30) in verschiedenen Ländern 2) vorheriger Forschungsergebnisse – auch durch Forschung am PEI selbst – die einen Zusammenhang zwischen Thrombosenbildungen und Zellverklumpungen und dem Spikeprotein des SARS-COV2-Virus zeigen. (Es erscheint denkbar, dass impfinduzierte Spike-Proteine für Thrombosen und Zellklumpungen kritischere Körperregionen einfacher erreichen mögen als durch eine respiratorische Infektion aufgenommene – vielleicht gerade auch bei jüngeren Menschen – und das PEI wird dieser Möglichkeit nachgehen.) 3) die Tatsache, dass es sich bei CoVid19 um eine Krankheit mit einer vergleichsweise geringen Wahrscheinlichkeit, eine Infektion und einen schweren Verlauf zu erleiden, handelt. Denn bei aller Gefahr, die Risiken sind weder mit denen von Pocken & Pest, noch von Ebola vergleichbar.

        Mit diesen Voraussetzungen gilt „primum non nocere“ als erstes regulatorisches Prinzip, und der Staat kann hier dieses Prinzip nicht glaubwürdig durch das Prinzip des „geringsten erwarteten summarischen Schadens“ ablösen, ohne seine regulatorische Kompetenz in diesem Bereich weitgehend aufzugeben. Dies auch nachdem 1) in einer öffentlichen Kampagne den Impfstoff staatlicherseits mehrfach als „sicher“ bezeichnet wurde. 2) Der Staat den Hersteller von jeglicher Haftung freigestellt und diese selbst übernommen hat. (Indes ist ohne eine Beweislastumkehr die staatliche Haftung für Impfschäden für den einzelnen durch einen Impfschaden möglicherweise Betroffenen kaum etwas wert).

        Dessen ungeachtet sollte eine Impfung immer nur freiwillig erfolgen. Der Staat sollte sich jeglicher direkter, indirekter oder subtiler Nötigungen zu einer Impfung enthalten. Insbesondere sind amtliche Verfügungen, die eine Impfung als Zugangsbedingung für was auch immer zu erheben trachten, abzulehnen – spätestens sobald jeder Impfwillige einen Zugang zu einer Impfung nach seiner Wahl hat. Dies gilt unbeachtlich der staatlichen Aufgabe, dem Bürger die verfügbaren und notwendigen Informationen zu Impfwirkungen und Nebenwirkungen transparent und neutral bereitzustellen.

  2. Zur Ehrenrettung des besten Gesundheitsministers aller Zeiten – der sich der Tragweite dieser Entscheidung selbstverständlich völlig bewusst ist (was sonst? *Ironie aus*) – muss man allerdings hinzufügen, dass vor Deutschland bereits Dänemark, Norwegen, Island, Bulgarien, Irland, die Niederlande, Frankreich, Italien, Österreich, Estland, Lettland, Litauen, Luxemburg und Rumänien AstraZeneca oder zumindest bestimmte AstraZeneca-Chargen gestoppt haben.
    Lediglich die kanadische Regierung betont offenbar, dass ihre Gesundheitsexperten die Impfungen mit AstraZeneca für sicher halten.
    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89659758/corona-deutschland-setzt-impfung-mit-astrazeneca-aus-spahn-klaert-auf.html

    Die Bundesluftfahrtbehörde der USA (FAA) akzeptiert mit Stand gestern (15.03.2021) nur die Impfstoffe von Pfizer-BioNTech , Moderna und Johnson&Johnson:
    „Holders of FAA-issued Airman Medical Certificates or Medical Clearances may receive the Pfizer-BioNTech, Moderna, and Johnson & Johnson COVID-19 vaccines; however, a 48-hour no fly/no safety related duty interval must be observed after each dose.“
    Quelle: https://www.faa.gov/coronavirus/guidance_resources/#useOfVaccines

    Auffällig ist auch, dass selbst die sonst sehr regierungsfreundlichen ÖRR (wenn auch erst einmal nur in ihren Satiresendungen) und sogar der meinungsbildende SPIEGEL beginnen, heftige Kritik zu üben:
    https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/corona-staatsversagen-in-der-pandemie-saetze-zum-ausflippen-kolumne-a-7f9519ca-1994-48c5-81eb-607efce16cf5


    • Die Schweiz hat Astra erst gar nicht zugelassen. Und sind wir ehrlich: Schon die stümperhaft durchgeführte Studie und deren katastrophale Kommunikation hat jedes Vertrauen zerstört. Dass die EU den Impfstoff im Kampf gegen Johnson schlechtreden musste, hat der Reputation natürlich ebenfalls nicht geholfen. Mit dieser gestrigen Entscheidung ist der Impfstoff gesellschaftlich tot. Den lässt sich niemand mehr spritzen. Jetzt wird man ihn wahrscheinlich in die dritte Welt verschenken und sich dafür noch feiern lassen. Das läuft nun wie mit den Gebrauchtwagen. So zynisch es auch ist.

    • Ich plädiere dafür, auch hier den Rat des größten Bundesministers aller Zeiten einzuholen: Andreas Scheuer, fachlich kompetent, persönlich integer. Und ein Garant dafür, dass auch die CSU im September abschmiert

  3. Der Impfstoff ist für junge Menschen tatsächlich sehr schlecht verträglich, da habe ich im persönlichen Umfeld zig Beispiele dafür. 40 Grad Fieber – die Regel. Erbrechen – kann schon mal vorkommen. Allergische Reaktionen – na wenn sonst nichts ist. Taube, kalte Gliedmaßen – das geht nach einer Woche schon vorüber. Ältere Menschen (>50) scheinen dagegen gut mit AstraZeneca klarzukommen.

    Ich empfinde diesen Impfstoff tatsächlich als Frechheit und würde mich damit nicht impfen lassen. Es ist eben genau das passiert, was man befürchten musste. Ein Impfstoff musste möglichst schnell auf den Markt, sodass auf eine richtige Dosierung und ordentliche Verträglichkeit eben keine Zeit mehr dafür da war.

    Das Problem ist doch wie immer die Unehrlichkeit und das Erwartungsmanagement. So wie man bei Corona Gegenmaßnahmen ohne Schäden verspricht, so hat man jetzt eine harmlose Impfung als Erlösung versprochen. Dass die Impfung mit Sicherheit Nebenwirkungen haben dürfte und daran höchstwahrscheinlich auch Menschen sterben würden, hatte man offensichtlich nicht bedacht. Irrwitzig bei Milliarden Impfungen weltweit in kürzester Zeit, was im Prinzip ein noch nie dagewesener Menschenversuch darstellt. Impfstoffe werden sonst über Jahrzehnte entwickelt und nur ein Bruchteil der Menschen jährlich davon geimpft.

    Nun kann man freilich in der Gesamtabwägung dennoch für die Impfung plädieren. Wenige Tote durch die Impfung mögen besser sein als viele Tote durch das Virus. Eine solche Abwägung fordert aber eine Ehrlichkeit und eine Akzeptanz von Einzelschicksalen, die unsere Politik so nicht besitzt. Wer die Bevölkerung mehr oder weniger und sei es nur moralisch einer Impfplicht aussetzt, der muss eben dafür sorgen, dass die Impfung auch wirklich allerhöchsten Standards geht. Dass es alleine in Deutschland bei 83 Mio Menschen zu tödlichen Einzelfällen kommt, wird man wohl trotzdem nie verhindern können. Aber Mut zur Wahrheit gibt es in der Politik eben nicht.

  4. Man muß dieses Verbot im größeren Zusammenhang sehen:

    Laschet ist wegen der Wahlniederlagen im Südwesten angeschlagen und muß sich nun dringend profilieren. Was wäre dazu besser geeignet, als den Coronakarren als Gesundheitsminister aus den Dreck zu ziehen? Je mehr Murks Fräulein Spahn anrichtet, desto glänzender kann er als der große Retter erscheinen.
    Bei der Gelegenheit könnte er dann auch gleich noch Merz als Wirtschaftsminister installieren und damit die andere Pflaume entsorgen.

  5. Zunächst Fakten: Der Impfstoff von Astra Zeneca kann mit dem Converting Enzyne Typ II interferieren, das die Blutgerinnung mitregelt. Zwar sind nur einzelne Todesfälle bekannt, vor Allem an Sinusvenenthrombose, aber bis zu 40 % der Geimpften klagen über tagelange Kopfschmerzen.
    Die sichere rechtzeitige Erkennung einer Sinusvenenthrombose ist nur mit einer diffusionsgewichteten Kernspintomographie möglich. Die Durchführung erscheint in dieser Zahl kaum vertretbar. Es könnten also wesentlich mehr Geimpfte an unvollständigen Formen der Komplikation leiden, was nicht zuletzt das Verbot der weiteren Anwendung rechtfertigt.

    Warum in aller Welt nimmt man nicht den russischen Impfstoff Sputnik V, der inzwischen sogar von Herrn Mertens als ausgezeichnet betrachtet wird? Diesen Impfstoff habe ich hier seit langem für den Einsatz bei Hochrisikopatienten empfohlen. Er wird in Moskau in jedem Kaufhaus verabreicht. Er wirkt gegen drei Antigene gleichzeitig und ist daher bei allen Mutanten sicher wirksam.
    Es wird hier in völlig verrückter Weise das Schicksal von Herrn Nawalny und ser Ostukraine mit der Seuchenbekämpfung vermengt

    • Wie sehen Sie den BioNTech Impfstoff verglichen mit dem Sputnik? Ersterer ist bei uns die dominante Variante, so sollen im zweiten Quartal 40 Millionen Dosen geliefert werden.

  6. Welche Auswirkungen hat dieser Impfstoff in bezug der Mehrtoten? Bislang sind eventuell 0.0004% an dem Astraimpfstoff gestorben, wenn man davon ausgeht, dass der Impfstoff hier der Schuldige ist/war. Wie steht dieses Verhältnis zu den jetzt Mehrtoten, die jetzt nicht geimpft werden oder zu spät geimpft werden. Wer ist für diese Toten verantwortlich?
    Ich meine, die Politiker haben hier keine Schuld. Das Paul Ehrlich Institut hat empfohlen, die Astra Impfungen einzustellen, bis die Untersuchungen abgeschlossen seien. Da kann sich kein Politiker verschließen, auch wenn die Entscheidung im Nachhinein falsch war.

    • Es geht ja nicht nur um die Maximalvariante Tod. Auch die von Herrn Burger oben geschilderten Nebenwirkungen stehen m.E. in keiner vernünftigen Relation zum tatsächlichen Erkrankungsrisiko. Besser als Impfen ist Vorbeugen. Also AHA-Regeln einhalten, Hände regelmäßig waschen, testen, testen, testen und mindestens 1x täglich Gurgeln. Nur dafür scheinen dem Volk der Dichter und Denker mit seinen afrikanischen und vorderasiatischen „Gästen“ der gesunde Menschenverstand und die Selbstdisziplin zu fehlen.

  7. Die Grünen regieren schon seit Jahren mit, auch wenn sie noch in der Opposition sitzen. Mit dem Atom und Kohleausstieg, dem Klimamärchen und sozialistischem Bürokratismus wird die Axt an unseren Wohlstand gelegt. 16 Jahre Merkel haben ein ausgemergeltes Land hinterlassen, ähnlich verkrustete Stillstand wie nach 16 Jahren Kohl.
    Noch geht es vielen gut, aber die Grobheiten kommen nach der BT-Wahl, wenn die wirtschaftlichen Schäden nicht mehr zugekehrt werden können.

    Für mich wäre es das beste, wenn Rot2Grün die nächste Bundesregierung stellt. Dann kommt das garantierte Grundeinkommen. Das hole ich mir und trinke dann einen, auf die das bezahlen… 😜

    • Welcher (bundesdeutsche) Kanzler hat Ihrer Meinung nach denn kein „ausgemergeltes“ Land hinterlassen? Das Land stand ja nicht im Zenit seiner Blüte nach dem letzten Reichskanzler.

  8. Mittlerweile bin ich auch der Ansicht, dass RRG das ideale Wahlergebnis wäre. Ja, sie werden alles in noch schnellerem Tempo zugrunde richten. Aber es scheint mir mittlerweile die einzige Möglichkeit, um die bürgerliche Mehrheit zu einen, die ich in der Bevölkerung trotz aller Propaganda nach wie vor sehe. Wahrscheinlich braucht es die Opposition, um hier wieder eine gemeinsame Basis zu finden.

    • Das hieße, aus Angst vor dem Tod den Suizid zu wählen. Die Schäden aus RRG wären irreparabel. Bewegung wird in die festgefahrenen Verhältnisse bald auch so kommen, durch Merkels Abgang wie durch die Folgekosten der stumpfsinnigen Lockdownpolitik. Das Schlafschaf steht kurz vor einem jähen Erwachen.

      • @Eurokanadier

        Halten Sie die Schäden aus 16 (oder demnächst 20?) Jahren Merkel tatsächlich für reparabel? Wovon träumen Sie nachts?

      • Vieles ist nur noch mit Sarkasmus und Zynismus zu ertragen. Logische Argumente will doch niemand hören. Die Lüge ist so süß, aber die Wahrheit so bitter…!

  9. Ergänzend zu meinem vorigen Kommentar: Sowohl die European Medical Agency als auch das RKI und das Paul-Ehrlich-Institut sind keine wissenschaftlichen Institute, sondern lediglich Verwaltungsbehörden ohne eigene Forschung oder Recherche; engl. „paper-shufflers“.
    Mitglied der EU sein oder auch CDU-wählen gefährdet Ihre Gesundheit!

    • Die Ergebnisse mögen nicht jedem Landarzt gefallen, aber selbstverständlich wird an den aufgezählten Einrichtungen Forschung betrieben. Alles andere sind fake news. Dass es auch hierzulande eine Tendenz geben mag, gewünschte Forschungsergebnisse stärker zu fördern, mag sein. Dass wir jedoch schon soweit sind, dass Forschungsergebnisse staatlich verordnet sind, ist hoffentlich noch falsch. Allerdings sehe ich auch die Gefahr, dass die Reise in diese Richtung geht.

    • Interessant, was auch mit unserer Sprache passiert: Unter ‚handeln‘ hat man ja eher was Aktives, Positives im Sinne; heutzutage ist handeln immer mehr gleichzusetzen mit dichtmachen, verbieten und Repression.

      • Der Einwand ist natürlich berechtigt, der Stadt wurde das Schließen mittlerweile verboten. Im Endeffekt müssen es die Kommunen ausbaden, dass höhere Hierachien z.B. die Organisation der Schnelltests nicht hinbekommen. Es grenzt schon an fahrlässige Körperverletzung, die Kinder einfach ins offene Messer laufen zu lassen. Man schaue sich nur an, wie stark die Zahlen in dieser Altersklasse gestiegen sind bei gleichzeitigem Rückgang bei den Hochbetagten.

  10. Dem Spähnlein ist diesmal wohl kein Vorwurf zu machen. Der Focus berichtet, daß die Anweisung zur AstraZenecaSperre aus dem Kanzler*Innenamt kam. Andere Quellen behaupten, daß Merkel das durch diese Sperre bewirkte Impfchaos zum Anlaß für eine weitere Lockdownverlängerung nehmen will.

    Ein Schelm, der Übles dabei denkt …

  11. Pingback: Ausnahmezustand seit einem Jahr | Alexander Dilger

  12. Pingback: Impfstoff von AstraZeneca wieder zugelassen | Alexander Dilger

  13. Pingback: Impfstoff von AstraZeneca jetzt erst ab 60 | Alexander Dilger

  14. Ich sehe nicht wieso eine Impfung ueberhaupt angebracht waere, was soll dieser Vorgang denn aushelfen oder bewirken? Es gibt weder einen Grund, noch etwas dem abgeholfen werden muesste. Wie soll das ueberhsupt wirken? In der Natur gibt es keine Wirkung in dem Sinn. Man beobachtet etwas. Nur so ist es eben nicht. Ich habe versucht dies zu erlaeutern. Diese Vorstellung ist fatal.

    • Natürlich gibt es in der Natur Ursache und Wirkung. Im konkreten Fall bewirkt die Impfung, dass das Immunsystem des Körpers schneller und besser auf die Viren reagieren kann, weshalb es seltener zu Infektionen kommt und diese gegebenenfalls weniger schlimm verlaufen. Das ist grundsätzlich sinnvoll, allerdings gegen mögliche Nebenwirkungen abzuwägen.

      • Die Natur ist nicht linear, fraktal bei unendlicher innerer Komplexitaet. Da ist ueberhaupt nichts linear, auch mathematisch nicht berechenbar. Aus der theoretischen Physik wissen wir das schon, ebenso der Quanten- und Systembiologie, Erkenntnistheorie uvam und widerlegen kann man das C Narrativ schon ueber die Gauss’sche Mathematik und der Frage der Ablehnung der Nullhypothese, Korrelationen in der Natur. Und erst recht aus der Mikrobiologie usw.

      • Wie wuerden Sie denn eine Wahrscheinlichkeit mathematisch oder sonst wie formulieren? Kann dies den Quantenraum abbilden oder ein einzigartiges Objekt mit unendlicher innerer Komplexitaet repraesentieren? Was ist denn eine Wahrscheinlichkeit? Die Natur ist hoechst nicht linear.

      • Die Quantenphysik basiert doch gerade auf Wahrscheinlichkeiten. Was soll unendliche innere Komplexität bedeuten und woher wissen Sie davon? In der Natur gibt es schließlich sowohl Lineares als auch Nichtlineares.

      • Nein, die Quantenphysik basiert nicht auf Wahrscheinlichkeiten. Man erzeugt nach einem Experiment zB einen Zustand durch eine Messung um die zB bei Double Slit Interferenzmuster und Patterns von Superposition und Verschraenkung a posteriori, wohlgemerkt, im Nachhinein, zu “ beschteiben, festzuhalten, erklaeren waehrend der Zustand im Quantenraum im Phasenuebergang unbestimmt bleibt, da er unbestimmbar ist im Uebergang. Aehnlich zur nicht Gleichzeitigen Bestimmbarkeit von Ort und Impuls. Diffraktiin und Interferenz ist das Eigentliche. Nicht die Messung, auch nicht die Zustaende, sondern das Phaenomen der Unbestimmbarkeit von Diffraktion und Interferenz, nocht wesentlicher als das Phaenomen Licht. Ich weiss davon weil ich so geboren wurde. Die Natur gab es mir mit. Es war Zufall. Bestimmung oder Unbestimmbarkeit. Das fragten Sie einen Kollegen von mir auch immer ( IQ 180, Eidetic Memory). Es ist fuer mich offensichtlich, kristallklar. Aehnlich dem Mandelbrot Set. Es gibt in der Natur nur wenige Bereiche die mit nicht fraktalen Berechnumgen beschreubbar sind, ich kenne aber nichts was linear waere. Sagen Sie mir ein Besipiel. Ich weise daraufhin, dass es im Universum keine Konstanten gibt. Was befeutet unendliche innere Komplexitaet? Vieles. Die inneren Uebergaenge sind eben unendlich und einmalig, der Wandel und Zerfall ( Decay) ist staendig..Es zerfaellt. Existenz wird zB durch Ladungskonjugation induziert. Es gibt der Vorstellung von Einmaligkeit und Zufall Bedeutung. Fuer uns ist es Zufall. Fuer die Natur sind es Replikationen die durch diese Maechtigkeit des Ereignisraumes erzeugbar sind, wie auch immer das entsteht wie bei Bet Heding fuer Bakterien, um eine Ueberlebenschance zu gewaehleisten, eben Anpassungsfsehigkeit an eine unbestimmbare Zukunft, ein unbestimmbares Ereignis in der Zukunft, durch Erzeugung von Vielfalt. Das sind extrem viele Abwandlungen, zum Zeipunkt X muss die Natur, die nichts weiss, das nicht “ wissen“, es ist weder notwendig noch moeglich ( der Ideologe behauptet das jedoch, er koenne es!), es ist auch keine a ausrechenbare a priori “ Wahrscheinlichkeit“, in der Natur gibt es keine Wahrscheinlichkeiten, das ist eine menschliche Vorstellung, es passiert einfach, ist grundlos, hat kein Ziel, Existenz ist lediglich ein Ausdruck, dass Vollkommene Nichtexistenz ein Widerspruch in sich ist. Mathematisch ist es nicht erfassbar. Physikalusch betrachtet kann die mathematische Null als Phasenteiler fuer Uebergaenge nach + und – unendlich gestreckt werden, was Phasen von Energie und Materie repraesentiert, auch Zustaende von Materie. Es gibt ca 500 bisher sinnvolle States of Mattee, zN Rydberg, Majorana, Fest, Fluessig, Transparentes Aluminium ( Plasma ist kein State of Matter), es ist auch Definitionssache. Wenn Sie Bose Einstein und Dirac Fermi Statistiken nehmen aus der klassischen Physik sind das Betrachtungen von Postobservablen. Die Uebergaenge sind jedoch das Wesentliche, Dote und Antudote, Antagonist, Katalysator, Phasen… Antimaterie ist zB in EM Feldern von der Existenz geshieldet. Sie annihiliert nicht immer, sie ist unsichtbarer Teil der Existenz Dad unobsrrvable universe. Es ist nicht mit suchtbarem Licht zu erkennen, aehnlich Dark Matter. Dark Matter ist kein Stoff, es ist ein Phaenomen dass in der Dichteverteilung des Higgsfeldes ueber Phasenkonjugationen begruendet ist, konkreter ueber ein hin und herspringendes (Dirac Jiggle Vibration, Dirac Zig Anti Zack Bewegungen, siehe auch Zitterbewegung des Elektron [nach 500 Wörtern 754 weitere abgeschnitten, AD]

      • Ich wollte uebrigens aus Ihren Fragen und meinen Antworten einen Blogpost machen mit dem Titel: Gibt es Ursache und Wirkung in der Natur? Darf ich ihre Fragen in Anonymisierter Form verwenden dazu?

      • Natürlich dürfen Sie sie verwenden. Sie dürfen auch meinen Namen nennen, aber dann bitte korrekt zitieren und mir keine nicht getätigten Aussagen zuschreiben.

      • Ich hoffe, es ist mir einigermassen gelungen, es etwas verstaendlich zu sagen was ich meine. Mir faellt das nicht immer leicht.

      • Nun, ja, ich sehe das so, dass es klar sein sollte wie diejenigen denken und schreiben, die mich dauernd zu was absurdem zwingen wollen. Ich habe das auch schon direktvausgedrueckt. Ich kann das ja mal verlinken:

        Die Bundesregierund und ihre Mitlaeufer haben ihren Verstand komplett verloren und Hochverrat am Souveraen begangen.

        Wenn man den Verstand verloren hat wie die Union & Teile des Bundestages, wird man versuchen, das widerlichste & abgruendigste Verbrechen, naemlich zu fordern Kinder aufgrund einer Paranoia zwangsvergiften (Impfen) zu lassen, zu kaschieren, indem man die Aufklaerung diffamiert.

      • Ich denke nicht, dass die verantwortlichen Politiker „ihren Verstand komplett verloren“ haben. Erstens führen sie Gründe für ihr Handeln an, auch wenn ich diese nicht sehr überzeugend finde, und zweitens ist der wahre Grund nicht sachlicher, sondern politischer Art.

      • Das C Narrativ und alle Massnahmen ist aber rein politischer Natur. Es gibt keine einzige reale Begruendung dafuer. Der Epidemiologe Dr Knut Wittkiwski hat dies umfassen bestaetigt. Und sie haben ihren Verstand verloren, wobei die meisten kaum einen je hatten.

      • Eine tödliche Pandemie soll keine Begründung sein? Man kann über die Wirksamkeit und Verhältnismäßigkeit der konkreten Maßnahmen streiten, doch Politiker müss(t)en sich auch fürs Nichtstun rechtfertigen.

      • Eine toedliche Pandemie? So was gabs oefters in der Geschichte des h.sapiens. Da ueberlebten aus einer groesseren Region nur einige 10.000 Exemplare. Wenn das so ware wuerden wir hier nicht mehr vergnuegt schreiben. Da wuerden sich die Leichen in den Wohnungen und Strassen wirklich tuermen, es waere fast voellige Stille bei beissendem Geststank. Da ginge dann fast nichts mehr. Das kommt mir vor wie die kuenstliche geschuerte Massenpanik nach Ausstrahlung von Andromeda Strain 1971 in den USA. Die Leute haben doch sowas gar nicht erlebt. Das ist ja voellig laecherlich. Wo ist das Niveau der Diskussion? Es gibt da nichts zu tun, es brennt auf vielen anderen Feldern. Da muesste dringend was getan werden, allen voran dem Bildungssystem. Es bestaetigt sich immer wieder. Lesen Sie nochmal. Hier geht es um das Verstaendnis, nicht um ein Glaubenssystem.

        https://naturverstand.wordpress.com/2021/08/14/widerlegung-des-c-narrativs/

      • COVID-19 ist nicht Ebola, aber auch kein harmloser Schnupfen. Viele Maßnahmen scheinen mir übertrieben oder falsch, doch gar nichts zu tun, wäre vermutlich auch nicht optimal. Ist es so schwer zu verstehen, dass meistens ein Mittelweg besser ist als die Extreme?

      • Genozid ist extrem, vor unseren Augen!

        It’s horrifying, Australia started to vaccinate children without parents by the police https://wp.me/pd8SL8-qe

        This is Genocide! We need to inform people and parents and reject that, prevent our Governments of doing this.

      • Kommentare bitte auf Deutsch schreiben und Zitate als solche kennzeichnen. Im Übrigen ist der Vorwurf von Genozid völlig überzogen. Ich lehne Impfzwang ab, insbesondere mit den neuen Corona-Impfstoffen und für Kinder, aber dafür gibt es gute Gründe und braucht man keine Hysterie.

      • Die wollen aber die Kinder. Und Kinder koennen sich nicht wehren. Und deswegen macht man den Eltern Angst.

      • Das befürchtete Massensterben der Geimpften soll sich ja erst innnert etwa drei Jahren einstellen. Insofern liegen auch diesbezüglich noch keine überprüfbaren Erfahrungen mit den Corona-Vakzinen vor. *Ironie aus*

      • Dieser Unsinn stammt doch nicht von mir. Deshalb ja „Das befürchtete Massensterben der Geimpften soll sich ja erst innnert etwa drei Jahren einstellen.“

        Nichtsdestotrotz kann auf Grund der ungenügenden Erprobung der Impfstoffe niemand vorhersagen, was noch auf die Probanden dieses Massenexperiments kommt. Hoffentlich geht es glimpflich für die vielen Betroffenen aus, sonst drohen Amokläufe bislang unbekannten Ausmaßes.

      • Wieso gibt es eigentlich keine Proteste von Ungeimpften, die mit viel höherer Rate erkranken und versterben? Ignoranz kann tatsächlich tödlich sein.

      • Es bleibt abzuwarten, wieviele Geimpfte noch sterben werden.
        Die aktuellen Zahlen aus „vollimmunisierten“ Ländern wie Israel, Island, Gibraltar und Malta bestätigen Ihre unsubstantiierte Behauptung, dass Ungeimpfte „mit viel höherer Rate erkranken und versterben“ doch leider gerade nicht nachhaltig.

        Auch Gutgläubigkeit kann tödlich enden und manche Psychiater sprechen bereits von einem kollektiven Stockholm-Syndrom der Geimpften. Davon ab spaltet die von der Politik betriebene Hetze gegen Ungeimpfte die Gesellschaft in hierzulande noch nie dagewesener Weise.

      • Sie beziehen sich auf den „Stand der Wissenschaft“ und verweisen dazu auf einen Artikel im SPIEGEL? Also bitte …

      • Meine allgemeine Aussage ist durch zahlreiche Studien gedeckt. Der Artikel bezieht sich speziell auf Israel und Sie behaupten Ihren Unsinn ohne jede Referenz.

      • Bis auf die letzte scheinen die Quellen weniger seriös als Der Spiegel mit weiteren Referenzen. Außerdem war nicht strittig, dass es Impfnebenwirkungen gibt, sondern Ihre Thesen eines Massensterbens an Geimpften und höherer Risiken für Geimpfte als Ungeimpfte (und zwar auch bei alten Leuten und nicht nur Kindern).

      • Das ist nicht ‚meine‘ These. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass diese Befürchtung im Raum steht.

      • Sie haben diese Position hier vertreten und sollten sich jetzt nicht so billig herausreden. Befürchtungen gibt es viele, doch sie sind nur diskutierenswert, wenn sie jemand mit Argumenten ernsthaft vertritt.

      • Ich bleibe dabei. Es ist nicht meine eigene Position. Ich habe nur darauf hingewiesen. Aber auch ohne diese Position selbst einnehmen zu müssen (Befürchtung eines anstehenden Massensterbens), muss ich mich noch lange nicht Ihrer in meinen Augen leichtfertigen Impfgläubigkeit hingeben. Das diesbezügliche Spektrum besteht nicht nur aus Schwarz und Weiß.

      • Len Sie die dazu verlinkten Artikel. Dort finden Sie die Begründung. Ich selbst werde nicht die Begründung für Thesen oder Befürchtungen Dritter herausarbeiten. Das sehe ich nicht als meine (Fleiß)Aufgabe an.

      • Sie haben bezweifelt, dass Ungeimpfte mit höherer Rate erkranken und versterben, dazu aber keinen Artikel verlinkt, weil es empirisch nachweisbar so ist.

      • Ich denke, Sie sollten noch einmal genau lesen, statt hier einmal mehr Ihre unnachahmliche Meinungskolonialisierung zu betreiben.

      • Im Gegensatz zu Ihnen lese (und schreibe) ich genau, z. B. diesen Kommentar von Ihnen, zu dem Sie offensichtlich auch wieder nicht stehen wollen. Wenn Sie etwas gar nicht so meinen, dann schreiben Sie es doch einfach auch nicht bzw. gleich richtig.

      • Worin sehen Sie den Widerspruch?
        Selbstverständlich stehe ich zu meinen Positionen.

        Im Unterschied zu Ihnen blaffe ich aber nicht mit dem FFF-Narrativ „Meine Behauptung entspricht dem Stand der Wissenschaft“, für das Sie noch immer keine ausreichenden Belege geliefert haben. Auch Sie sollten doch inzwischen längst bemerkt haben, dass sich die Wissenschaft in dieser Frage keineswegs so einig ist, wie die regierenden Kakistokraten, denen Sie diesbezüglich erstaunlich unkritisch folgen. Stattdessen verweisen Sie auf einen Artikel ausgerechnet des ‚SPIEGEL‘, den Sie damit tragikomisch in den Stand eines Wissenschaftsmagazins zu erheben versuchen.
        Kleiner Nachschlag zur Gedächtnisauffrischung (die Unabhängigkeit Ihres neuen „Wissenschaftsmagazins“ SPIEGEL betreffend):
        https://www.cicero.de/innenpolitik/spiegel-magazin-foerderung-bill-gates-duenger-verschwoerungstheorien-corona-proteste

      • Ihre Behauptungen entsprechen doch auch gar nicht dem Stand der Wissenschaft, sondern sind einfach nur Unsinn, für den Sie weder Argumente noch Belege haben, wovon Sie mit ganz anderen Mätzchen abzulenken versuchen. Dass durch die Impfungen die Infektionen, die schweren Erkrankungen und Todesfälle durch COVID-19 zurückgehen, sind offensichtliche Tatsachen, die sich überall in den Daten zeigen. Seriöse Impfkritiker, die es tatsächlich gibt, setzen an ganz anderen Punkten an.

      • Es ist für Sie also „selbstverständlich“, dass ein innert 14 Tagen nach der Impfung daran Verstorbener aus der Statistik fällt, da er ja nach Auffassung der Impfstoffhersteller – die ohnehin keine Verantwortung für ihre Impfstoffe übernehmen – noch gar nicht geimpft ist? Aha.
        „1984“ oder „Animal Farm“?

      • Es geht dabei nicht um mögliche Impftote, wofür Todesfälle direkt nach der Impfung besonders relevant wären, sondern um Todesfälle durch COVID-19. Da die Impfung eine gewisse Zeit braucht, bis sie das Immunsystem hinreichend angeregt hat, sind frisch Geimpfte natürlich anders zu werten als schon länger (in diesem Fall zwei Wochen) Geimpfte.

      • Haben Sie den Artikel überhaupt gelesen? Er bestätigt doch all meine Punkte: Die Impfstoffe reduzieren die Wahrscheinlichkeiten einer Infektion, einer schweren Erkrankung und des Versterbens durch SARS-CoV-2. Die Kritik zielt darauf, dass z. T. noch mehr versprochen wurde wie eine (fast) vollständige Verhinderung von Infektionen oder auch des Ansteckens von anderen durch Geimpfte.

      • Sie ignorieren sowohl die für viele Impflinge heftigsten Nebenwirkungen als auch die Todesfälle durch Impfung sowie die noch gar nicht bekannten Langzeitfolgen/-risiken völlig.

      • Sie lesen wieder nicht genau. Im Gegensatz zu Ihnen ignoriere ich keine Risiken, sondern wäge sie gegeneinander ab, weshalb ich älteren und alten Menschen die Impfung empfehle, Kindern aber nicht.

      • Dass Sie Kindern die Impfung nicht empfehlen, ist hier sicher niemandem entgangen.

        „Ältere und alte Menschen“ pauschal über einen Kamm geschert als eine homogene Risikogruppe zu betrachten, ist jedoch plumpeste Schwarz-Weiß-Malerei. Sie haben offenbar noch nicht begriffen, dass die Risikoprofile erwachsener Menschen sehr unterschiedlich sind. Diese hängen sowohl von Vorerkrankungen als auch von der Lebensweise ab. Sowohl was das im Falle einer Infektion bestehende Risiko einer schweren Erkrankung als auch die Risiken von Impfschäden angeht.

        Zudem maßen Sie sich an, eine Risikoeinstufung für Ihnen nicht einmal persönlich bekannte Personen vornehmen zu können. Wenn das nicht überheblich ist, was dann?

      • Ihre Ignoranz ist überheblich und gefährdet Menschenleben. Dass Sie für sich so entscheiden, steht Ihnen frei, aber wenn Sie hier öffentlich AfD-Propaganda betreiben, sollten Sie schon Gründe dafür vorbringen können. Es kann Risikofaktoren geben, die für oder gegen eine Impfung sprechen, wobei der statistisch bedeutendste Risikofaktor das Alter ist gefolgt vom Geschlecht. Für alte Männer ist COVID-19 besonders gefährlich und die Impfung nicht, bei jungen Mädchen ist es umgekehrt.

      • Was bittescön hat das denn mit „AfD-Propaganda“ zu tun?

        Es geht hier ausschließlich darum, dass Sie persönliche Entscheidungen anderer nicht akzeptieren und Verallgemeinerungen, bei denen Sie sich auch noch auf dubiose Quellen stützen, zum Mantra erklären. Sie weigern sich zu differenzieren.

        Im Übrigen ist Ihr einstiges Idol, der Bismarckverneiger und AfD-Ehrenvorsitzende Dr. Alexander Gauland, längst selbst geimpft.

      • Es reicht jetzt. Ich akzeptiere doch Ihre dumme Entscheidung für Sie selbst, aber nicht Ihre ständigen Falschbehauptungen. Da Sie keine Evidenz bringen, ist diese Diskussion jetzt beendet.

      • Was ist denn “ Die Wissenschaft“? Gibt es eine einheitliche Wissenschaft? Die Frage ist wichtiger als die Antwort.

        Zur Wissenschaftssuffassung:

        Es mag ja jedem , dass es die Natur gibt, was auch immer das sein mag, aber DIE (einheitliche) Wissenschaft gibt es nicht, das ist immer ein Prozess der nie endet und immer hoechst ambivalent ist, zudem verwestlicht fuer Technologien und Lebensweise.

        Wissenschaft entsteht aus Neugier, Passion und Imagination.

        In der Wissenschaft ist keine Wahrheit, sondern Schoenheit.

        Die Frage ist wichtiger als die Antwort.

        And there are 4 Lights!

        And there are 4 Lights zur Wissenschaftsauffassung, Star Trek TNG 

        Und es kommt nicht darauf an ob man Recht hat, sondern dass man und moeglichst Viele es verstanden haben!

        Wir verraten nicht die Ideale der Wissenschaft. Wir haben Vorbilder wie Clara Immerwahr, Rosalind Franklin oder Ettore Majorana. Wir kennen das Verhaeltnis zwischen Clara, Fritz Haber und Alfred Nobel. Hitler wurde ua krank durch Senfgas.

        Die Erziehungsideale des Weltbundes fuer die Erneuerung in der Erziehung. Und Montessori Paedagogik. Dann braucht man die Welt nicht zu heilen.  

        https://t.co/dnhuJyZAsv

      • Es gibt die Wissenschaft(en) mit verschiedenen Disziplinen, Methoden und Ansichten. Gemeinsam ist das Streben nach Erkenntnis, wobei erkannt werden soll, was wahr ist, ob es nun schön ist und uns gefällt oder nicht.

      • Ich kann diese Kommentare nie redigieren, das ist so unkomfortabel, habe so viele Anfragen. Hier fehlte zB der Link zu And there are 4 Lights Die Frage ist wichtiger als die Antwort.

        And there are 4 Lights!

      • Wen dem so waere, ich teile hier mal was aus der theoretischen Physik:

        The double slit experiment demonstrates the wave to particle repulsing of the photon. The lower the frequency the more mass has a photon, the higher the frequency the less mass.

        The faster the light travels, the less mass has a photon.

        This is about phase transition pulsing and the duality of light.

        The photon is the highest state of energy. In this picture is either matter or energy.

        The highest state of a photon is a tachyon in the Einstein picture or pure energy.

        Pure energy is a zero mass concept. A zero mass particle cannot have duality.

      • Den Zusammenhang verstehe ich nicht und die Aussagen sind auch nicht ganz richtig. Photonen haben keine Ruhemasse, die Lichtgeschwindigkeit ist für alle gleich und kann (im Vakuum) auch nicht überschritten werden. Überlichtschnelle Tachyonen existieren dementsprechend nicht.

      • Sie erzählen hier die Unwahrheit und wollen, dass man Ihnen ohne Argumente glaubt. Ich bin kein Physiker, aber meine rudimentären Kenntnisse der Relativitätstheorie reichen an dieser Stelle aus.

      • Mein Gott, Sie plappern doch nur unreflektiert nach was man ihnen erzaehlt hat. Sie haben nichts verstanden und werden es offensichtlich auch nicht. Die Dummen regieren hier. Sie muessen die Dinge auch verstanden haben. Was ist denn Wissen? Haben Sie auch schon mal einmal eine einzige Frage gestellt?

      • Sehen Sie, mein Befürchtung bewahrheit sich und Sie halten nicht Ihr Wort. Sie erzählen hier doch dauernd unverständliche Sachen ohne Begründung. Bitte hören Sie auf damit. Wenn Sie Gründe haben, legen Sie diese nachvollziehbar dar.

      • Die Impfungen erzeugen keine Mutationen, können jedoch den evolutionären Druck auf sie verändern. Das Hauptproblem sind jedoch auch dabei die Ungeimpften, die sich viel leichter infizieren. Bei einer hohen Impfquote ließe sich tatsächlich Herdenimmunität erreichen und die explosionsartige Verbreitung der Infektion beenden.

      • Ich warne damit nur unbedarfte Menschen die es nicht verdient haben, dass die Pharmalobby ihr Leben und das ihrer Kinder zerstoert, irreversibel, fuer immer. Das ist wie ein Todesurteil. Wer Erwachsen ist und das tun will kann sich jabben lassen. Doch Kleinkinder koennen sich nicht wehren. Und Eltern macht man ungerechtfertigte Angst.

      • Die Impfung kann zu schweren Schäden bis hin zum Tode führen, COVID-19 allerdings auch. Bei Abwägung der Risiken lohnt sich die Impfung für die meisten Älteren und Alten, bei Kindern hingegen bislang nicht.

      • Die Impfung wird alles zerstoeren, Mensch und Kind. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis deren Welt untergeht. Gott moege deren Seele gnaedig sein. Amen.

      • Für Ihre Untergangsträume gibt es keine empirische Grundlage. Tatsächlich retten die Impfungen weltweit Millionen Menschenleben.

      • Sie übersehen, dass 89 Prozent der Briten über 16 Jahre bereits geimpft sind (80 Prozent zweimal), die Sterbewahrscheinlichkeit für die Geimpften also deutlich kleiner ist als für die Ungeimpften trotz des durchschnittlich höheren Alters. Das erklärt auch, warum die Todeszahlen jetzt viel niedriger sind als bei der zweiten Welle, an die die Infektionszahlen leider wieder heranreichen, da die Delta-Variante ansteckender ist und es weniger Gegenmaßnahmen gibt.

      • Zudem verschliessen Sie die Augen vor dem tatsaechlichen Geschehen und koennen die Natur nicht lesen. Shakehands mit der Polit Clique. Wie man da noch abestumpft sein kann war mir immer ein Raetsel. Die haben jede Grenze schon lange uebertreten. Fie kommen mit Freiheitsstrafen dann nicht mehr aus. Das wird oeffentlich angeprangert als Verbrechen. Sie koennen sich da einreihen.

      • Sie wollen mich also einsperren (oder noch schlimmer bestrafen), weil ich eine andere Meinung als Sie vertreten und diese auch noch im Gegensatz zu Ihnen begründen kann. Ich will Sie im Gegenzug nicht einsperren, mache jedoch Ihre frühere Zusage wahr, dass Sie hier nichts mehr schreiben. Leben Sie wohl!

      • @Hixgrid

        Wo kein Kläger, da kein Richter.
        Wollen wir wetten, dass in Deutschland keiner dieser Kakistokraten aus dem Corona-Kabinett für seine Bestechlichkeit oder gar sein Unvermögen hinter Gitter kommt?
        Selbst in eindeutigen Fällen bei käuflichen Abgeordneten (z.B. Maskendeals) kommt es – wenn überhaupt – allerhöchstens zu Rücktritten, Bußgeldern oder Bewährungsstrafen.

      • Ist Unvermögen strafbar? Auch politische Fehler sollten nicht durch eine politische Justiz verfolgt, sondern von den Wählern sanktioniert werden. Persönliche Bestechlichkeit, Untreue, Amtsmissbrauch etc. sollten hingegen tatsächlich stärker geahndet werden.

      • @Alexander Dilger

        Und wo genau ziehen Sie die Grenze zwischen Bestechlichkeit, Untreue, Amtsmissbrauch etc. und „politischen Fehlern“? Mit diesem Terminus lässt sich alles verharmlosen und Sie stellen korrupten Kakistokraten geradezu einen Persilschein aus.

      • Nein, das sind völlig verschiedene Sachverhalte. Ganz schlechte Politik kann doch z. B. in Wahlprogramme stehen. Wenn Politiker diese dann umsetzen ohne zusätzlichen (über die Nominierung durch die Partei hinaus) persönlichen Vorteil, ist das kein Fall für die Justiz, die sonst rein politisch wäre und sich über den Souverän erheben würde. Wähler sollen doch auch nicht für das Wählen der falschen Parteien sanktioniert werden, auch wenn sie damit großen Schaden anrichten können. Welche Politik überhaupt falsch ist, steht nicht objektiv fest, sondern ist Sache des demokratischen Prozesses. Hinterher kann man klüger sein, doch in der Praxis liefe Ihre Forderung einfach darauf hinaus, dass neue Wahlsieger sich an ihren Vorgängern rächen würden.

      • Seit wann fühlen sich Politiker denn an die Wahlprogramme ihrer Parteien gebunden?

      • Es sind nicht alle Politiker wie Frau Merkel und ihre Gefolgschaft. Außerdem sind hier die Wahlprogramme nicht entscheidend, sondern der Unterschied zwischen politischen und persönlichen Entscheidungen.

      • Im Wahlkampf sind Wahlprogramme natürlich ein wichtiges Tool, um auf Stimmenfang zu gehen. Aber schon Adenauer sagte bekanntlich „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“. Und genau so verhält es sich (leider) auch mit Wahlprogrammen. Innerparteilich sind Wahlprogramme sowie so für die Tonne, da letztlich die Fraktionen und Abgeordneten bestimmen, welche Politik eine Partei tatsächlich verfolgt und nicht das Wahl- oder Parteiprogramm.

      • Sie können dagegen sein, sollten aber nicht zum offenen Rechtsbruch aufrufen, sondern auf eine Anpassung der Normen, ordentlich arbeitende Gerichte und auch demokratische Wahlen setzen. Sachlich macht es einen Unterschied, ob Masken in Gebäuden oder draußen getragen werden müssen, ob etwas räumlicher Abstand eingehalten werden muss oder Kontakte ganz verboten werden.

      • Persoenlicher Appell Dr med C J K https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10216672176396044&id=1809861359

        Die Impfstoffe taugen nicht nur nichts, sie erzeugen sogar nicht ganz so harmlose Mutante.

        https://sciencefiles.org/2021/08/27/langer-und-mehr-vollstandig-geimpfte-sind-superspreader-neue-studie/amp/

        https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3897733

        https://viroliegy.com/2021/08/26/passage-in-vero-cells-the-variant-game/

        💉💀💉
        „Vaccinated people are dangerous and should be isolated from society“ – top French vaccine expert Professor Christian Perronne

        #vaccine #vaccineSideEffects
        #vaccinated #VaccinationCovid
        #UNagenda21 #Depopulation https://t.co/ZUIuJYllwT

        https://naturverstand.wordpress.com/2021/08/14/widerlegung-des-c-narrativs/

      • Bitte unterlassen Sie solche wirren Kommentare auf meinem Blog. Wenn Sie ein Argument gegen Impfungen vorbringen wollen, formulieren Sie es bitte in eigenen und klaren Worten.

      • Das habe ich, nur es muss auch gelesen und verstanden werden. Wirr ist die Corona Politik.

      • Das haben Sie nicht. Die offizielle Corona-Politik ist schlecht, doch das Impfen ist für die meisten Erwachsenen gut bzw. besser als die Alternative, sich ungeschützt mit SARS-CoV-2 infizieren zu können.

      • Doch, auf meinem Blog, Die Widerlegung des C Narrativs und einige andere mehr, auch durch andere Autoren. ZB die Kontamination des Polio Vaccines. Sie muessen es nur verstehen wollen.

      • Ich sage es in aller Deutlichkeit:
        EIN VERBRECHEN ⚠️

        Medizin: Zu aller erst nicht schaden(!) und Leid zu lindern (Risiko-Nutzen)

        🔸 Nürnberger Kodex:
        https://de.m.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Kodex

        🔸 Genfer Gelöbnis:
        https://de.m.wikipedia.org/wiki/Genfer_Deklaration_des_Welt%C3%A4rztebundes

        🔹 Paragraph 240 des StGB
        Nötigung zu Übel (höhere Strafe, wer sein Amt mißbraucht)
        https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__240.html

        Quelle Artikel und Screenshot:
        https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_90730912/experten-rechnen-mit-impfstoffen-fuer-saeuglinge-ab-fruehjahr.html

        @ibasid

        https://t.me/miteinander_mutig_sein/3823

      • Kommentare ohne eigene inhaltliche Aussage von Ihnen, die nur aus Links und ungekennzeichneten englischsprachigen Zitaten bestehen, schalte ich nicht mehr frei.

        Für Kinder und selbst Babys passende und richtig dosierte Impfungen wären doch gut. Allerdings müssten diese sehr, sehr sicher sein, damit sie für die Betreffenden nicht gefährlicher sind als COVID-19 selbst.

      • Das sind Fake News. Geimpfte erkranken seltener und weniger schwer im Vergleich zu Ungeimpften. Sie können sich und andere allerdings infizieren, das wird nicht unmöglich, nur unwahrscheinlicher.

      • Die Daten zeigen, dass es genau umgekehrt ist, genau wie neueste Studien der CDC. Ich hatte das vorausgesagt. Die Geimpften sind nicht nur gefaehrdeter als die naturbelassenen, sondern durch Erzeugung der Mutationen die eigentliche Gefahr. Zudem macht die Regierung die Hysterie und Panikmache, nicht die Aufklaerung. Wenn das zu entscheiden haette, waere gar keine Panik, das haette nie stattgefunden, wir haetten uns um die wirklich wichtigen Dinge gekuemmert, wie zB das Bildungssystem. Das gehoert reformiert und geoeffnet. Wir sehen uns dann nur gezwungen vor den Bedrohungen die durch die Regierung ausgehen zu warnen, und die sind wirklich ernst. So langsam kommem auch die Mainstreammedien dahinter. https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/cdc-corona-geimpfte-101.html

      • Das ist einfach falsch. Es gibt keine solche Studie vom CDC (falls doch, bitte diese direkt verlinken). Der von Ihnen verlinkte Beitrag enthält doch auch genau die gegenteilige Aussage: „US-Virologen betonen aber, dass die Wahrscheinlichkeit, das sich Geimpfte mit der Delta-Variante infizieren, immer noch deutlich geringer ist als bei Ungeimpften.“

      • Das ist nur die offizielelle Version. Ich habe Links die ich gefunden habe auf meinem Blog verlinkt. Es ist nun mal nicht so. Warum denken nicht alle mal selber und leiten es sich selber her. Ich habe den Studenten immer gezeigtvwie sie sich die Formel selber herleiten koennen. Dann brauche ich sie nicht auswendig zu lernen. Deshalb einfach mal Augen und Medien zu selber machen. Dann kann man selber dahinterkommen. Sonst wird es wie ein nationales Stockholmsyndrom. Es kommt auch nicht darauf an Recht zu haben, sondern, dass man es verstanden hat. Ich gebe die Antwort nur ungern. Das bringt aus paedagogischen Gruenden nichts. Es gibt zudem weder nur eine Antwort noch nur eine Wissenschaft Nur hier ist es so, dass wir mit einer kuenstlichen Hierarchie zu tun haben die uns ihren Unsachverstand aufdruecken will. Gaebe es kein Geld sondern andere Moeglichkeiten fuer Handelssysteme etc, dann waere wenn man Frau Merkel im Fahrstuhl begegnet sie einfach nur eine dicke Frau.

      • Der Schluss ergibt sich aus den Daten. Diese könnten natürlich auch falsch sein, aber was spricht dafür und woher bekommt man dann bessere?

        Frau Merkel ist nicht wegen ihres Geldes oder als gute Händlerin bedeutend, sondern wegen ihrer politischen Macht.

      • Ich habe die Interpretationsfrage der p- values, p-mean auf meinem Hauptblogartikel zur Widerlegung des C Narrativs verlinkt und angedeutet. Zudem das Allgemeinverstaendnis angesprochen. Bessere Daten geht nur unabhaengige Leute und Institutionen, die haben nur weniger Funding, Infrastruktur und werden oft weggejagd. Dann der Naturverstand. Ohne Geld keine politische Macht. Sie und andere sollten auch inhaltliche Fragen ueber die Natur stellen.

      • Genau das ist doch die eigentliche (und völlig unterschätzte) Gefahr. Geimpfte wägen sich in trügerischer Sicherheit und tragen die Viren so fröhlich weiter.

        Davon abgesehen wird auch die Beendigung der Gratistests die Infektionszahlen erhöhen, da die Testbereitschaft zurückgehen wird und so nicht mehr so leicht nachverfolgt werden kann, wer infiziert ist und als möglicher „Spreader“ in Frage kommt. Die Tests (nur) für Ungeimpfte ab Oktober kostenpflichtig zu machen ist eine der allerdümmsten Entscheidungen in der ganzen Corona-Tragödie.

      • Es gab noch viele weitere sehr dumme Entscheidungen. Bei jedem realen Problem zeigt unsere Regierung ihre fehlende Kompetenz.

      • Ganz genau! Und dies passt gut auf unsere Wissenschaftsauffassung, Star Trek TNG….and there are 4 lights! https://youtu.be/jk3EsXgXcyQ Sagte ich das schon? Uebrigens, es mag ja jedem einleuchten, dass es die Natur gibt, was auch immer das sein mag, aber DIE ( einheitliche) Wissenschaft gibt es nicht, das ist immer ein Prozess der nie endet und immer hoechst ambivalent ist, zudem verwestlicht fuer Technologien & Lebensweise.

      • Die Wissenschaft teilt sich in verschiedene Disziplinen, in denen es auch jeweils unterschiedliche Auffassungen gibt. Für Wissenschaft(ler) konstitutiv ist jedoch, dass systematisch und auf vernünftige Weise nach Erkenntnis gestrebt wird. Diese Erkenntnis ist nicht absolut, aber auch nicht willkürlich oder beliebig, sondern so gut wie möglich begründet.

      • Ich habe gerade zufaellig ein Beispiel gefunden, das aber wieder etwas anders ist, in der Natur muss ich nicht auf die Stereochemie achten https://youtu.be/ynGaojQtsuw. Wesentlich ist dass Sie es verstehen. Ich kann und will Sie nicht von was ueberzeugen. Das funktioniert nicht. Es geht darum, ob sie es verstehen, lernen es zu verstehen, verstehen wollen oder initiierbar sind fuer die Grundlagen um es ueberhaupt verstehen zu koennen. Und das gilt fuer alle. Sie machen was fast alle tun. Sie gehen von etwas aus dass Sie kennen oder/ und man ihnen gesagt hat. Vergessen Sie alles was man Ihnen gesagt hat. Verlassen Sie sich nur auf ihren eigenen Verstand, so als muessten Sie im Urwald ueberleben. Und Sie stellen Assertions, Behauptungen entgegen. Diese Assertions haben Sie die ueberprueft wie die Zustande kamen? Das fuehrt zu nichts. Es geht nicht darum ob ich oder Sie recht haben. Die meisten Leute verstehen das auch nicht. Es kann nur gehen wenn Sie zB Fragen stellen oder es selbst aus Ihnen heraus entwickeln oder sich die Grundlagen klar machen. Wir koennen bei der Raumtopologie anfangen die auch fuer Molekuele sehr wichtig ist, deren Ausrichtung im Raum und Uebergaenge, uvam. Gibt es in der Natur Hoehe, Breite, Laenge? Warum sind Ausrichtungen und innere Faltungen, Beziehungen, Anirdnungen, Bindungen, Ringe und Tausend weiterer dieser Eigenschaften, da gibts praktisch unendlich, mal mehr mal weniger bestimmend wichtig? Je mehr Sie verstanden haben, desto unsicherer werden Sie im Urteil. Nurveinescwissen Sie dann blitzschnell ganz sicher: was in jener Theorie xyz der Banalen Ecke so einfach behauptet wird, stimmt nicht, und fuer mich persoenlich schon gar nicht.

      • Ich verlasse mich auf meinen Verstand, aber das verstehe ich nicht. Was wollen Sie damit sagen und warum sagen bzw. schreiben Sie es dann nicht direkt?

      • Einige scheinen sich in ihrer Ablehnung der (Corona-) Impfungen völlig zu verrennen. Das Interessante ist, dass diese Einstellung evolutionär nachteilig ist. Langfristig haben die Vernünftigen also wenig zu befürchten, kurzfristig ist die Haltung für die Allgemeinheit ein Problem (Stichwort Entstehung von Mutanten).

      • Mit der Evolution ist es nicht so einfach. Für Viren sind ein paar Wochen eine lange Zeit, bei Menschen braucht es Jahrhunderte oder Jahrtausende, bis die Selektion wirksam wird, insbesondere bei relativ kleinen Todesraten. Hinzu kommt, dass durch COVID-19 vor allem sehr alte Menschen sterben, die sich nicht mehr fortpflanzen und auch schon hinreichend um ihre Kinder oder sogar Enkel kümmern konnten. Außerdem kann abweichendes Verhalten evolutionär vorteilhaft sein, selbst wenn es individuell nicht optimal ist (bei relativ größerem Sterberisiko durch COVID-19, aber einem winzigen Restrisiko, dass die Impfung doch allen Geimpften massiv schadet).

  15. Loeschen Sie bitte die erste Versiin, da sind zu viele Typos und Unklarheiten drin. Ich konnte nicht darauf achten um den Faden nicht zu verlieren, wollte es abschicken bevor der Text verloren geht. Konnte es nicht editieren.

    [684 von 1.182 Wörtern und Einzelzeichen gelöscht, AD.] Was ist den die Null? Phasenuebergang?  Wieviele Nullen gibt es denn? Unendlich ? Verteilung der nicht trivialen Nullstellen in Riemann’s Zeta Funktion zu Abstaenden von 1/2? Das Spektrum
    von Riemannium? Primzahlen sind NICHT zufaellig verteilt ( Mersenne Primes), die Planck Laenge gibt eher die Durchlaessigkeit fuer ein Phasen Quantum Virtual wieder als eine Groesse. Existenzinduzierung eben).

    Fuer die Medizin und Gesundheit: die Stereospezifitaet zeigt schon, dass derselbe Stoff ein Gift statt Heilmittel sein kann, wenn es in einer anderen chiralen Ausrichtung vorliegt. Ich spare Kosten um mir die exakte Trennung bzw Diskriminierung des giftigen Teils zu sparen, und schon verabreiche ich den Leuten Gift statt ein Heilmittel. Muss ein Heilmittel ueberhaupt stofflich sein? Nein, muss es nicht! Was soll es denn heilen? Ist Krebs oder ein Zustand eine Krankheit?  Ein als Heilmittel gedachter Stoff kann durch ein falsches Verhaeltnis, Dosierung, Mischung, Auspraegung, Chiralitaet und unendlich viele andere Auspraegungen zum puren Gift mutieren. Wenn es Sie dann persoenlich trifft, warum auch immer, dann geht ihre Welt gnadenlos und irreversibel, teils qualvoll unter. Es ist dann gleichgueltig bei wievielen das weniger oder gar nicht der Fall war. Sie sind disabled oder tot, irreversibel. Wumm! Die Araber trinken in der Wueste heissen Tee. Sie gehen mit der Natur, mit dem Koerper der auf ein Heissgetraenk mit innerer Abkuehlung reagiert. Der Koerper erhoeht bei einer Influenza die Temperatur. Er geht nicht dagegen, nicht gegen die Natur sondern mit der Natur. Innerhalb von Uebergaengen, Quantenschwellwerten. Ab einem bestimmten Quantenschwellwert wird es toedlich. Nun, die Vorstellung von Wirkung und Ursache Wirkung ist irrefuehrend. Zum einen sind Dinge in der Natur multikausal. Zum anderen ist es in unseren Koerper immer eine Antwort! Eine zB Immunantwort, eine Autoimmunantwort und Verhaeltnisse aendern sich. Wie bei Krebs, einer Host Cell Revolution das Verhaeltnis der Laenge der Telomere zum Zellteilungsverhaeltnis. Muss ich das wissen? Nein, nur soll ich gezwungen werden die hoechst falschen Theorien von korrupten Scheinwissenschaftlern  zu akzeptieren was fuer mich Lebensgefahr bedeutet. Schon da die  den Verstand verloren haben und gemeingefaehrlich sind. Die Quantenbiologie stellt  Ursache Wirkungs Heilslehren der Heil Faschisten auf den Kopf samt der Mendel’schen Vererbungsquatschgesetze, Autismus, Asperger, Parkinson, Demenz, Krebs, Antibiotika, Polio, Masern, Leukaemie, was auch immer Sie wollen- auch Androgynitaet oder Geschlecht, Prionen, Virome ….. Taxonomie …. ich hoere mal auf…. Ich sage Ihnen, die ( westliche)  Welt ist dumm gemacht worden von Kleingeistern. Das C Phaenomen zeigt, dass fast die gesamte Welt damit ueberfordert ist. Das ist ueber deren geistigem Horizont, allerdings kann das jeder leicht erkennen und durchschauen, der noch einen aktiven Naturverstand hat. Dafuer braucht es weder Studium noch Prof Titel. Aktive, Kinder- und Naturliebende Menschen koennen das gut einschaetzen. Geisteskranke nicht. Die Antwort im Koerper ist eben auch nicht linear. Es geht nicht um “ Wirkung“ sondern um die Antwort zur Lebenserhaltung.

    • Das war vom System als Spam einsortiert worden, vielleicht weil es dem anderen Kommentar zu ähnlich war. Ich habe jetzt den hinteren Teil stehen lassen, den ich allerdings ähnlich unverständlich finde wie den vorderen.

      • Ach Gott, bei dieser Version fehlt ja alles Wesentliche. So kann man da ja gar nichts verstehen.

  16. Doch, gibt es, man kann die Augen verschliessen oder jetzt schon auf den Mainstreammedien googeln.

    Und es ist wie ich sagte: Impfungen sind biologische Waffen, das ist doch offensichtlich.

    Beweis:

    Reverse Engineering mit Quellcode des BioNTech/Pfizer SARS Cov2 Impfstoffes.
    Die Impfung ist eine biologische Waffe.
    Vortrag Fred Corbin: geleakte Pfizer-Impf-Dokumente & Daten der „gelöschten“ Datenbank des Wuhan-Labors w. erläutert.
    Brweis PLANdemie

    https://rumble.com/vlhkwe-irrefutable-evidence-that-sould-send-all-who-knowingly-cooperated-to-prison.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..