Wirtschaftsnobelpreis 2018 für William D. Nordhaus und Paul M. Romer

„The Sveriges Riksbank Prize in Economic Sciences in Memory of Alfred Nobel 2018“ geht an William D. Nordhaus „for integrating climate change into long-run macroeconomic analysis“ und Paul M. Romer „for integrating technological innovations into long-run macroeconomic analysis“.

Interessant finde ich, dass sich Herr Nordhaus bereits in den 1970er Jahren mit den wirtschaftlichen Folgen einer menschengemachten Klimaerwärmung und möglichen Gegenmaßnahmen befasste, als hierzulande die meisten Klimaforscher noch vor einer Verschärfung der Eiszeit warnten. Er trug maßgeblich zu dem offiziellen Klimaziel bei, die Temperatur um nicht mehr als zwei Grad ansteigen zu lassen. Die Rechtfertigung dafür ist allerdings allein das Vorsichtsprinzip bei großer Unsicherheit. Wir wissen einfach nicht genau, wie sich die Welt bei einem stärkeren Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur verändert. Es ist durchaus möglich, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen, aber es gibt eben auch Risiken und auf jeden Fall Anpassungsbedarf z. B. in Küstenregionen. Wenn man Klimaschutz betreiben will, ist die von ihm vorgeschlagene globale Emissionssteuer jedenfalls am effizientesten und die deutsche Energiewende völlig absurd (extrem teuer ohne Wirkung).

Herr Romer entwickelte ein endogenes Wachstumsmodell, bei dem auch die Besonderheit von Patenten berücksichtigt wird, die einerseits zu Innovationen anreizen, andererseits andere davon partiell ausschließen und zu temporären Monopolen führen. Endogen ist das Modell deshalb, weil der technische Fortschritt nicht als gegeben angenommen wird, sondern sich aus Investitionsentscheidungen am Markt ergibt. Im Marktgleichgewicht wird übrigens zu wenig geforscht, was öffentliche Forschungsförderung rechtfertigen kann. Eine andere, nicht direkt ausgezeichnete, aber sehr liberale bis libertäre Idee von Herrn Romer sind „Charter Cities“, bei denen weniger entwickelte Ländern bislang unbewohnte Gebiete zur Verfügung stellen, damit entwickeltere Staaten dort ihre Regeln zur Anwendung bringen können nach dem Motto „Kanada entwickelt ein Hongkong in Kuba“.

3 Gedanken zu „Wirtschaftsnobelpreis 2018 für William D. Nordhaus und Paul M. Romer

  1. Klimaerwärmungen und Klimaabkühlungen hat es in der Erdgeschichte immer gegeben, sogar bevor der Mensch da war. Eine „menschengemachte Klimaerwärmung“ ist gar nicht möglich. So viel Macht hat der Mensch über das Klima nicht! Links-Grüne versuchen mit dieser Scheindebatte uns umzuerziehen und uns noch mehr Geld abzuknöpfen. Die AfD ist die stolze Partei der „Klimaleugner“ (Wird demnächst auf eine Stufe mit „Holocaust-Leugner“ gestellt und vom Verfassungsschutz, der Stasi 2.0, unter Beobachtung gestellt…).

    Tatsache ist, dass es Menschen während Wärmeperioden IMMER besser gegangen ist. Die kleine Eiszeit im Mittelalter hat dagegen Hungersnöte und vielfachen Tod gebracht. Heute, wo auch in Polargebieten das Eis taut, tuen sich völlig neue wirtschaftliche Möglichkeiten auf, die von den dort lebenden Menschen bejubelt werden: In Grönland und in Nord-Sibirien können endlich wertvolle Bodenschätze geborgen werden, an die man bisher wegen dem „ewigen Eis“ nicht vordringen konnte und die diesen Gebieten Wohlstand bringen. Aber so „ewig“ war das Eis dort ja gar nicht, denn es war nicht immer da! Darum heißt Grönland auf Englisch auch Greenland! Und im Norden Kanadas ist plötzlich die Nordwestpassage eisfrei und kann befahrbaren werden, von der Entdecker und Weltumsegler seit Jahrhunderten träumen! Damit verkürzen sich Schifffahrtswege und damit wird Energie gespart, ABER das wollen Links-Grüne ja so NICHT…?!?

    Wir lassen uns nicht mehr belügen, auch nicht von ideologisierten oder gekauften (Schein-)Wissenschaftlern, bei denen das Ergebnis des Gutachtens schon vorher feststeht!!!

    • Es ist nicht gut, dass die AfD mit den Grünen darum konkurriert, wer wissenschaftsfeindlicher ist. Natürlich ist ein menschenverursachter Klimawandel möglich und sogar wahrscheinlich. Interessanter finde ich den Umgang mit dieser Tatsache. Denn es ist nicht klar, dass die Nachteile die Vorteile überwiegen. Doch selbst wenn es so sein sollte, ist der richtige Umgang damit keineswegs trivial. Die deutsche Energiewende ist z. B. nur teuer ohne irgendeinen Effekt auf das Weltklima. Ebenso retten die Dieselfahrverbote kein einziges Menschenleben, schikanieren aber Millionen Autofahrer und bedrohen sogar unseren wichtigsten Industriezweig.

      • Ausstieg aus der Kernenergie. Eine alte Forderung der Grünen. Verwirklicht durch die Merkel-CDU!
        Ausstieg aus der Kohleförderung. Gewollt von den Grünen. Vorangetrieben durch die Merkel-CDU!
        Windräder überall, auch wo wenig Wind weht. Gewollt von den Grünen, finanziert mit Stromkosten-Umlagen, wenn auch unwirtschaftlich und forciert durch die Merkel-CDU.
        Solardächer überall, auch wenn in Deutschland die Sonne wenig scheint, finanziert durch Stromkosten-Umlagen, wenn auch unwirtschaftlich und weiter betrieben durch die Merkel-CDU.
        Intelligente Alternativen, wie künstliche Seen in Bergregionen, in die in Zeiten von Energie-Überproduktion Wasser gepumpt wird, das in anderen Zeiten, wo es Energiemangel gibt, zu Tal gelassen wird und damit Turbinen zur Stromgewinnung angetrieben werden, scheitern an „Umweltgründen“. Österreich hat schon vor Jahrzehnten mit diesem System einen großen Teil seines Energiebedarfs gedeckt. Und Geo-Energie und Fracking sind ja für Grüne und ihre Freunde in der CDU auch „böse“!?!

        Weg glaubt, den Energiebedarf einer der wichtigsten Industrienationen der Welt mit mangelnder Sonnen- oder Windenergie und Atomstromlieferungen aus dem benachbarten Ausland (Frankreich, Tschechien,…) zu decken, befindet sich auf einem schlimmen Holzweg. Warum sagen das diese angeblich renommierten Wissenschaftler nicht??? Müssen die Angst vor der Physikerin Angela Merkel haben???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.