Bayer schließt Vergleich mit Klägern wegen Glyphosat

„Bayer legt Glyphosat-Klagewelle mit Vergleich bei – und zahlt 10,9 Milliarden US-Dollar“. Das ist gleich in mehrfacher Hinsicht interessant. So sind nur rund 75 Prozent der Kläger in den Vergleich einbezogen. Mit den übrigen sind also weitere Vergleiche nötig oder werden die Prozesse fortgeführt. Zugleich wird juristisches Neuland betreten, indem 1,25 Milliarden US-Dollar für zukünftige Kläger reserviert sind. Diese müssen sich an den aktuellen Vergleich aber auch nicht gebunden fühlen, zumal dieser unter dem Vorbehalt steht, dass ein Expertengremium feststellt, dass Glyphosat tatsächlich krebsauslösend ist.

Die Evidenz dafür ist dünn und fast alle wissenschaftlichen Studien kommen zum gegenteiligen Ergebnis. Deshalb ist Glyphosat auch weiter in den USA sowie der EU (siehe ‚Glyphosat wirkt nicht nur gegen Pflanzen, sondern auch die GroKo‘) zugelassen. Interessant ist jedoch, dass das vor US-amerikanischen Gerichten nicht ausreichte, um Verurteilungen zu vermeiden, worauf Bayer zuerst setzte, welches Glyphosat und die damit verbundenen Probleme überhaupt erst mit Monsanto einkaufte. Mein Verdacht ist dabei immer noch, dass ein reines US-Unternehmen jetzt günstiger davongekommen wäre, beim transnationalen Unternehmenskauf also auch Risiken in diese Richtung bestehen. Diese sind jetzt reduziert worden, so dass der Vergleich trotz allem für Bayer vorteilhaft sein dürfte (im Vergleich zur Alternative, viele sehr teure Schadenersatzprozesse zu verlieren, selbst wenn der Schaden wohl gar nicht von Glyphosat verursacht wurde).

3 Gedanken zu „Bayer schließt Vergleich mit Klägern wegen Glyphosat

  1. „Der magerste Vergleich ist immer besser als der fettetste Prozess.“ Motto von Willhelm Ditzen (Reichsgerichtsrat, bekannter als Vater von Hans Fallada)

    • Da ist wohl was dran. Trotzdem ärgere ich mich als Bayer-Aktionär, für völlig unbelegte Anschuldigungen eigentlich noch gegen ein anderes Unternehmen zahlen zu müssen. Aber es ist, wie es ist, man muss auch mit schlechter Politik und schlechten Urteilen leben bzw. ihnen z. B. mit einem Vergleich aus dem Weg gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..