Steinmeier gratulierte auch dieses Jahr dem Mullah-Regime zur blutigen Revolution

Gestern schrieb ich noch: „Bundespräsident ‚Steinmeier verzichtet auf Glückwunsch für den Iran‘ zum Jahrestag der gewaltsamen islamischen Revolution im Iran dieses Jahr“ (siehe ‚Merkel schmeißt Ostbeauftragten wegen Glückwunschtweet an Liberalen raus‘). Aber das stimmte gar nicht. Dieses Jahr wurde das „Glückwunschtelegram versehentlich an Iran verschickt“. Herr Steinmeier hatte es schon formuliert bzw. wohl formulieren lassen, dann aber im letzten Moment kalte Füße bekommen, vielleicht sogar wegen der Ereignisse in Thüringen. Doch da war es schon über die Botschaft weitergeleitet worden. Nachträglich wollte man dann noch einen peinlichen Rückzieher machen.

Der eigentliche Skandal ist aber, dass der Bundespräsident überhaupt solche Glückwünsche an Islamisten aussendet und das auch noch im Namen seiner Landsleute, also z. B. von mir. „Wo Terror beginnt, endet die Etikette“, also keineswegs bei der Wahl eines liberalen Ministerpräsidenten, aber sehr wohl beim Mullah-Regime im Iran oder der SED-Diktatur.

7 Gedanken zu „Steinmeier gratulierte auch dieses Jahr dem Mullah-Regime zur blutigen Revolution

  1. Dem terrorunterstützenden Regime im Iran zur blutigen Revolution gratulieren, ABER die AfD als antidemokratisch diffamieren?!? Steinmeier ist der mit Abstand schlechteste Bundespräsident, weil er eben nicht die Rolle eines unparteiischen Vermittlers einnimmt, die diesem Amt die Daseinsberechtigung verleihen würde.

    Einen Unterstützer von Linksradikalen, die zu Gewalt aufrufen, kann ich als Bundespräsident nicht respektieren. Ich verachte ihn und wünsche ihm viel Schlechtes!

  2. Gerade hat Steinmeier Yad Vashem, den israelischen Staatspräsidenten und die offiziellen Gedenken „erfolgreich“ über sich ergehen lassen: Jetzt kann er endlich wieder seine wahre Einstellung und Gesinnung aufblitzen lassen. Mich wundert das nicht – und hey, kann doch schon mal passieren, einen Glückwunsch aus Versehen zu übermitteln!.
    Ihn als untragbar zu bezeichnen, wäre ein Euphemismus.
    Im GEZ-Blätterwald wird das keine größeren Wellen schlagen, wartet man doch auf die staatliche Unterstützung à la GEZ.

  3. Erglänzung: Gerade lese ich in der Jerusalem Post vom 05.02.20 DAS hier:

    German gov’t will celebrate Iran’s ‚antisemitic‘ revolution again
    German Foreign Minister Heiko Maas and Deputy Foreign Minister Niels Annen faced criticism for honoring the Iranian regime in February 2019
    https://www.jpost.com/International/German-govt-will-celebrate-Irans-antisemitic-revolution-again-616626

    Und im angesprochenen Beitrag lese ich z.B. auch:
    Steinmeir also raised the Iranian regime flag at his palace residence last year. (…)
    When asked last year if Merkel’s administration classifies Iranian regime calls to wipe Israel off the map to be antisemitic, her government told Post it is merely “anti-Israel rhetoric.” Merkel’s government declined to comment on the foreign ministry again honoring the Iranian regime on February 11.

  4. ……….das ist doch eine faule Ausrede. Gleich wie mit pauschalen Beschimpfungen, Beleidigungen der Bürger/innen in Neuen Bundesländern durch den PB.

    Erst öffentlich wegen Wahlvoten zu AfD “ …..haben zu lange unter nicht demokratischen Verhältnissen gelebt “ und später bei offiziellen Empfängen Mut der Bürger/innen bzgl. Wiedervereinigung gelobt.

    Was denn nun, Herr BP, wann erfolgt die Korrektur bzgl. Präsident Trump, in Ihren Augen ein Hassprediger ?

    Er argumentiert je nach Großwetterlage bzw. Medienecho, Wahlen. Gestern Orkan Sabine, Heute Frühling kommt ?

    Wo bleibt , ist die Weitsicht eines Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland . Vielleicht mal in der Literatur des Herrn v. Weizsäcker nachlesen ?

  5. Pingback: Steinmeier schlägt sich selbst für zweite Amtszeit vor | Alexander Dilger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.