Fabians sechster Geburtstag

Gestern hatte und feierte Fabian seinen sechsten Geburtstag. Es war fast wie im letzten Jahr (siehe ‚Fabians fünfter Geburtstag‘). Allerdings waren es diesmal „nur“ sieben Kinder. Das Thema waren Piraten und die meisten Kinder waren verkleidet (auch ich hatte ein Piratentuch auf dem Kopf). Es gab Kuchen und später Pizza, dazwischen eine Schatzsuche und mehrere gemeinsame Spiele wie Topfschlagen, eine „Schneeballschlacht“ (mit flauschigen Bällchen) und Säbelkampf (mit aufblasbaren Säbeln), bei denen jedoch niemand zum Mitmachen gezwungen wurde. Der Spaß dauerte wieder dreieinhalb Stunden. Schon vorher hatte Fabian ein neues Fahrrad bekommen, einen Lego-Spieltisch und Sachen von Lego, einen Globus, Bücher sowie etliche Kleinigkeiten.

5 Gedanken zu „Fabians sechster Geburtstag

  1. Wünschen dem „Kleinen“ Fabian noch weitere 1 – 2 Jahre unbeschwerte , glückliche Kindheit. Und den Eltern viel Freude am täglichen Lachen.

    Wenn er in die Schule kommt – auch wenn er sich darauf bereits heute freut – gibts etwas weniger Spaß den ganzen Tag. Fängt um 7:00 in der Früh an.

    Fazit : Geht alles viel zu schnell.

  2. Lego ist eine schöne Sache für Kinder. Ich hatte als Jahrgang 1984 auch das Glück mich reichhaltig damit in meiner Kindheit in den späten 80ern und frühen 90ern beschäftigen zu können. Lego ist ja an sich auch schon deutlich älter und war wohl bereits in den 70ern erhältlich. Aber anfangs war die Vielfalt noch etwas eingeschränkt. In meiner Kindheit gab es da schon umfangreiche Sortimente und Produktreihen. Vor allem Lego Technic ist ja auch selbst für Erwachsene noch durchaus unterhaltsam. Wenn Ihr Sohn noch vielleicht 2 Jahre älter ist, werden Sie sicherlich auch am Wochenende mal die ein oder andere Stunde Spaß daran haben mit Ihm Gabelstapler, Getriebe und Kraftübertragungen aus Kunststoffzahnrädchen/ -stangen und andere nette Dinge aus der Technic-Reihe zusammenzubauen. Vor allem ist dies alles auch sehr verständlich und pädagogisch wertvoll. Und Spaß macht es natürlich auch. Da hatten die Dänen echt eine tolle Idee.

      • Ich hatte jetzt nochmal interessehalber kurz nachgesehen. Die stark vereinfachte Urkonzeption der Kunststoff-Stecksteine ist wohl sogar von einer britischen Firma in den 1930er Jahren rausgebracht worden. Etwas später erwarb Lego, die bis dahin nur Holzspielzeug hergestellt hatten, deren Patentrechte für den internationalen Vertieb (die britische Firma hatte wohl nur die Patentrechte in GB). Lego verbesserte die Steine dann 1949 so, dass diese bereits sehr den heutigen ähnelten, innen allerdings immer noch vollständig hohl waren. 1958 wurden diese dann durch innere Verstärkungen, die auch seitliches Verbinden ermöglichten, nochmals deutlich verbessert und sind so bis heute in Produktion.

        Das Ganze hatte also doch einen etwas längeren Vorlauf, als ich zunächst dachte. Wahrscheinlich haben dann die stetigen Verbesserungen und Sortimenterweiterungen dafür gesorgt, dass der richtig große breite Erfolg dann ab den 70ern begann. Sicherlich kam dann auch noch die gestiegene Kaufkraft hinzu. Jedenfalls interessant zu sehen, dass sich langer Atem lohnt. Auch interessant, wie leicht die britische Firma damals die Ur-Idee aus der Hand gab. Die Patentrechte werden wohl damals noch recht günstig abzukaufen gewesen sein.

        Auch interessant: Anleitungen für Lego-Bausätze gab es bei Ihnen in den 1970ern noch nicht? Zumindest ich bin mit derartigen Anleitungen aufgewachsen.

        Jedenfalls schön, dass Sie Ihren Sohn auch noch mit „herkömmlichem“ bzw „klassichem“ Spielzeug aufwachsen lassen. Mit der modernen digitalen Welt wird er eh noch früh genug in Berührung geraten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.