Martin Schulz soll abgelöst werden

Die „Christdemokraten wollen Martin Schulz ablösen“ als Präsident des Europäischen Parlaments. Eigentlich sollte das gar keinen Nachrichtenwert haben, weil ein Amtswechsel zur Mitte der Legislaturperiode schriftlich vereinbart worden war. Doch der linke Genosse möchte sich auch in diesem, seinem eigenen Fall nicht an Vereinbartes halten. Zum Glück will die Europäische Volkspartei hart bleiben und Anfang 2017 einen eigenen Kandidaten nominieren. Vielleicht zerbricht an Herrn Schulz die Große Koalition in Brüssel. Auf jeden Fall ist es gut, wenn er sein Amt verliert und am besten noch den EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker mitnimmt, der heute erneut seine Ideenlosigkeit demonstrierte (siehe „Junckers Rede zur Lage der EU: Mister Europa im Formtief“). Beides schwächt auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sollte Herr Schulz dann SPD-Kanzlerkandidat werden, sinken die Wahlchancen der SPD allerdings weiter, falls das überhaupt noch möglich ist. Im direkten Vergleich mit Frau Merkel ist er wohl noch unangenehmer. Trotzdem wäre er der weniger schlimme und gefährliche Kanzler, gerade weil er außer EU-Durchhalteparolen nichts zu bieten hat. Dabei kann die EU nur durchhalten, wenn solche Leute nicht mehr das Sagen haben.

27 Gedanken zu „Martin Schulz soll abgelöst werden

  1. Schulz als Bundeskanzler?
    Das wäre die Lachnummer überhaupt. Aber „Nichts ist unmöglich“ in dieser Narrenrepublik.

    • In der SPD wird er wohl als große Konkurrenz zu Herrn Gabriel gehandelt. Das spricht allerdings weniger für ihn, sondern mehr gegen die SPD und Herrn Gabriel. Frau Merkel kann keiner ablösen, wenn sie nicht selbst aufgibt oder noch schlimmer als Frau Clinton erkrankt.

      • Armes Deutschland. Ein von Narren regierter 80-Millionen-Einwohner-Staat ohne Aussicht auf Besserung. Die parlamentarische ‚Demokratie‘ hat ebenso kläglich versagt wie der Sozialismus. Indirekte Demokratie und so genannter ‚Sozialstaat‘ funktionieren nicht. Sie wirtschaften nur ab, da sie anfällig sind für Korruption, Macht- und Systemmißbrauch. Dieses System führt sich selbst ad absurdum.

    • “ Narrenrepublik“ Dieses Wort bringt aber die Ultra- Rechtsrockband, Gigi und die braune Stadtkapelle, in ihren Liedern auch gerne.

      • Das war nicht von mir beabsichtigt. Diese „Künstler“ sind mir gar nicht bekannt.

  2. Wenn der Martin Schulz Spitzkandidat der SPD wird. ist überhaupt noch nicht klar ob die 5% Hürde geschafft wird.

    • Das Schlimme ist, ich bin mir noch nicht mal so sicher, ob das der SPD so sehr schaden würde :-(. Aber Herr Schulz dauerhaft in der deutschen Politik wäre nur sehr schwer zu ertragen.

      • Vermutlich sind die verbliebenen SPD-Wähler da schmerzfrei oder finden Herrn Schulz sogar gut. Viele Grüne finden z. B. Frau Roth gut oder AfDler das Pleitepärchen, auch wenn das von außen jeweils nicht nachvollziehbar erscheint.

      • @Alexander Dilger

        Schlimmer noch – die Hintergrundinformationen, über die Sie als inzwischen „Außenstehender“ auf Grund ihrer vorhandenen Insiderkenntnisse verfügen, haben die meisten Parteimitglieder nicht und tatsächlich Außenstehende (also normale Wähler) schon gar nicht. Daher lassen sich Letztere und Vorletztere leicht blenden, was aber gewiss nicht nur auf Bonnie & Clyde zutrifft, sondern auf viele so genannte „Spitzenpolitiker“ aller Parteien.

        Was wissen wir schon wirklich über die meisten unserer Politiker? Im Grunde doch nur das, was in der öffentlichen Darstellung von ihnen selbst gezeigt wird und sonst so gut wie nichts.

      • Petry finde ich nicht gut, aber Pretzell ist ein sehr guter Provokateur und hat durchaus einen Lausbubcharme. Für mich schlägt er sich nicht schlecht in Talkshows, auch wenn er vielleicht sonst nichts kann.

        Mit Schulz habe ich nicht nur das Problem, dass mir seine Ansichten nicht gefallen. Er hat für mich einfach auch nicht die geistigen Fähigkeiten für eine verantwortungsvolle Position, so leid mir das für ihn auch tut. In Brüssel im Parlament kann er nichts zerstören, in Berlin sähe das anders aus. Da ist selbst Fähnchen-im-Wind-Siggi bereits eine andere Hausnummer.

  3. Martin Schulz hat schon als Bürgermeister von Würselen nichts getaugt und das Geld mit vollen Händen verprasst. Der Stadt hat er ein sündhaft teures Spaßbad hinterlassen, für das nun der Steuerzahler auskommt. Dann wurde er nach Brüssel entsorgt („Hast du einen Opa, schick ich nach Europa“).

    In Brüssel fällt er durch zentralistische Bestrebungen und Beleidigungen gegen EU-Kritiker auf. Solche Typen wie er können nur in der Politik etwas werden. In einer normalen Firma würde es noch nicht zum Abteilungsleiter reichen!

    Schulz, Juncker, Draghi und Merkel, das ist die europäische Viererbande!!!

  4. Außerhalb des Themas:

    Gibt jemand eine Prognose für Berlin ab. Und wenn ja, traut sich jemand eine Wette zu? Es wird spannend!

      • Tichys Einblick bietet die Moeglichkeit die Prognosen abzugeben!

      • Nun, bei Alfa wird vermutlich niemand gegen Ihre fünf Promille wetten wollen. Die AfD wird nach meiner Prognose 17 Prozent und die FDP sechs Prozent erreichen.

      • Glauben Sie denn, dass die AfD den dritten oder gar wie angestrebt den zweiten Platz in Berlin erreicht?

        P. S.: Die ALFA-Fans müssten ihrer Partei doch eigentlich mehr zutrauen. Aber vielleicht halten sie auch wieder ein Promille für einen großartigen Erfolg.

      • Da in den aktuellen Umfragen Grüne, Linke und AfD sehr eing beinander liegen (alle zwischen 14% und 15%), ist im Bereich Platz drei bis fünf eigentlich noch alles möglich.

        Besonders spannend ist aber die Frage, ob es Zonen-Angie mit ihrem jüngsten Relativierungs-Gesoße (http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_79023382/angela-merkel-zeigt-sich-selbstkritisch-zur-aussage-wir-schaffen-das-.html) noch gelingt, der CDU rechtzeitig zur Berlin-Wahl den letzten Funken Glaubwürdigkeit zu rauben. Dann könnte die AfD tatsächlich auf Platz zwei landen. Warten wir´s ab …

        Alfa Romeo hat übrigens einen Marktanteil von 0,3 % (also drei Promille) am deutschen Pkw-Bestand (http://www.autobild.de/bilder/kfz-bestand-nach-automarken-anfang-januar-2015-5621725.html#bild12). Ich bin schon gespannt, ob die ALFA-Partei diesen Wert auch erreicht. 😉

      • Ich halte es durchaus für möglich, dass die AfD vor den „Grünen“ und „Linken“ liegen wird. Die Parteien liegen sehr knapp beieinander.

      • Möglich ist vieles, auch Platz 2 oder sogar 1. Beim Wetten geht es um das Abschätzen von Wahrscheinlichkeiten. Trauen Sie sich?

      • Die AfD wird in Berlin sehr unterschiedliche Ergebnisse erreichen. In den Studentenbezirken wird sie natürlich ziemlich schwach sein, in anderen kann sie aber durchaus 25 Prozent erreichen. Außerdem verweise ich auf Wahlanalysen zur Landtagswahl in Baden-Württemberg. In Großstädten war die AfD überproportional stark bei Deutschen mit Mitgrationshintergrund (auch wenn man die Russlanddeutschen auslässt). Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die AfD bei Deutschen türkischer Herkunft, die nichts mit dem Islam zu tun haben wollen, sehr gut abschneidet. In einer solchen Gruppe ist Polarisierung genau das, was einem Wählerstimmen gibt. Wie genau die Kräfteverhältnisse zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen in Berlin sind, ist schwierig zu sagen, deshalb wage ich mich auch an keine Prognose. Klar ist aber, dass man Berlin nicht mit kleineren Studentenstädten vergleichen kann, wo die AfD meistens sehr schlecht abschneidet. In Berlin herrscht das Chaos, es gibt enorme Kriminalität und die Folgen unkontrollierter Zuwanderung und misslungener Integration spürt anders als in kleineren Großstädten, die häufig Wohlfühloasen sind (Freiburg, Münster, etc.) praktisch jeder Bürger.

        Die AfD hat in Hannover bei den Kommunalwahlen rund 10 Prozent erreicht. Daher bin ich mir sicher, dass dieses Ergebnis deutlich übertroffen wird, aber ob es jetzt 12, 14, 16 oder 18 Prozent werden, da habe ich keine Ahnung. Am wahrscheinlichsten sind vermutlich die 14.

      • In Berlin ist der Anteil heimlicher Rechtswähler deutlich höher, als beispielsweise in Mecklenburg oder Sachsen. Wenn also selbst die eher AfD-skeptische Forsa ein deutliche zweistelliges Ergebnis um die 14 Prozent prognostiziert, sind zwei bis drei Prozent plus durchaus wahrscheinlich. Ich tippe auf 17 Prozent knapp vor den „Linken“ und „Grünen“, jedoch nicht mehr. Da es aber nicht allein auf die Prozentwerte ankommt, würde ich eine Wette dahingehend wagen, dass die AfD jedenfalls vor „Linken“ und „Grünen“ landet, obwohl ich glaube, dass derjenige, der dagegen wettet, einen leichten Vorteil hat.

      • Okay, ich wette dagegen, die AfD schafft es morgen NICHT vor Linke UND Grüne. Wetteinsatz ist wieder eine Flasche Champagner. Einverstanden?

      • Einverstanden!

        Auch wenn „Linke“ UND „Grüne“ vermutlich sehr schwere Wettbedingungen für mich bedeuten.

      • Morgen um diese Zeit wissen wir mehr. Ich hoffe vor allem, dass die Merkel-Union ein besonders schlechtes Ergebnis einfährt.

      • Für die Landtagswahl in B-W hatte ich mir einer Formel experimentiert, die aus Daten der Kommunalwahlen in Stuttgart, der Europawahlen in Stuttgart, der Europawahlen in B-W und den Kommunalwahlen in Frankfurt gefüttert wurde. Sie kam auf 15,1% für die AfD, dem späteren Enderegebnis. Wenn ich da einige Werte für Berlin und Hannover ersetze, dann komme ich heute auf 16,2%. Ich bin auf das Ergebnis gespannt…

        16,2% dürften mMn. auf jeden Fall reichen, die Linken hinter sich zu lassen und mit Glück entweder CDU oder Grüne, aber wohl kaum beide.

      • Man muss sich vor Augen halten, dass es in Berlin mit SPD, CDU, AfD, Linken und Grünen fünf relevante Parteien gibt, die zusammen wohl mindestens 90 bis knapp 95% der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen werden und alle ein ähnlich großes Wählerpotential aufweisen. FDP, Freie Wähler und noch kleinere Parteien spielen bei dieser Wahl meines Erachtens keine Rolle. Vielleicht irre ich mich aber auch. Alles ist möglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s