2015 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Etwa 8.500.000 Menschen besuchen jedes Jahr das Louvre Museum in Paris. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 350.000 mal besucht. Wenn dieses Blog eine Ausstellung im Louvre wäre, würde es etwa 15 Jahre brauchen um auf die gleiche Anzahl von Besuchern zu kommen.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

9 Gedanken zu „2015 im Rückblick

  1. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Dilger,
    eine beeindruckende Zahl, wie ich finde. Glückwunsch. Die von Ihnen vorgegebenen Themen ermöglichen einen interessanten Diskurs und produziert zahlreiche Postings,
    die sehr interessnt zu lesen sind. Es gibt wenige abzulehnende Stellungsnahmen,
    bei denen der Eindruck entsteht, dass Anspruch auf alleinige Weisheit erhoben wird.
    Wünsche Ihnen für 2016 konfliktfreies Arbeiten im Plog und Zufriedenheit für Ihre Familie.
    Grüße
    .

    • Danke. Es wird hier kein „Anspruch auf alleinige Weisheit“ erhoben. Allerdings halte ich auch nicht alle Meinungen für gleich gut, sondern in der Diskussion möge sich die bessere durchsetzen.

  2. Lieber Herr Prof. Dilger,
    schöner Vergleich mit bester Perspektive für 2016 – herzlichen Dank für Ihr Engagement zur Lebendigkeit dieses Blogs. – Nun eine politische Bemerkung:
    Solange man sich nach Scheidung im Bösen oder Guten mit Ex-Partnern beschäftigt, so lange hat man keinen Blick für neue Perspektiven mit Substanz und Aufbruch zu neuen Ufern.
    Im Jahr 2015 mussten wir Belastungen hinter uns lassen, die viele intellektuelle Energien banden.
    Unter den politischen beginnt mit ALFA etwas Neues mit Substanz, das Fortschritt sucht und nicht rückwärts gewandt ist.
    Die AfD hat ihr Schicksal gewählt, die ALFA muss ihres jetzt schmieden. Ich bin gespannt.

    • Ab heute nennt sich AfD Kreistagsfraktion in Viersen „Freie Alternative Kreistagsfraktion Viersen“! Leiden manche West-AfD Mitglieder an Ost-AfD schwer? Scheinbar ist AfD Image, trotzt Populismus, doch nicht besser geworden und einzige wirkliche Alternative fuer Nichtwaehler bleibt ALFA.

      Warten wir noch kurz ab bis ALFA Programm offiziel vorgestellt wird. Bisherige Resultate sind sehr ermutigend!

    • Die Kraft die dieser Blog auch auslösen kann/könnte, möge „JEDEM“ aber auch der ALFA helfen lenkend „beim schmieden“ den Hammer so zu führen, dass fortschrittliches im Ergebnis erkennbar wird und so dazu beiträgt zukünftig die politische Landschaft in Deutschland zu einem etwas anderen Verlauf verhilft.
      Dazu wird mehr Frauen/Man-Power gerade für die ALFA benötigt. Ich finde
      u.a. auch durch wirtschaftsliberale Persönlichkeiten mit Verstand/Anstand und möglichst mit wenigen Attitüden ausgestattet.
      Was die hier von Ihnen erwähnte Vergangenheit anbelangt muss ich für mich feststellen, dass viel intellektueller „Unsinn“ verbreitet und pragmatische Vorgehensweisen im Sinne eines Erreichen von anfänglichen Zielen, verfehlt wurde. Man kann nur hoffen, dass sich das nicht in gleicher Weise widerholt. Insofern kann man wirklich bei ALFA gespannt sein.

    • Dieser Rückblick und Vergleich sind nicht von mir, sondern wurden automatisch von WordPress generiert. Ich bin auch ziemlich sicher, dass es „15 Tage“ statt „15 Jahre“ heißen müsste.

      Halten Sie ALFA wirklich für etwas Neues? Für mich sieht sie eher nach dem verzweifelten Versuch einer AfD 2.0 als reiner Lucke-Partei aus. Doch ich lasse mich gerne positiv überraschen.

  3. 2016 wird der Anfang vom Ende der Macht der linken Schickeria markieren. Die „alternativlose“ Politik von Merkel wird von immer mehr Menschen in Frage gestellt. Die noch linkeren Parteien profitieren nicht davon. Gegen die unkontrollierte Zuwanderung, die Frühsexualisierung von Kindern und die überbürokratisierte, zentralistischen EU gibt es endlich erheblichen Widerstand. Der (Lügen-)Presse und dem öffentlich-rechtlichen (Propaganda-)Rundfunk glauben immer weniger Menschen.

    Die Folgen der 68er müssen als gefährlicher Sondermüll teuer entsorgt werden.
    Alles hat seine Zeit. Auf jeden Trend folgt ein Gegentrend. Die AfD hat ihren Anteil daran!

    • Ich würde hoffen Sie behielten Recht. Befürchte aber das „der Zirkel der Inzucht der 68er“ noch nicht zu Ende ist. Allerdings erwarte ich das der
      Gegentrend morgen schon sein Ende finden wird oder wenigstens in der
      Bedeutungslosigkeit verharrt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s