Mitarbeiter promoviert

Heute hatte mein wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand Michael Hickfang seine Disputation. Er hat seine kumulative Dissertation bzw. den aktuellsten Aufsatz daraus „The Impact of Stock Options on Risk-Taking: Founder-CEOs and Innovation“ vorgestellt und verteidigt, wofür er mit sehr guter Note promoviert wurde. Meinen herzlichen Glückwunsch!

2 Gedanken zu „Mitarbeiter promoviert

  1. Der Vergleichszeitraum nach Einführung von FRS 123R in 2005 bis 2008 scheint mir doch für eine empirische Untersuchung sehr kurz zu sein, zumal ab 2007 in den USA die Finanzkrise erkennbar begann. Wenn sich Bilanzierungsregeln ändern, trennt man sich doch nicht Knall auf Fall von Entwicklern oder hält Patente zurück (zumal in den USA jeder Körperwind zum Patent angemeldet wird, damit man im Zweifel der Konkurrenz das Leben schwer machen kann). D.h. es muss in diesem Zeitraum noch andere Faktoren geben, um die das Verfasser- Team aber einen Bogen gemacht hat. Für mich ist zwar das Ergebnis wie für die zitierten Empiriker plausibel , der Weg dazu – wie beschrieben- eine Diskussionsvorlage.

    • Die Finanzkrise ist ein Problem für diese Untersuchung. Es gibt noch andere. Warum sinkt z. B. der Innovationsoutput, nicht aber der -input, den das Management viel direkter beeinflussen kann? Normativ ist die Bilanzregeländerung eine Verbesserung. Was sagt das über Zusatzinnovationen zuvor aus? Aber so ist Wissenschaft. Jeder Antwortversuch führt zu neuen Fragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.