Meerschweinchen

Seit heute haben wir nicht nur drei ‚Schildkröten‘, sondern auch noch zwei Meerschweinchen dazu, Jack und Jan. Jack ist mutiger oder einfach hungriger, während sich Jan noch meist im Häuschen versteckt. Ich hoffe, dass sie sich bei uns gut eingewöhnen und auch unsere Kinder ihr Interesse behalten.

16 Gedanken zu „Meerschweinchen

  1. Bei der nicht so langen Lebenserwartung eines Meerschweinchens dürfte das Interesse Ihrer Kinder erhalten bleiben. Bei den Schildkröten mag es anders aussehen, wenn Ihre Kinder in der Pubertät ihre Interessen verlagern

    • Unsere Schildkröten werden zumindest mich hoffentlich überleben, vielleicht sogar unsere Kinder. Bei den Meerschweinchen ist es hoffentlich umgekehrt. Noch sind unsere Kinder sehr interessiert.

  2. In Südamerika werden Meerscheinchen, genannt Cuy, zum Essen gezüchtet. Bei uns in der Dominikanischen Republik habe ich das aber noch nicht gesehen…

    • Besteht bei den Cuys dann auch die Gefahr von Zoonosen, so wie möglicherweise das neue Coronavirus in China von Fledermäusen auf den Menschen übergesprungen ist? Ich bin generell skeptisch, wenn Mensch und Tier zu engen Kontakt haben. Die chinesischen Wildtiermärkten treiben das auf die Spitze.

      • Hunde und Katzen können am neuen Coronavirus erkranken, doch eine Übertragung von ihnen auf Menschen ist nicht nachgewiesen. Bei Meerschweinchen hat es nicht einmal eine Erkrankung gegeben. Theoretisch könnten sie andere Krankheiten übertragen, die sie aber doch erst einmal irgendwoher bekommen müssten. Deshalb sind exotische Wildtiere gefährlicher als gewöhnliche Haustiere.

      • In vielen historischen Bauernhäusern in Süddeutschland und den Alpen haben Mensch und Vieh Jahrhunderte unter einem Dach gelebt. Aber das waren, wie Herr Dilger schon schreibt, domestiziert Tiere, keine Wildtiere.

      • Naja, über die Lebenserwartungen von Mensch und Tier vor 500 Jahren müsste man sich erst einmal austauschen… Ich will definitiv kein Tier in meiner Wohnung haben.

      • Sie müssen kein Tier in der Wohnung haben, wenn Sie nicht wollen. Aber Meerschweinchen bieten für Kinder mehr Vor- als Nachteile. Eine völlig sterile Umgebung ist auch gar nicht gesund, insbesondere wenn man dann doch wieder mit Keimen und Allergenen in Berührung kommt.

      • Vor Jahren bin ich gedankenversunken durch die Fußgängerzone gelaufen, als mich plötzlich ein „Aktivist“ vom Infostand einer radikalen Tierschutzorganisation ansprach. Er fragte mich “ lieben Sie auch Tiere?“. „Ja“ sagte ich, „knusprig gebraten auf meinem Teller!“. Der Kerl musste nach Luft schnappen… 🙂

  3. Bitte daran denken, dass Meerschweinchen einen erheblichen Bedarf an Vit C haben. Zufütterung über das Trinkwasser ist notwendig, auch bei Frischkost.
    Ein trächtiges Meerschweinchen benötigt mehr Vit C als eine erwachsene Frau.
    Symptom des Mangels ist eine Lähmung der Hinterbeine, dann bleibt nur die Spahn’sche Spritze.

  4. Vitamin C bekommen die Meeris am besten über rote Paprika, bei uns täglich. Kohl ist problematisch (Blähungsgefahr), Klee ebenfalls. Gut sind Möhren und Salat, möglichst kein Trockenfutter, immer frisches Wasser. Ideal ist es, wenn sie draussen frisches Gras fressen können, ersatzweise viel Heu, auch für den Zahnabrieb. Bewegung ist auch wichtig, sonst zumindest regelmässig Krallen schneiden.Kein Zug, Idealtemperatur so um die 20 Grad.

  5. Buch-Empfehlung zum Thema Meerschweinchen

    Beobachtungen aus neumedizinischer Sicht, mit einer kulturphilosophischen Betrachtung des Haustieres und seines Menschen
    • Laut- und körpersprachliche Kommunikation zwischen Mensch und Meerschweinchen
    • Psychosomatische Ansätze in der Tierheilkunde
    • Zivilisationskrankheiten
    • Über die Zweiphasigkeit des allgemeinen Verlaufes von „Krankheiten“
    • Krebs als biologisch sinnvolles Konflikt-Geschehen?

    „Geheimnisvolle Welt der Meerschweinchen“
    Verhalten – Konflikt – Krankheit
    von Franz Sternbald
    ISBN 978-3746005614 – Verlag BoD – D-Norderstedt

  6. Pingback: Meerschweinchen gestorben | Alexander Dilger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.