Was alles beim Impfen schiefgehen kann

„Angela Merkel legt sich fest: Bis zum 21. September sollen alle Deutschen ein Impfangebot bekommen“. Das ist relativ spät, nämlich am letzten Sommertag und nicht zufällig direkt vor der Bundestagswahl. Trotzdem kann es scheitern, wenn man sich das bisherige Impftempo und die vielen Pannen anschaut.

So hat Frau Merkel persönlich verfügt, dass Deutschland nicht selbst Impfstoffe beschafft, sondern dies an die EU delegiert mit Ursula von der Leyen an der Spitze, die schon als Verteidigungsministerin die Beschaffung für die Bundeswehr nicht organisiert bekam, sondern lieber überteuerte Beraterverträge vergab. Entsprechend hat die EU schlecht verhandelt und bekommt jetzt später Impfstoffe als andere Länder außerhalb der EU, Israel vorneweg. Aber auch UK hat hier einen echten Vorteil vom Brexit und die USA bestellten noch unter Präsident Donald Trump ordentlich, während die EU lieber ein paar Euro sparen wollte, wofür sie nun weitere Monate die Wirtschaft zu großen Teilen lahmlegt und Menschen sterben lässt. Das war wirklich kein gutes Geschäft, ist aber nicht das einzige Problem. Denn selbst die zu spät und zu klein bestellten Mengen werden wohl nicht vollständig geliefert. Was geliefert wurde, muss dann auch verimpft werden, was eine umfangreiche Organisation voraussetzt, an der es wohl ebenfalls noch hapert.

Es gibt weitere ungute „Berichte: Impfstoff von Astrazeneca wirkt bei Senioren kaum“. Das könnte auch noch bei anderen Impfstoffen passieren, insbesondere hinsichtlich Mutationen des Coronavirus. Außerdem ist bis heute nicht klar, ob Geimpfte nur selbst einen Schutz vor (schwerer) Erkrankung erhalten, der gegebenenfalls auch noch zeitlich und von der Wahrscheinlichkeit her beschränkt ist, oder ob sie auch andere nicht mehr anstecken können. Weiterhin sind Nebenwirkungen des Impfens möglich, die nicht alle harmlos sein müssen und schlimmstenfalls tödlich enden könnten, insbesondere für die Risikopatienten, die auch am meisten vom Virus bedroht sind. Allein wegen dieser Gefahr, selbst wenn sie sich nicht realisiert oder sehr klein sein sollte, könnten viele Menschen die Impfung verweigern oder zumindest aufschieben wollen, bis mehr Erfahrungen vorliegen.

Die Kanzlerin scheint das Impfen für alternativlos zu halten, so dass auch im nächsten Herbst und Winter Lockdowns drohen, wenn sie ihr Impfversprechen nicht einhalten kann. Dabei gibt es auch hier Alternativen. Neben Impfstoffen bieten Medikamente zur Heilung oder zumindest Linderung von COVID-19 einen medizinischen Ausweg aus der Pandemie. Schließlich könnten es die Politiker mit einer anderen Politik versuchen, die gezielt die Risikogruppen schützt und allen Menschen ihre Grundrechte und Freiheiten sowie Verantwortung zurückgibt.

26 Gedanken zu „Was alles beim Impfen schiefgehen kann

  1. Tatsächlich bin ich beim Thema Impfen derzeit ernüchtert. Die Nebenwirkungen beim Impfstoff von AstraZeneca scheinen stärker zu sein als bei den mRNA-Impfstoffen. Daher stellt sich konkret die Frage, ob man sich AZ injizieren lassen will. Die Frage ist womöglich bald relevant. Wenn nämlich AZ nicht für Menschen über 65 Jahren geeignet ist, dürften damit jüngere Menschen zeitnah geimpft werden.

  2. Impfungen sind immer mit einem Risiko verbunden, erst recht bei den Corona-Impfstoffen, über die es gar keine längerfristigen Erfahrungswerte gibt. Wenn möglich werden sich meine Frau und ich nicht impfen lassen, es sei denn dass uns dadurch Nachteile drohen, zum Beispiel Airlines uns ohne Impfnachweis nicht mehr befördern.

    Die „alternativlose“ deutsche Planwirtschaft unter Kanzleuse Merkel zeigt einmal mehr, wie es nicht funktioniert. Aber das glückliche deutsche Untertanenvolk kann scheinbar auf seine Freiheit verzichten…?!?

    • Meine Präferenzordnung ist auch so, dass ich allein wegen des Virus mit einer Impfung noch warten würde, wegen der Hoffnung auf den Gnadenakt von etwas mehr Rechten für Geimpfte aber vielleicht trotzdem das erste Impfangebot annehmen werde. Wir sollten das hier noch einmal diskutieren, wenn die Entscheidung ansteht, zumal sich die Datenlage ständig ändert und die Politik sowieso.

      • Das sind doch eindeutig Fake News. Es kann Impftote geben, aber aktuell hat Israel viele Infizierte und Coronatote, für die die Impfungen zu spät kommen.

      • Meiner Ansicht nach wurden die Corona-Impfstoffe alle mit heißer Nadel gestrickt. Niemand weiß, was da noch für Neben- und Nachwirkungen auf uns zukommen. Daher sagt mir mein persönliches Bauchgefühl, besser erst einmal nicht impfen lassen. Und das, gleichwohl ich alles andere als ein Impfgegner oder ein Skeptiker der Schulmedizin bin.

        Dass „ExtremNews“ häufig auch Fake News aufgreift, ist offensichtlich. Daher ja auch meine entsprechend distanzierte Wortwahl.

      • Tu ich doch gar nicht. Aber genauso wie ich die Publikationen der Verschwörungstheoretiker mit gesunder Skepsis verfolge, sehe ich auch das Pseudo-Krisenmanagement der Bundesregierung mit großer Sorge.

  3. Merkel wird ihr Versprechen bez. des Impfangebotes mühelos einhalten können. Sie hat nur versichert, daß jeder ein Impfangebot erhält. Von einem Angebot für einen (zeitnahen) Impftermin war nie die Rede.

    • Vielleicht läuft es tatsächlich auf solche Wortklauberei hinaus. Aus dem vorher zugesagten Sommer wurde schon jetzt der letzte Sommertag. Von der zweiten Impfdosis war nun auch nicht die Rede. Eine Zulassung der Impfstoffe für Kinder gibt es noch gar nicht, was familienfeindlichen Politikern dann als Vorwand dienen kann, die Schulen und Kitas nochmals monatelang zu schließen.

  4. Die Berichte über die schlechte Wirksamkeit von AZ könnten falsch sein, sie werden jedenfalls heftig dementiert. Allerdings hatten sowohl BILD als auch Handelsblatt darüber mit Bezug auf deutsche Regierungskreise berichtet. Was steckt dahinter?

  5. CureVac bekommt wahrscheinlich Ende 2. Quartal die Zulassung. Außerhalb der EU gibt es laut der WHO-nahen Covid-19-Impforganisation COVAX zudem momentan keine bestätigten Bestellungen bei CureVac. Das Unternehmen sagte dazu lediglich, man sei „mit zahlreichen Regierungen, Organisationen und Institutionen im Gespräch“, gebe zu Details derzeit aber keine Auskunft. Es ist schade, dass der Impfstoff mittlerweile zum Politikum geworden ist. Spahn will deutschen Impfstoff nur mit Sondergenehmigung exportieren lassen.

  6. Kaum jemand ist tatsächlich an Sars-Covid19 erkrankt. 85 Prozent der mit dem ungeeignetem PCR-Test positiv getesteten Menschen sind falsch positiv. Die Verstorbenen sind unter an und mit Covi19 verstorben zusammengefasst und nicht obduziert ob es tatsächlich so ist oder in welchem Alter sie verstorben sind. Grippe ist wenn man sich die Zahlen anschaut ausgerottet. Dafür werden jedoch die Freiheitsrechte willkürlich außer Kraft gesetzt. Jetzt soll es für Geimpfte, die mit einem in Bezug auf Mittel- und Langzeitfolgen ungetesteten gentechnisch erzeugten Impfstoff geimpft wurden ein paar Rechte mehr geben. Der Gleichheitsgrundsatz wird von Verwaltungen, wo kein Urheber erkenntlich ist, geschweige denn mit Unterschrift Verantwortung übernimmt, nach Art von Diktatoren außer Kraft gesetzt. Die POLIZEI jagt Menschen, die zu juristischen PERSONEN gemacht wurden wenn sie nicht eine völlig unwirksame Maske auf haben und Richter verhängen willkürlich festgelegte Strafen dafür, wofür sie auch nicht unterschreiben. 1984 ist vorbei, wir haben wenn es so weiter geht bald wieder 1935. Merkel und ihrer Administration sei kein Dank.

    • Es ist ein Unterschied, ob der Test falsch positiv ausfällt, also gar keine Infektion vorliegt, oder eine Infektion symptomfrei verläuft, was auch recht häufig ist, aber z. B. die Ansteckung anderer ermöglicht (wobei die Wahrscheinlichkeit dafür reduziert sein dürfte, was jedoch auch nicht völlig geklärt ist).

      Der Gleichheitsgrundsatz gebietet auch, (in wesentlicher Hinsicht) Ungleiches ungleich zu behandeln. WENN also die Grundrechtsbeschränkungen für Ungeimpfte gerechtfertigt sein sollten, für Geimpfte (oder schon Infizierte) aber nicht, dann dürfen sie für diese nicht aufrechterhalten werden.

      • Die Argumentation ist nicht korrekt. Richtig ist, dass es kein Recht auf freie Ansteckung anderer mit einer potentiell tödlichen Infektionskrankheit gibt. Daraus folgt, dass akut Infizierte in Quarantäne geschickt werden dürfen. Daraus folgt aber nicht, dass über lange Zeiträume allen die Grundrechte beschränkt werden dürfen, obwohl die allermeisten völlig gesund sind und niemanden anstecken. Zumindest müsste man den Menschen, die sich freiwillig begegnen wollen, das erlauben. Jeder kann sich doch selbst hinreichend vor einer Infektion schützen. Wozu ist hier staatlicher Zwang überhaupt nötig?

      • Die Regierungen trauen ihren Bevölkerungen eben offenbar nur sehr wenig gesunden Menschenverstand zu. Was in Anbetracht ihrer eigenen Corona-Panikmache natürlich absolut anmaßend ist. Ein klares Bild ergäbe sich nur, wenn flächendeckend mit tatsächlich zuverlässigen Verfahren getestet würde. Statt dies anzustreben und auch anzugehen, werden aber lieber Wirtschaft, Wohlstand und Freiheit auf der Basis von Pseudoerkenntnissen zerstört.

  7. Jetzt wird sogar schon davon gesprochen, die Impfstoffproduktion für die EU komplett einzustellen, wenn die Pläne von Exportbeschränkungen etc. Realität werden. Bin ich hier im falschen Film? Was läuft falsch, wenn Länder außerhalb der EU munter impfen und in der EU nichts ankommt? Wofür brauchen wir die EU?

    • Wer weiß … vielleicht bewahrt uns die unfähige EU unfreiwillig vor den schlimmen Nebenwirkungen unausgereifter Impfstoffe? Think positive! 😏

  8. Pingback: Spahn bricht auch sein Schnelltest-Versprechen | Alexander Dilger

  9. Pingback: Gesundheitsminister will seinen Aufgaben gar nicht mehr nachkommen | Alexander Dilger

  10. Pingback: Impfstoff von AstraZeneca jetzt erst ab 60 | Alexander Dilger

  11. Pingback: Impfgipfel ohne Beschlüsse, doch Impfpriorisierung soll fallen | Alexander Dilger

  12. Pingback: EU verliert Prozess gegen AstraZeneca | Alexander Dilger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.