Teures Ende der Kohlestromerzeugung in Deutschland beschlossen

Der „Bundestag beschließt Kohleausstieg“ bis spätestens 2038, der Bundesrat stimmt auch gleich zu. Grünen, Linken und Greenpeace geht das nicht schnell genug. Dabei ist der wahre Knackpunkt ein ganz anderer: Der ‚Kohleausstieg ist teuer und nutzlos‘. Der EU-Emissionshandel führt dazu, dass durch den deutschen Sonderweg keine Tonne CO2 zusätzlich eingespart wird. Trotzdem (oder vielleicht als eigentlicher Zweck) werden 40 Milliarden Euro an die betroffenen Bundesländer gezahlt und weitere Milliarden an Entschädigungen an die Betreiber von Kohlekraftwerken.

Hinzu kommt, dass die Nutzung von Kohle- und Atomstrom in Deutschland überhaupt nicht endet, sondern nur die entsprechende Stromproduktion in Deutschland. Da die regenerativen Stromquellen weiterhin zu unstetig produzieren, wird Deutschland immer häufiger überschüssigen Strom zu negativen Preisen ans Ausland verkaufen müssen und zu anderen Zeiten fehlenden Strom teuer einkaufen, der dann zu einem Großteil eben doch aus Atom- und Kohlekraftwerken stammt, die nur im Ausland stehen und unsicherer sowie dreckiger sind als die abgeschalteten deutschen Kraftwerke. Schließlich gibt es auch in der deutschen Stromproduktion keinen vollständigen Ausstieg aus fossilen Energieträgern, sondern Frau Merkel bezahlt das Putin-Regime für russisches Gas, für das ihr Amtsvorgänger bezahlte Propaganda betreibt und sogar Sanktionen gegen die USA fordert (siehe „Schröder fordert im Bundestag Gegensanktionen gegen USA“).

12 Gedanken zu „Teures Ende der Kohlestromerzeugung in Deutschland beschlossen

  1. Hallo Herr Professor Dilger,

    leider! ist es nicht nur so, dass dadurch Geld sinnlos verschenkt wird. Die Versorgungssicherheit wird durch solchen Blödsinn zu nahezu 100% gefährdet. Wenn z.B. im Januar nachts kein Wind weht, dann reichen die Leitungen (Übertragungsleistung) vom Ausland (im Uhrzeigersinn: Dänemark, Polen, Tschechien, Österreich, Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Belgien und Niederlande) zuzüglich der eigenen Stromerzeugung bei weitem nicht aus! Dazu kommen noch die zukünftigen Belastungen durch E-Autos. Dies ist kein finanzielles und wirtschaftliches Problem, sondern ein technisches Problem!!!

    Vor einem längeren Blackout habe ich sehr viel mehr Angst als vor „Klima“ und Corona in Summe.

    • Die Versorgungssicherheit geht zurück, doch das Ausland hat einen finanziellen Anreiz, für Ersatz mit z. B. Kohle- und Atomkraftwerken zu sorgen. Zumindest theoretisch könnten auch E-Autos als Stromspeicher dienen. Zuvor verbotene Nachtspeicherheizungen wurden auch wieder zugelassen, was zeigt, wie erratisch die Politik ist.

  2. Man kann eine exportintensive Industrienation wie Deutschland nicht nur mit regenerativen Energiequellen versorgen, den die Sonne scheint hier, trotz angeblichem „menschengemachten Klimawandel“ zu wenig und beständig weht der Wind nur an der Küste.

    Fast gleichzeitig aus Kernenergie UND Kohlenutzung auszusteigen, ist wirtschaftspolitischer Selbstmord! Weltweit setzen auch und gerade linke Regierungen auf Kernkraft und Kohle! Mit dieser Politik wird Deutschland auf das Niveau von schwachen Industriestaaten, wie Portugal oder Griechenland zurück fallen. DAS ist von Sozialisten gewollt, denn noch sind die Deutschen zu reich, was dem Ziel der Gleichheit entgegensteht.

    Deutschland hat fertig. Noch spüren das die Profiteure im Rotweingürtel nicht. Aber es wird weiter Abwärts gehen. Bringt Euer Geld in Sicherheit…!

  3. Alles was die GroKo mit permanent abnickendem Parlament anfasst ist ohne Sinn und Verstand, in diesem Fall von Anbeginn verfehlte Energiepolitik.

    Bürger/innen , Unternehmen müssen exorbitant hohe, nachhaltige Kosten übernehmen ohne Nutzwert.

    Ein weiterer negativer Aspekt wurde im Kommentar von Prof. Alexander Dilger gar nicht erwähnt.

    Gewachsene Kulturlandschaft in Deutschland mit Solar verspiegelt und gigantischen Windkraftwerken Lebensqualität für Mensch und Tier wesentlich beeinträchtigt.

    Noch irrer, alles wegen „Grüner“ Ideologie die nicht auf Wissenschaft basiert sondern auf Hoffnung “ Welt und Klima “ retten.

  4. Der Kohleausstieg Deutschlands muss man auch als eine Trendentscheidung für Europa ansehen. Ein europäischer Kohleausstieg muss dazu führen, dass China mit seinen neuen geplanten 1400 Kohlekraftwerken umdenkt. Alle 3 Wochen geht um Shanghei ein neues Kohlekraftwerk in Betrieb,welche die europäischen Klimagedanken ad absurdum führt.

    • Es gibt keinen europäischen Kohleausstieg. Es handelt sich um einen typisch deutschen Sonderweg. Dieser bewegt auch niemanden zum Umdenken, jedenfalls nicht in Richtung dieses Sonderweges, der umgekehrt als abschreckendes Beispiel dient (z. B. in Australien, wo Deutschland zur Rechtfertigung des weiteren Kohleabbaus herangezogen wird).

  5. Bisher haben Bund und Kohleförder-Länder keine klaren Vorstellungen, wie die Ausstiegs-Hilfen in Produktivitäts-Faktoren umgesetzt werden können. Es ergibt sich eine Parallele zu den neuen Bundesländern in den 90-Igern. Im Zweifel erwartet man, dass Investitionen in die Infrastruktur alsbald industrielle Investitionen folgen werden. Das Ergebnis dort sind weitgehend ungenutzte ausgebaute Wasserwege, Gewerbegebiete, Abwanderungen. Der Spiegel beschreibt in Nr. 28-2020 die Hilflosigkeit in der Lausitz – sieht etwa in der Gründung eines Restaurants erste Zeichen für Aufbruch. Wolfgang Schäuble stellt in der FAZ vom 6.7.2020 fest: „Anders als manche Ökonomen glauben, entsteht Wirtschaftswachstum eben nicht allein dadurch, dass Staaten möglichst viel Geld ausgeben“ (siehe „Wiederaufbaufonds“). Schäuble ist für mich ein Beispiel schuldhaften Einknickens zu Gunsten Merkelschen Machterhalts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.