Kommt ein Chinese nach Deutschland

Es ist hoffentlich nur ein Einzelfall, der aber doch bezeichnend ist für das völlig verfehlte deutsche Asylsystem: „Urlaub endet im Flüchtlingsheim: Chinese unterschreibt anstelle einer Diebstahlanzeige einen Asylantrag“. Der Tourist wollte einen Diebstahl in Heidelberg bei der Polizei anzeigen, landete aber aus Versehen auf einer anderen Behörde, die ihn einen Asylantrag unterschreiben ließ. Sein Reisepass wurde sogleich eingezogen, er erhielt Flüchtlingsdokumente und wurde über Dortmund in eine Flüchtlingsunterkunft nach Dülmen geschickt, wo er neben Essen und Trinken auch Taschengeld erhielt. Nur durch Zufall bzw. einen aufmerksamen DRK-Mitarbeiter wurde das Missverständnis aufgeklärt, sonst würde der Mann, der nur chinesisch spricht, noch immer auf den Entscheid seines Asylantrags warten, ohne es zu wissen.

Man muss offensichtlich in Deutschland nicht einmal „Asyl“ rufen, um in ein Asylverfahren gepresst zu werden. Das kommt millionenfach vor und ist eine völlige Verdrehung des ursprünglichen Individualrechts auf politisches Asyl bei persönlicher Verfolgung. Wir sollten dahin zurückkehren und weder Terroristen noch Touristen in Asylunterkünfte schicken.

8 Gedanken zu „Kommt ein Chinese nach Deutschland

  1. Chinesen leben in der Tat gefährlich.
    Der Leibarzt der Königin-Mutter Mary soll einen Mann drei Monate stationär auf Gelbsucht behandelt haben, bevor er merkte, dass er Chinese war. Seine königliche Patientin wurde allerdings 103 Jahr alt.
    In allerletzter Zeit eskaliert die Problematik um das Südchinesische Meer. Es wird sogar eine Konfrontation China-USA befürchtet.
    Zur Reduktion des Geschwafels darüber empfehle ich die Lektüre:
    Bill Hayton, The South China Sea – The Struggle for Power in Asia – Yale University Press.
    Das Buch schildert die Gesamtgeschichte dieses Raums mit Völkerwanderungen und Sprachentwicklung sowie den Versuch des Westens, dem Reich der Mitte westliche, auf bürgerlichem Recht fußende Vorstellungen überzustülpen, die natürlich bei den Rechtsnachfolgern des ‚Sohnes des Himmels‘ keine tatsächliche Beachtung finden können.
    Beispielhaft enthalten die Drohungen Chinas keinen Hinweis, dass das chinesische Volk beleidigt worden sei. Dieses allein würde eine chinesische militärische Intervention ankündigen.
    Man bedenke stets, dass westliche Völker unter den Chinesen als „kwai loh“, weiße Teufel, bezeichnet werden.

  2. Der Chinese konnte nun fluchtartig unser Land verlassen. Zehn Tage hat es gedauert, bis die Behörden feststellten, dass er Tourist war. Sie hatten das Sprachtool bei Google missinterpretiert. Seit gestern läuft nun der chinesische Tourist durch Paris. Seinen chinesischen Pass hat er immer noch nicht, der liegt irgendwo in Deutschland und keiner weiß wo. Die deutschen Behörden haben ihm ein Dokument erstellt, mit dem er weiterreisen konnte. Nebenher ist zu bemerken, dass sein Asylantrag, welches eigentlich ein Formular seiner Vermisstenanzeige für seine Geldbörse sein sollte, abgelehnt wurde. Müßig zu erwähnen, dass er alle medizinischen Untersuchungen durchlaufen musste einschließlich einiger Röntgenaufnahmen. Ich weiß nicht, ob er noch in psychiatrische Behandlung muss, denn sein Urlaub, in Deutschland Land und Leute kennenzulernen, wird wohl einige Syndrome ausgelöst haben.

      • Vielleicht eine Erklaerung wo man die zwei in Bayern verschwundene Chinesen suchen soll? Gab es auch nicht zehntausende vermisste Jugendliche ? Verschluckt von System- Merkel? Und diejenigen die sich laut gewaehrt haben sind moeglicherweise in Psychiatrie?

  3. Vielleicht wollte diser Chinese auch nur in Deutschland einen Flughafen kaufen und war auf der Suche nach einem Notar.

  4. Das grundgesetzlich garantierte Recht auf Asyl sagt NICHT, dass man einfach hereinspazieren und sich auf unsere Kosten nähen darf!!!

    Die Vertragsbrecherin Merkel hat die Tore für Eindringlinge geöffnet, die aus sicheren Drittstaaten kommen, also im Sinne des Gesetzes gar keine Verfolgten (mehr) sind. Merkel handelt gegen den Sinn des Grundgesetzes! Ich bin ganz und gar KEIN Fan von Herrn Höcke! Aber ich stimme ihm zu, dass Merkel in einer Zwangsjacke aus dem Kanzleramt geführt werden sollte! Ich bin einfach nicht mehr bereit zuzuschauen, wie dieses Teufelsweib unser Land zerstört!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s