6 Gedanken zu „Frohes Fest!

  1. Guten Morgen lieber Professor Dilger,

    Danke für die Wünsche zum Frohen Fest !

    Ihnen und der Familie mit den zwei kleinen Kindern ebenfalls :

    Fröhliche Weihnachten und im Kreis der Familie viel Spaß !

    Kinder und Weihnachten , besonders am Heiligen Abend ist einfach das Schönste und Beste was einem im Leben begegnen kann. Diese herrlich ungezwungen fröhliche Ausgelassenheit, Freude, strahlende Augen mit Umarmungen ist was einem später in der Erinnerung bleibt.

    Unsere Kinder groß , selbständig, diesmal allein zuhause weil unsere Kinder bei jeweiligen Eltern ihrer Ehepartner waren, schön dass wir einen Sohn mit seinen Schwiegereltern in der Kirche getroffen haben, eine verheiratete Tochter in Köln zu weit weg.

    Wir werden uns daran gewöhnen müssen ! Sie aber haben noch viel Zeit bis dahin, genießen Sie es gemeinsam,

    Ihr treuer Leser Bernd L. Müller

      • ……….ja, eine Enkeltochter – 13 Jahre – lieb , sehr schön und blond wie eine Princessin im Märchen. Mit kleinen Zöpfchen von der Ma (keine polemische Politik heute ) die Lehrerin ist. Enkelin macht intensiven Sport ( Kunst – Rollschuhlaufen , seit 1 zus. Jahr Ballett, als sei das erstere nicht genug, gleichwohl aus eigenem Antrieb, Freude an Bewegung etc. ) . Richtig ist dass ich die frühen Fehler der Vergangenheit bzgl. strenger Erziehung bei meinen beiden Kindern – Reglementierung, als Preusse mit berühmt berüchtigten Tugenden etc. – abgelegt habe weil Kenntnis , Einsicht gewachsen dass mit Liebe zu den Kindern , gelenkter Fürsorge alles und viel besser zu erreichen ist. Leider – wie v.g. – sind die Kinder soo stark ,vielfältig aktiv eingebunden, dass für uns nicht viel Zeit übrig bleibt. Aber wunderbar ist es gleichwohl , dieser Schatz mit Kindern. Wie kann man ohne Kinder glücklich sein ?

      • Ich denke auch, dass eine liebevolle Erziehung wichtig ist, weder autoritär noch antiautoritär.

        Laut Statistik machen Kinder im Schnitt gar nicht glücklicher, höchstens im Alter, weil sich während der aktiven Betreuung und Erziehung die zusätzlichen Freuden und Anstrengungen die Waage halten.

  2. Es ist Unterwerfung und die Aufgabe der eigenen Religion und Kultur, wenn sich schon eine CDU-Politikerin und Integrationsbeauftragte mit „Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Zeit“ begnügt, denn es ist eben NICHT egal woran wir glauben, wie diese Dame meint!

    Ich wünsche allen hier frohe und gesegnete Weihnachten und wen das stört, soll gefälligst schnell aus Deutschland verschwinden!!! Auch wenn wir als Christen alle Menschen lieben sollen, heißt das NICHT, dass wir sie alle bei uns aufnehmen können!

    • Jeder soll glauben, woran er möchte. Weihnachtsgrüße nehmen jedoch niemandem etwas weg. Wenn man jemandem einen guten Tag wünscht oder mit freundlichen Grüßen unterzeichnet, muss das auch nicht immer wörtlich gemeint sein, gehört sich hierzulande jedoch trotzdem so wie auch die Begrüßung mit Handschlag (im Gegensatz zu Wangenküssen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.