Diskussionspapier aus dem Vortrag zu EU-Problemen

Während andere den Tag z. B. auf dem AfD-Bundesparteitag zugebracht haben oder mit dessen medialer Verfolgung, habe ich gearbeitet und die Umwandlung meines Vortrags ‚Aktuelle Probleme der EU‘ in das Diskussionspapier des Instituts für Organisationsökonomik 4/2016 abgeschlossen.

Beim Suchen nach Belegen kann man übrigens dazulernen. So hatte ich z. B. unter „8. Demographie“ behauptet: „Die einheimische Bevölkerung in Deutschland und der EU insgesamt schrumpft.“ Tatsächlich trifft das jedoch nur für Deutschland zu, nicht die EU insgesamt.

Ich habe auch noch eine neue nützliche Funktion bei Word gefunden, nämlich unter „Einfügen“, „Symbole“ und dann „Sonderzeichen“ findet sich ein „Bedingter Nullbreite-Wechsel“. Dieser ist nützlich beim Trennen zu langer Hyperlinks (oder z. B. auch Autorenangaben nach einem Schrägstrich), was ich bisher immer mit Leerzeichen gemacht habe, die dann aber plötzlich irgendwo auftauchen können, wenn sich der Zeilenumbruch noch einmal verschiebt. Leider nützt dies nichts beim Drucken einer PDF-Datei. Dann wird der klickbare Link weiterhin am Ende der Zeile abgeschnitten, weshalb ich diese dann händisch hinterlegt habe.

3 Gedanken zu „Diskussionspapier aus dem Vortrag zu EU-Problemen

    • Im Diskussionspapier steht es genauer: „So nimmt die EU für jeden zurückgesandten Flüchtling aus Syrien einen anderen freiwillig auf.“ In den Medien und hier in der Diskussion wurde außerdem eine Obergrenze von 72.000 angesprochen, die ich jedoch in dem EU-Dokument nicht finde.

  1. Sie wissen aber schon,das das ein Nullsummenspiel ist.
    Fast,die Türkei bekommt dafür Milliarden.

    Allerdings handelt es sich um annerkannte Flüchtlinge die aufgenommen werden und nicht anerkannte gehen in die Türkei zurück.
    Das ist human für uns und unsere weiße Weste,wenn man weiß,was denen in der Türkei erwartet.

    Aber mal im ernst,wie bescheuert sind die eigentlich und was für eine Politik machen die eigentlich ?

    Tauschen Flüchtlinge 1 : 1 von illegal gegen legal mit der Türkei,bezahlen Unsummen dafür,lassen sich von der Türkei politisch noch unter Druck setzen mit Forderungen die uns im Gegenzug Unmengen neuer legaler Türken einbringen.

    Trinkt die oder hat die Hirntumor,das macht kein Sonderschüler,was Merkel da auf den Tisch legt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s