10 km in Bochum diesmal in 46:05

Gestern bin ich im Umfeld des „Stadtwerke Halbmarathon Bochum“ beim GLS Bank 10 km-Lauf mitgelaufen. Ein ‚Baby-Jogger‘ bzw. unser ‚Zweiter Baby-Jogger für zwei‘ wurde nicht zugelassen. Vielleicht hätte ich gar nicht fragen sollen, denn wer fragt, bekommt Antworten. Zum Glück wollte meine Frau ohnehin nicht mitlaufen und hat dann mit den Kindern zugeschaut. Außerdem hat es dieses Jahr die ganze Zeit geregnet bis geschüttet, wodurch die Strecke nicht einfach nur naß und rutschig, sondern z. T. völlig überflutet war, während alle Läufer komplett durchnässt wurden. Wegen des Regens wurde der Start auch noch um eine Viertelstunde verschoben, damit alle noch länger nass wurden. Im Ergebnis war ich noch langsamer als letztes Jahr, als ich die ’10 km in Bochum in 44:20′ lief. Diesmal brauchte ich 46 Minuten und 5 Sekunden (brutto 46:09, siehe hier). Ich war der 49. Mann von 317 bzw. insgesamt der 52. von 526 Teilnehmern, also immerhin noch in den Top 10 Prozent, da drei von 209 Frauen schneller waren als ich. In meiner Altersklasse M45 war ich der 7. von 54.

8 Gedanken zu „10 km in Bochum diesmal in 46:05

  1. Das kann sich sehen lassen!
    Wie oft trainieren Sie eigentlich so, um fit für diese Langstreckenläufe zu bleiben?

  2. Pingback: Erstmals ein Schachturnier gewonnen | Alexander Dilger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s