Gedenken an Aufstand des 17. Juni und Berliner Luftbrücke

‚Massenproteste in Hongkong verhindern Abschiebegesetz‘, zumindest vorerst. Aber es geht leider nicht immer so gut aus. Das ‚Massaker am Tian’anmen-Platz vor 30 Jahren‘ ist ein mahnendes Beispiel, aber auch die blutige Niederschlagung vom Aufstand des 17. Juni 1953 in Ostberlin und der DDR durch sowjetische Truppen (siehe ‚Aufstand des 17. Juni vor 60 Jahren‘ und ‚Gedenken an den Aufstand des 17. Juni‘). Der Massenmörder Josef Stalin war gut drei Monate vorher gestorben, doch seine Nachfolger regierten weiter mit Gewalt und schlugen auch in anderen mittel- und osteuropäischen Ländern Aufstände blutig nieder. Die friedliche Revolution 1989 in der DDR konnte nur gelingen, weil Michail Gorbatschow diese Politik aussetzte, während der von Die Linke und AfD hofierte heutige russische Präsident Wladimir Putin da keine Skrupel gehabt hätte.

Dafür verhindert Die Linke zusammen mit Grünen und SPD in Berlin das Gedenken an Heldentaten anlässlich eines anderen Verbrechens noch unter Stalin, der 1948 West-Berlin abriegeln ließ, um es auszuhungern und dann der DDR anschließen zu können: „Rosinenbomber fliegen aus den USA bis Berlin – aber bekommen keine Landegenehmigung“. Auch eine Überfluggenehmigung über das Brandenburger Tor wurde mit vorgeschobenen bürokratischen Hindernissen verhindert, während die Luftbrücke vor gut 70 Jahren ganz ohne Genehmigung der SED die Berliner und ihre Freiheit rettete. Der US-Pilot Sherman Smoot bemerkt dazu richtig:

Er ist sich sicher, dass die Genehmigungen schnell ausgestellt gewesen wären, wenn die Politiker nur gewollt hätten. Hundertausende Dollar habe man in die Reise investiert. „Wir werden nie wiederkommen“, legt sich Smoot fest. Man habe damals verhindert, dass Berlin von den Sozialisten ausgehungert wurde, nun seien die Sozialisten dort an der Regierung.

8 Gedanken zu „Gedenken an Aufstand des 17. Juni und Berliner Luftbrücke

  1. Für einen Berliner (West ) mit Familie, Verwandten und Freunden in Potsdam, Grünau, Köpenick bitte zu lesen gleichwohl seit Wochen bekannt und thematisiert.

    Es ist als regiere im Berliner Rathaus – gen. Rote Rathaus , wg. seiner roten Ziegel – nicht ein demokratisch legitimierter Regierende Bürgermeister mit Namen Michael Müller SPD sondern ein SED Oberbürgermeister mit Namen Erhard Krack (1974 – 1990 ) von Gnaden der DDR Regierung.

    Unsere Partner in den USA, die noch lebenden Zeitzeugen verstehen die Welt nicht mehr, noch weniger verstehen sie die von ihnen ehemals geliebten und geschätzten Berliner .

    Frust und Mehltau über der Stadt und ihrer Freunde. Rot Rote und Grüne beherrschen Szene in Berlin und entsprechend das desaströse Outfit, Politik, Ergebnisse in Berlin.

    In der Mitte Berlins das Kanzler – Amt mit Kanzlerin als Fixpunkt. Im Berliner Jargon “ kannste nich glauben … da biste platt, Fisch stinkt …….. „

  2. Eine bittere, aber leider völlig richtige Anmerkung von Mr. Smoot. Das Handeln von Linksrotgrün ist schändlich. Aber von denen kann nun mal nichts erwartet werden, es sei denn, es ist irgendein sinnbefreiter Nonsens, eine Maßnahme zum Quälen der Bürger oder aber eine neue Sau, die man zum eigenen, am besten persönlichen Vorteil durchs Dorf treibt.

    Das gibt auch einen Vorgeschmack auf das, was vor der Türe steht.

    Die Wirkung im Ausland, zumal den USA, dürfte im übrigen auch verheerend sein. Das Echo in der Staatspresse war – wie erwartet – natürlich äußerst mau. Ich denke mal zurück: In meiner Kindheit sprachen meiner Eltern voller Begeisterung über die Luftbrücke, voller Anerkennung und Dankbarkeit. Von alledem ist nichts geblieben.

  3. Zitat: “ während der von Die Linke und AfD hofierte heutige russische Präsident Wladimir Putin da keine Skrupel gehabt hätte“

    Sie unterstellen damit, daß Putin zumindest annähernd so skrupellos sei wie Stalin. Die These ist schon sehr gewagt, obwohl gegenteiliges nicht zu beweisen ist. Unter Gorbatschow wurden Verträge zur friedlichen Annäherung geschloßen. Und haben die Sowjets danach vertragswidrige Westerweiterung betrieben? Es war wohl genau umgekehrt.
    Ja klar, der Westen (insbesondere Deutschland) ist mitlerweile ziemlich linkslastig. Aber ob man das dem Putin zuordnen kann bedürfte doch einer genaueren Analyse.

    • Nein, Stalin war mit Hitler und Mao schon noch in einer anderen Liga. Ich vergleiche hier Herrn Putin mit den nachfolgenden Sowjet-Herrschern.

      Die Osterweiterung der NATO war nicht vertrags- oder gar völkerrechtswidrig, die russische Westerweiterung zu Lasten der Ukraine hingegen schon.

      • Man hat von außen und vornehmlich aus US-Interesse gezielt einen Spaltpilz zwischen die Brudervölker Ukraine und Russland getrieben, obwohl diese sich doch in Ethno-Kultureller Hinsicht (Slawisch, Christl. Orthodox, Sprache auch fast gleich) so sehr ähneln. Ein paar korrupte Ukrainer waren dann auch noch willfährige Gehilfen. Die gleiche zersetzende und spalterische divide et impera Agenda, angereichert durch ein paar blumige Versprechen und der üblichen „Gewinne werden privatisiert, Verluste sozialisiert“-Verfahrensweise, bei der die Deutschen den bankrotten ukrainischen Staat für die Interessen der Amerikaner durchfüttern sollten.

        Diese intrigante hinterfotzige Art, bei der eigentlich kulturell nahestehende Nationen von außen durch von interessierter Seite gegeneinder aufgewiegelt werden (unter vermeintlich ehrenwerten Vorzeichen), ist schon seit über hundert Jahren Praxis. Ein großes Problem hierbei sind die westlichen abhängigen Medien in GB, FR, DE und USA sowie ihre örtlichen Ableger in den kleineren Ländern. Außerdem natürlich Provocateure und orchestrierte Proteste. Dass die russische Seite sich nicht mit Ruhm bekleckert und ebenfalls nicht überall lupenrein demokrtisch agiert, macht die verlogene spalterische außenpolitische Angenda der Eliten von GB, FR und USA um keinen Deut weniger antidemokratisch und vor allem hinsichtlich der patriotischen Europa-erhaltenden-Perspektive maximal verräterisch.

        Dass diese Eliten und ihre willfährigen politischen Mainstream-Altparteien in GB, FR und USA aber nicht nur andere Länder destabilisieren und auseinanderdividieren (wie Syrien, wo Islamisten von eben diesen unterstützt wurden, oder Ukraine/ Russland), zeigt ein Blick nach Frankreich und England. Während man sich im Ausland widerrechtlich ohne Erlaubnis spalterisch (UKR/RUS) und Islamisten-unterstützend (Syrien/ Afghanistan) einmischt, werden hinterrücks die eigenen Kulturnationen mit Massen kulturfremder Menschen zerstört. Dies geschieht stetig und doch relativ klandestin, durch die ewige NS-Litarnei (bei der jedes Ereignis in Endlosschleife durchgekaut wird z.B. Daily Mail), wird von den aktuellen heimatzerstörenden Aktivitäten des Altparteien-Blocks und seiner Hintermänner abgelenkt und der uninformierte Beobachter eingelullt, denn der Kurs muss immer weiter fortgeführt werden.

        Niemand hat ein Interesse an diesem ewigen kalten Krieg mit Russland: Die Deutschen sowieso nicht, die britische und französiche Bevölkerung nicht und auch die US-amerikanische mehrheitlich nicht. Und doch wird immer noch von den medialen und politischen Lobbyisten mit verbissenem Eifer dieses Thema bespielt, als gäbe es nichts Dringlicheres…In wessen Interesse?

      • Was ist denn das für antiwestliche Propaganda? Dürfen Völker nicht frei sein und demokratisch selbst entscheiden, wenn eine Grossmacht sie ihrer Einflusssphäre zuordnet? Fragen Sie einmal die Balten oder Polen, für wie fried- und freiheitsliebend sie die Putin-Regierung halten. Die Ukraine war doch sogar zu großen Teilen prorussisch, bis Herr Putin die Krim gewaltsam annektiert und ihren Ostteil mit Krieg überzogen hat. Der Westen hätte vor allem in den 1990er Jahren freundschaftlicher mit Russland umgehen sollen. Jetzt geht es eher um Schadensbegrenzung.

  4. Deutschland hat leider keinen echten Nationalfeiertag, denn der 3. Oktober als (neuer) Tag der Einheit ist willkürlich gewählt und nicht historisch gewachsen.

    Dagegen ist der 17. Juni DER Symboltag für die Freiheit, denn die Menschen haben sich gegen die Unterdrückung und für die Einheit aufgelehnt. Aber genau dieses Bewusstsein fürchten die Linksgrünen wie der Teufel das Weihwasser…!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.