Freie Wähler in Rheinland-Pfalz und FDP in Baden-Württemberg wählen

Angesichts der hohen inhaltlichen Übereinstimmung beim ‚Wahl-O-Mat Rheinland-Pfalz 2021‘ hatte ich vor gut drei Wochen die FDP zur Landtagswahl dort nächsten Sonntag empfohlen. Allerdings hatte ich Bedenken, weil sie nach der letzten Wahl sofort umgefallen war und eine zuvor ausgeschlossene Ampelkoalition bildete, die sie auch jetzt wieder am ehesten anstrebt.

Nun möchte ich meine Empfehlung ändern, weil sich durch jüngste Wahlumfragen die Chancen einer anderen Partei verbessert haben. „Die Freien Wähler werden es nicht in den Landtag schaffen“, hatte ich geschrieben, weil sie bis dahin in den Umfragen entweder gar nicht separat ausgewiesen wurden oder auf maximal 3 Prozent kamen. In den jüngsten Umfragen kommen sie allerdings auf mindestens 4 oder sogar 5 Prozent (siehe hier), wobei die jüngsten CDU-Skandale noch gar nicht ihre volle Wirkung entfaltet haben. Die Freien Wähler haben also eine realistische Chance, in den Landtag einzuziehen, und sind besonders für enttäuschte CDU- und FDP-Wähler interessant.

Viele haben Angst, ihre Stimme zu verschenken, wenn es eine Partei nicht über die undemokratische Fünf-Prozent-Hürde schafft. Aber gerade wenn eine Partei nahe an dieser Grenze steht, sind Stimmen für sie besonders wertvoll und können tatsächlich einen Unterschied machen. Wahrscheinlich käme es trotzdem zu einer Ampelkoalition, doch dann würde die bürgerliche Opposition gestärkt, was auch Signalwirkung über Rheinland-Pfalz hinaus hätte. Deshalb empfehle ich für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz die Freien Wähler.

In Baden-Württemberg bleibe ich hingegen bei meiner Wahlempfehlung für die FDP bzw. bekräftige diese (siehe ‚Wahl-O-Mat Baden-Württemberg 2021‘). Die FDP hat dort sogar die Chance, drittstärkste Partei zu werden noch vor der AfD und der hoffentlich auf den fünften Platz verdrängten SPD (siehe „Umfragen Baden-Württemberg“). Dagegen sind in Baden-Württemberg die Freien Wähler mit zwei Prozent chancenlos. Die Grünen werden stärkste Partei werden mit deutlichem Abstand zur CDU, die hoffentlich noch weiter verliert. Dann könnte sogar erstmals eine Limetten-Koalition von Grünen und FDP gebildet werden. Diese wäre jedenfalls besser als eine Ampelkoalition. Gerade in Baden-Württemberg sind die Grünen vernünftiger als anderswo und die FDP könnte sie idealerweise zu einer marktwirtschaftlichen und damit effizienteren Klimapolitik bewegen, die besser für die Umwelt und die Menschen ist, was dann auch weit über dieses eine Bundesland hinaus ausstrahlen würde.

9 Gedanken zu „Freie Wähler in Rheinland-Pfalz und FDP in Baden-Württemberg wählen

  1. Es kommt etwas in Bewegung. In BaWü könnte die CDU von den Grünen geradezu deklassiert werden. The winner takes it all. Freuen wir uns außerdem um den Kampf um Platz 3 zwischen AfD und FDP.
    Die CDU wird in BaWü und RP nicht mehr für die Regierungsbildung benötigt, gute Aussichten für den hoffentlich beschleunigten Niedergang der Union.
    Die FW könnten mit einem klareren iberal-konservativen Profil durchaus erfolgreicher sein.

    • Das ist eben das Problem, wenn man mit moralischen Maßstäben argumentiert und immer so tut, als wäre man einer der Anständigen. Dann fallen Verfehlungen umso stärker auf einen selbst zurück. Man kann halt nicht öffentlich die Abstandsregeln predigen -und hierzu gibt es viele zustimmende Äußerungen von Willsch zur Regierungspolitik- und sie dann selbst missachten. da ist die Glaubwürdigkeit eben futsch. Willsch hätte besser daran getan, die Merkelregeln öffentlich in Frage zu stellen statt zu verteidigen. Aber den Mut hatte er wohl nicht

      • Klaus-Peter Willsch hat gegen Empfehlungen „verstoßen“, nicht gegen Gesetze! Nur wenige CDU-Bundestagsabgeordnete haben sich so oft gegen Merkel & Co. positioniert und das auch mit ihrem Abstimmungsverhalten deutlich gemacht, nicht nur bei den Euro- und Griechenland-Rettungspaketen, wie Klaus-Peter Willsch. Wenn ich in Deutschland gewesen wäre, hätte ich zum 60sten auch gerne mit ihm angestoßen…! 🙂

      • Herr Spahn hat mit seinem Spendendinner direkt vor seinem positiven Coronatest auch nur gegen Empfehlungen verstoßen, allerdings seine eigenen. Mehr Heuchelei geht kaum.

    • Darf man nicht wählen, wen und warum man will? Wenn Sie den Entzug des Wahlrechts fordern, könnte Ihnen selbst das drohen. Schließlich bildet der Wahl-O-Mat nur bestimmte Parteiaussagen ab. Allein deswegen wird niemand eine Partei wählen, aber manche beschäftigten sich vielleicht eher mit einigen weniger bekannten Parteien, was begrüßenswert ist.

  2. Eine marktwirtschaftliche Klimapolitik schätzen Sie ´effizienter´? Wow! Das halte ich für eine gewagte, echt steile These. Die Welt sähe besser aus, wenn ´der Markt´ es tatsächlich richten würde.
    Ich weiß nicht, mir kommen die ProtagonistInnen in der FDP überwiegend als hauptsächlich selbst – und erfolgsverliebt vor. Politik als eine Bühne, auf der die schillerndste Performance gilt.
    Kein Wunder, so gesehen, dass es am Ende jeweils schnurzpiepegal ist, mit wem man koaliert. Selbst die Afd ist da nicht aussen vor. Wenn die Bühne vergrössert werden kann, dann tut man das.
    Sorry, nee, da kann ich nicht mit.
    https://www.rottweil-ist-ueberall.de/magazin/topthema.php?conid=108&p=2

    • Eigentlich ist das ökonomisches Grundwissen. Dabei geht es nicht um eine reine Marktlösung, sondern die Umsetzung des staatlichen Mengenziels mit handelbaren Emissionszertifikaten. Damit wird die politisch gewünschte Reduktion zu den niedrigst möglichen Kosten erreicht, was effizient ist im Gegensatz zu den vielen staatlichen Detailregelungen, durch die eine eingesparte Tonne CO2 bis zu 50.000 Euro kosten kann, während zugleich anderswo eine zusätzliche Tonne CO2 noch staatlich subventioniert wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.