Abschuss von Linienflug MH17 vor einem Jahr

Vor einem Jahr, am 17. Juli 2014, stürzte der Linienflug MH17 von Malaysia Airlines über der Ostukraine ab. Dabei starben 298 Menschen, darunter 80 Kinder. Ursache war offensichtlich ein Abschuss, wobei die Verantwortung bis heute nicht endgültig geklärt ist, aber fast alle Indizien auf die ostukrainischen Rebellen und ihre russischen Unterstützer hindeuten, die anfangs den vermeintlichen Abschuss eines ukrainischen Militärflugzeugs bejubelten. Bild fasst das plakativ zusammen in 900 Millionen-Dollar-Klage gegen Putins Rebellen-Chef“. Die FAZ formuliert etwas vorsichtiger Theorien, aber keine Täter“, legt dann aber dieses Video („‚Wer hat denen denn das Überflugrecht gegeben?'“) nach.

Im Herbst kommt der eigentlich für heute angekündigte offizielle niederländische Untersuchungsbericht heraus, der nach Vorabinformationen ebenfalls in diese Richtung deutet, während Herr Putin das geforderte UN-Tribunal im Sicherheitsrat mit einem Veto blockieren dürfte. In jedem Fall, also selbst wenn die tödliche Rakete nicht von einem russischen Buk-Abwehrsystem abgefeuert wurde, sind russische Agenten und Waffen in der Ostukraine gut nachgewiesen, auch wenn das hier von einigen Kommentatoren geleugnet wird. Unabhängig von den Tätern sollten wir aller unschuldigen Opfer gedenken.

28 Gedanken zu „Abschuss von Linienflug MH17 vor einem Jahr

  1. Nach Faktenlage wurde MH17 durch BUK M1 Rakete von russische Armee („Urlauber“ mit mobilen Waffensystemen) abgeschossen. Es ist denkbar , dass es ein Versehen war i.e. MH17 wurde für eine ukrainische Transportmaschine gehalten. Blut an den Händen hat Wladimit Putin! Russische Propaganda und die 5. Kolonne in Deutschland (inkl. innerhalb AfD) versuchen nach wie vor, mit gefälschten Info und Verschwörungstheorien, zu verhindern den Fall aufzuklären. Wahrheit kann man nicht unterdrücken, auch wenn man mutige Menschen wie Boris Nemtzow ermorden lässt!

  2. Bei einer von meinem Kreisvorstand ausgerichteten Veranstaltung mit Gauland als Hauptredner im Oktober 2014 wurde auch ein Vortrag eines Mitarbeiters der russischen Botschaft gehalten. Der smarte junge Mann, Daniil Bisslinger, ging auch ausführlich auf diesen Vorfall ein. Er stritt nicht expressis verbis ab, dass die MH17 von prorussischen Separatisten mit einer BUK abgeschossen wurde. Aber er vertrat natürlich die Ansicht, dass mehr Anzeichen auf eine Urheberschaft der ukrainischen Regierung deuten würden.

    Ich selbst bin der Überzeugung, es waren prorussische Separatisten unter Beteiligung russischer Spezialkräfte. Das mag in der AfD eine Minderheitsansicht sein, aber es ist sicher nicht meine einzige. Zum Beispiel bin ich ausgesprochen kritisch gegenüber Putin, bin kein marktradikaler, halte ungesteuerte Zuwanderung, die Asylpolitik und den zunehmenden Islamismus zwar für eminent wichtige aber nicht die einzig relevanten politischen Themen usw.

    • Herr Wunsch,
      dann sind Sie nicht nur ein Opportunist sondern noch feige. Was Sie jetzt schreiben haben Sie damals verschwiegen! Und waren noch unverschämt weil ich Ihre pro-Putin Veranstaltung kritisierte. Man muss sich fragen warum Sie eine JA Veranstaltung, gedacht als Zeichen gegen Prof. Starbattys Seminar bei Freiburg, so loben und als von Ihrem Vorstand initiiert darstellen? Sie gehören eindeutig eine Gruppe der Putin- Versteher die sich als extra feine Demokraten und Wahrheitsliebhaber darstellen.

      Entdecken Sie plötzlich, dass Sie im Rumpf-AfD nicht mehr passen? Trotzdem bleiben Sie besser wo Sie sind.

      • Ja und weiter? Da wird genau gar nichts von dem belegt, was Sie mir unterstellen. Wie bereits in dem Forum, aus dem sie auf einstimmigen Beschluss der Moderatoren entfernt wurden, werfen Sie auch hier wieder mit diskreditierenden Unterstellungen, Annahmen und Verdächtigungen um sich. Ihr offenbar eingeschränktes Verständnis der deutschen Sprache mag dazu beitragen, ist aber nicht als Entschuldigung tauglich.

      • Jetzt luegen Sie noch! Nach „Diskussionen“ mit Ihnen, die meistens von Ihre Seite unter der Guertellinie gefuehrt werden, wurde ich von Ihnen suspendiert auf 4 Wochen. Und es war meine Entscheidung im „freiem“ Forum keine Zeit weiter zu verlieren mit Ihnen, Herrn Richter und Herrn Gebhardt, bekennenden Putin-Verstehern. Wenn Sie ehrlich waeren wuerden Sie zugeben dass eine Reihe Mitglieder Forum verlassen hat, wegen Moderation.

        Sie und Herrn Richter haben wir auch hier kennengelernt! Herrn Gebhardt kann man durch lesen seines Blogs afd-nb.de auch gut kennenlernen. Mehr braucht man nicht dazu zu sagen. Alle werden verstehen , dass sie drei eindeutig in Rumpf-AfD gehoeren.

      • Wir sollten hier nicht die Moderation oder Meinungsäußerungen in anderen Blogs diskutieren, sondern beim eigentlichen Thema bleiben. Auch dort dürfte deutlich geworden sein, wie die Positionen verteilt sind.

  3. Eine andere Frage ist, wer eigentlich auf die Idee kam, zivile Flugzeuge in den Luftraum eines Kriegsgebiets zu lassen. Das war aus meiner Sicht unverantwortlich sowohl von Seiten der zuständigen Luftkontrolle wie auch von der Fluggesellschaft, wobei Malaysia Airlines da vielleicht nicht ganz den Durchblick hatte. Mit Raketenbeschuss muss man meiner Meinung nach nicht zwangsweise rechnen, wohl aber davon dass der Luftraum von abgetakelten ukrainischen/russischen Kampfflugzeugen heimgesucht wird.

    Dass aus politischen Motiven objektive Fakten geleugnet werden, kennen wir vom Euro. Diese Front bröckelt aber nicht nur im Bundestag: http://www.n-tv.de/wirtschaft/Deutschland-sollte-den-Euro-verlassen-article15540576.html

    „Aber auch für Deutschland hätte die Rückkehr zur D-Mark Vorteile, ist sich der an der US-amerikanischen Princeton-Universität als Gastprofessor im Fach Internationale Ökonomie lehrende Mody sicher. Sein Argument: Die D-Mark wäre im Vergleich zum Euro mehr wert – und Deutschland könnte mit derselben Geldmenge mehr Produkte und Dienstleistungen in der verbleibenden Eurozone und dem Rest der Welt einkaufen als bisher. „Die Deutschen würden mit einem Schlag reicher werden“, konstatiert Mody.“

    Sehen Sie, ein paar Jahre später gibt Ihnen auch ein ein Ex-IWF-Direktor an der Princeton-Universität Recht.

  4. Vorab: Ich habe keinen Täter konkret im Verdacht.
    Ich stelle aber fest, daß es in jedem Flugzeug Datenschreiber gibt, ebenso Stimmaufnahmen. Dies sind sehr gute Beweismittel. Obwohl es eigentlich üblich ist, nach Flugzeugunglücken diese Daten zu veröffentlichen, ist dies bis heute nicht geschehen.
    Die von US-Außenminister Kerry angekündigten Beweise kamen auch nicht. Die AWACS überblickt den Luftraum ganz zufällig auch nur bis kurz vor der Unglücksstelle.
    Stattdessen werden wir Medienkonsumenten mit Bellingcat u.ä. abgefertigt, obwohl z.B. Bellingscat sich in der Vergangenheit schon einmal kräftig blamiert hat, als nämlich fälschlich nachgewiesen wurde, daß Assad für den Giftgasangriff in Damaskus verantwortlich gewesen sei.
    Wenn die Beweismittel also nicht offengelegt werden, dann ergibt sich doch die Frage, ob vielleicht die Ukraine verantwortlich ist oder ob man die Russen schonen will.
    Da die Russen/Rebellen aber schon seit einem Jahr ständig beschuldigt werden, kann ich die Schonung nicht erblicken.
    Und warum erhöht die ukrainische Regierung weinige Tage vor dem Unglück die Mindestflughöhe, aber nicht so hoch, daß die Flugzeuge für die BUK unerreichbar sind sondern nur für mobile Raketen? Dann gingen die doch davon aus, daß sich keine BUK-Einheit im Rebellengebiet befindet.
    Leider wird auf Kosten der Angehörigen ein schmutziges Spiel gespielt. Die Wahrheit sollte auf den Tisch, egal wen es trifft. Für Ränkespiele – gleich von welcher Seite – ist das Unglück zu groß.

  5. Auch bei diesem Thema hat die UNO hoffnungslos versagt!
    Mit massivem Druck auf Russland UND die Ukraine hätte die Absturzstelle zur UNO-Ermittlungszone erklärt werden müssen, aus der sich BEIDE Kampfparteien SOFORT zurück zu ziehen haben. Wer sich dem widersetzt hätte, sollte international geächtet werden. Dann hätten internationale Fachleute die Möglichkeit gehabt, das Flugzeugwrack eingehen zu untersuchen, um vorurteilsfrei die wahre Absturzursache und die wahren Täter zu ermitteln.
    Die UNO ist aber leider nur ein nutzloser, aber teurer Dummschwätzer-Verein!

  6. Ukrainer bekommen in Deutschland übringens kein Asyl.
    Da wird radikal abgeschoben.
    In der Ukraine heißt es dann: ab ab die Front!
    Alle jungen Männer werden eingezogen.

    Blöd dass Poroschenko uns Jazenjuk die amerikanischen Marionetten jetzt offenbar die Kontrolle über faschistischen Sektor verloren haben.
    Es verheißt alles nix gutes.

    Wenn Amerikaner und Russen auf deutschen Boden den nächsten großen Krieg führen fliehe ich nach Afrika!

    Vielleicht Namibia?
    Wo bekommen Deutsche Asyl?

  7. Der IS ist eine Kreation von sunnitischen Ex-Saddam Militärs, von Saudi Arabien, Katar, der Türkei und er verfügt über modernste amerikanische Waffen, die praktisch kampflos erbeutet wurden.
    😉

    Es tobt ein Krieg zwischen Schiiten und Sunniten, nicht nur im Jemen.

    Der sunnitische IS ist sehr nützlich, denn er hat die schiitische Achse von Teheran über Bagdad (Schiiten sind an die Macht gelangt) nach Damaskus bis zur Hisbollah im Libanon zerschlagen, die das Machtgleichgewicht in der Region total verändert hat.

    Der IS nützt somit auch den geopolitischen Zielen Israels und natürlich auch der Türkei, weil der IS sich gegen die Kurden an der syrisch-türkischen Grenze richtet.

    Zu MH17:

    Hier ist es sehr komisch, dass die Russen allerhand Material veröffentlicht haben,
    was als Fälschungen bezeichnet wird, während die NATO ihre Satellitenbilder und sonstigen Erkenntnisse unter Verschluss hält.

    Außerdem muss man sehen, dass die Kontrolle über dem ukrainischen Luftraum bis heute der ukrainischen Regierung in Kiew obliegt.
    Welche Rolle spielten die? Was ist mit den Fluglotsen?

    Das Buk System (schauen Sie es sich auf YouTube an) können nur Vollprofis bedienen.

    Warum sollte die russische Armee ein Flugzeug in Reiseflughöhe abschießen?

    Wäre die russische Armee verantwortlich, dann konnte MH17 ein zweites Srebrenica sein. Oder schlimmstenfalls ein zweites Attentat von Sarajevo. In jedem Fall könnte es einen heißen Krieg auslösen!

    Die Welt ist nicht so schwarz / weiß…
    Und der „Westen“ war in den letzten Jahren selten der „Gute“ (Irak, Libyen….)

  8. Herr Dilger, ich frage mich, warum wohl hier Ihr logisches Denkvermögen versagt, das Sie bei voller Funktion sofort zur Erkenntnis führen müsste, dass die Ukrainische Armee selbst die Finger drin hat. Wäre es anders, hätten wir es sofort von unserem geliebten US-Hegemon erfahren und wäre es von ihm schon seit 12 Monaten von vorn bis hinten ausgeschlachtet wurden. Das Thema wäre nicht, wie real geschehen, verschleppt und verschleiert wurden. Auf die sattsam bekannten technischen Beweise, die Ihre These zusätzlich widerlegen, ist an anderer Stelle schon genug berichtet wurden und wurde auch von einem meiner Vorredner erwähnt.
    Gut, dass sich die AfD, nachdem sich Spreu vom Weizen trennt, nun einer Partei mausert, in der Leute zugegen sind, die die Realität anerkennen und kein verzerrtes Bild derselben haben.

    • Sie meinen wohl, dass die AfD nun eine Putinpropagandapartei (PPP passt auf sie in vielerlei Hinsicht) ist. Ihre „Logik“ gilt natürlich auch umgekehrt. Tatsächlich hat Russland mehrfach „Beweise“ vorgelegt, die allerdings alle offensichtlich gefälscht waren. Aber das finden Sie natürlich völlig in Ordnung, denn Großmächte dürfen das, nur die USA nicht.

  9. Ich teile Ihre Vermutung, wonach die Separatisten die Zivilmaschine mit russischen Raketen abgeschossen haben. Was mir dabei besonders auffiel, war die Behinderung der Untersuchung durch die Separatisten.

    Selbstverständlich weiß ich, daß in meiner Partei viele Leute anders darüber denken. Ein Problem damit sollten aber nur solche Personen haben, welche meinen oder verbreiten, daß es in der AFD eine Einheitsmeinung gibt, welche alle zu vertreten hätten. Das ist eindeutig nicht der Fall. Bei uns kann ich meine Meinung vertreten, ohne dafür angefeindet zu werden!

    Was ich mir von Ihnen allerdings wünschen würde, wäre auch ein Eingehen auf den Absturz von Flug MH 370. Hier hatten Sie ja ausschließlich von Verschwörungstheorien geredet und jetzt schweigen Sie total.

    • Es gibt hinsichtlich MH370 keine wesentlichen Fakten, die sich analysieren ließen. Dafür gibt es zu MH17 inzwischen so viele Fakten, dass Sie Ihren Parteifreuden deren Propaganda nicht mehr durchgehen lassen sollten.

      • Daß Jakob Rothschild als Folge dieses Absturzes sämtliche Lizenzen für implantierbare Mikrochips erlangt hat, ist doch aber keine Spekulation, sondern eine überprüfbare Tatsache!

      • Wo ist dann bitte der seriöse Beleg für diese angebliche Tatsache? (Antiamerikanische und -semitische russische Propaganda halte ich nicht für seriös.)

      • @Dilger Am Anfang habe ich ihren Blog nur gern gelesen, weil mir ihre Beiträge gefallen…jetzt zusätzlich, um mir mit den Beiträgen von Karlheinz Engel, Snofru und Co. immer wieder selbst die Bestätigung einzuholen, dass es richtig war, die AfD schnellstmöglich zu verlassen! Bei diesem Antiamerikanismus, Putinismus und vor allem auch Antisemitismus wird mir einfach nur schlecht…solche „Parteifreunde“ möchte ich nicht haben.

  10. Das mit dem Antisemitismus ist eine Unverschämtheit! Seit wann darf man nicht mehr darüber reden, daß Jakob Rothschild Patente über implantierbare Mikrochips erworben hat? Was hat das mit Antisemitismus zu tun? Ich habe nichts gegen Israel und muß mir derartige Unterstellungen auch nicht gefallen lassen!

      • Ja, steht’s denn hier nicht drin?:
        http://www.epochtimes.de/Flug-MH370-Jacob-Rothschild-erhaelt-alle-Patente-fuer-implantierbare-Microchips-a1155306.html

        Natürlich erhalte ich mit einem lediglich politischen Interesse keinen Auszug aus dem US-amerikanischen Patentregister, und die Rothschild-Bank würde mir wohl nicht antworten. Also, welchen Beweis fordern Sie noch?

        Und zwar für die Behauptung, daß Jacob Rothschild jetzt sämtliche Patente für implantiere Mikrochips besitzt. Nach dem Absturz von MH 370. Den Rest muß man sich denken, es wird ja nicht ermittelt!

      • Haben Sie sich die Quellen angesehen? Es handelt sich um ein anonymes verschwörungstheoretisches Video und MMnews, welches von einem einzelnen antisemitischen Verschwörungstheoretiker (Michael Mross) betrieben wird. Die Vorwürfe sind infam und strafrechtlich relevant, weshalb ich sie hier auch nicht unkommentiert stehen lassen kann.

        Jeder kann US-Patente online kostenfrei recherchieren (z. B. hier). Auf die Schnelle habe ich keine Bestätigung für Ihre Vorwürfe gefunden, doch ein negativer Beweis ist natürlich viel schwieriger zu führen als ein positiver.

  11. Pingback: Linienflug MH17 wurde von russischer Rakete abgeschossen | Alexander Dilger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s