Steinmeier wirft Öffentlichkeit Fehler seiner Regierung vor

Außenminister und SPD-Bundespräsidentenkandidat Frank-Walter „Steinmeier sieht ‚tödliche Gefahr‘ für die Demokratie“ durch „eine immer aggressivere Abneigung gegen Fakten“ in der Öffentlichkeit. Tatsächlich verweigert sich aber nicht die Öffentlichkeit den Fakten und vielen Informationen, sondern gerade seine Regierung mit der Kanzlerin auch dabei an der Spitze. Sie sieht uns in einem „postfaktischen Zeitalter“ und äußert deshalb inzwischen lieber Gefühle als Fakten und Argumente (siehe „Angela Merkel und das postfaktische Zeitalter“).

Zuvor sagte Frau Merkel: „Wenn wir anfangen, dabei mitzumachen, dass Fakten beiseitegewischt oder ignoriert werden können, dann sind verantwortbare und konstruktive Antworten in der Sache nicht mehr möglich.“ Das ist richtig, doch sie macht beim Faktenignorieren nicht nur mit, sondern geht vorweg. Denn sie ist an konstruktiven Antworten gar nicht interessiert, weil sie ihre eigene Politik als alternativlos ansieht. Fakten und Wissenschaftler stören dabei nur (siehe als jüngstes Beispiel ‚Sachverständigenrat kritisiert EZB und Bundesregierung‘).

4 Gedanken zu „Steinmeier wirft Öffentlichkeit Fehler seiner Regierung vor

  1. Nicht nur der regierende Hosenanzug und ihr Enteignungsminister, auch der sonst so auf Sachlichkeit und Glaubwürdigkeit bedachte Bundesaußenminister Steinmeier hat inzwischen offenbar jegliche Bodenhaftung verloren. Die schlimmsten Fehlentscheidungen, die eine Bundesregierung seit der so genannten „Wende“ getroffen hat, werden nur noch im Gaga-Sprech heruntergespielt. Ginge es dabei nicht tatsächlich um die Verantwortung für einen Staat mit mehr als 80 Millionen Einwohnern, könnte man diese armselige Opferrhetorik glatt für einen misslungenen Beitrag in einer drittklassige Kabarettsendung halten.

  2. Steinmeier lebt im Paralleluniversum des Berliner Regierungsbezirks. Soviel Realitätsverweigerung und blanke Verachtung der eigenen Bürger war noch nie in einer bundesdeutschen Regierung. Man kann die Uhr nach der quartalsmäßigen Hetze von Maas, Gabriel und Co. gegen demonstrierende Bürger stellen, die sich eine andere Meinung erdreisten. Daß Merkel die Weihnachtsansprache 2014 zur Hetze gegen Pegida mißbraucht hat, war ein einmaliger Vorgang und absoluter Tiefpunkt der Berliner Republik.

    Unsere politische Elite hat völlig fertig, die Verachtung ist mittlerweile gegenseitig.

  3. Pingback: Postfaktische Kanzlerin | Alexander Dilger

  4. Pingback: Antrittsrede von Bundespräsident Steinmeier | Alexander Dilger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s