Banken verleiten zu Unehrlichkeit

Die „Firmenkultur lässt Banker zu Betrügern werden“, zeigt nach der Interpretation der Autoren Alain Cohn, Ernst Fehr und Michel André Maréchal ihr heute in Nature veröffentlichter Beitrag „Business culture and dishonesty in the banking industry“. Demnach verhalten sich Bankangestellte in einem Experiment, in dem Unehrlichkeit lohnt, entsprechend unehrlicher, wenn sie zuvor an ihre Rolle als Banker erinnert wurden. In einem Freizeitkontext verhalten sich dagegen auch Banker in dem gleichen Experiment nicht unehrlicher als die Beschäftigten anderer Branchen ohnehin. Das lässt darauf schließen, dass Banker keine schlechteren Menschen sind, aber ausgerechnet Kreditinstitute, deren Geschäftsmodell auf Vertrauen beruht(e), zur Unehrlichkeit verleiten, sei es durch falsche Anreize, schlechte Vorbilder oder das allgemeine Arbeitsumfeld. Nicht getestet wurden Politiker, doch die vielen gebrochenen Versprechen der meisten Politprofis wie auch die Verhaltensänderungen so mancher AfD-Funktionäre lassen darauf schließen, dass es sich hier leider nicht anders verhält.

 

 

7 Gedanken zu „Banken verleiten zu Unehrlichkeit

  1. Diese Meldung überrascht mich nicht. Auch in meinem persönlichen Umfeld gibt es mehrere Banker, die ihren gut dotierten Job hingeworfen haben, weil sie ihn nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren konnten.

  2. Wenn Mitarbeiter über Jahre hinweg für betrügerisches Verhalten belohnt und für ehrliches Verhalten abgestraft oder ( mit Kündigung ) worden sind, dann sind sie schließlich umerzogen.

    Die Verhaltensänderungen mancher AfD-Funktionäre sind nicht durch die AfD begründet. Es dürfte sich um ein anderes Phänomen handeln: Einige Tiere verfallen beim Jagen von Tieren in Blutrausch, also in einen hemmungslosen Tötungsrausch – den es im übrigen auch unter Menschen gibt, z.B. wenn jemand auf jemanden anders mit einem Messer immer und immer wieder ohne Notwendigkeit einsticht und das Blut nur so spritzt, obwohl es dazu gar keine Notwendigkeit gibt, weil die betreffende Person längst tot ist -, viele Menschen verfallen der Geldgier – also dem übersteigerten Drang, Geld einzunehmen -, wenn sie erstmals eine größere Menge eingenommen hatten, viele andere Menschen verfallen dem Machtrausch und -wahn, wenn sie erst einmal größere Macht erhalten hatten. Das sind eher psychologische Sucht- und übersteigerte Triebverhalten. Natürlich bedienen sich solche Leute auch unredlicher Mittel wie Betrug, Lüge, Diffamierung, pp.

    • Ähm, lieber Herr Wilhelm – Sie meinen, einige AfD-Funktionäre oder gar Mandatsträger befänden sich in einer Art Macht- und Blutrausch, da sie das erste mal in ihrem Leben an „Macht“ und etwas Geld wittern dürfen?

      Gott möge abhüten … (falls es ihn gibt)

      • Machtgier ist in der AfD durchaus ein Phänomen. Man sieht schon den einen oder anderen Fall, wo ( eigene ) Werte aufgegeben worden sind, um Macht zu erlangen oder Macht auszubauen.

      • Es stimmt schon. Das Verhalten so mancher (nicht weniger) AfD-Granden und ihrer Wasserträger raubt einem förmlich die letzten Illusionen i.S. Demokratie.

  3. Gut dass Prof. Dilger die Politiker nicht vergessen hat! Neben Banker gibt es noch viele andere Gruppen die getestet werden müssten. Generalisieren kann man es nicht weil die Menschen und Konditionen so unterschiedlich sind! In Ausnahmesituationen ist allen noch schlimmer. Aber auch in einem korrupten Regime oder „Beruf“ gibt es ehrliche und rechtschaffende Menschen! So ist es auch bei AfD, oder?

    • Es gibt natürlich auch rechtschaffene Banker und Politiker. Die ganz pauschale Schelte ist nicht gerechtfertigt und macht die Situation nur noch schlimmer, weil sie gerade die ehrlichen Menschen vertreibt und keinen Anreiz zur Ehrlichkeit bietet. Die Studie zeigt nur, dass mehr Banker unehrlich sind, wenn sie an ihren Bankkontext erinnert werden, als dies bei anderen Berufen oder auch Bankern in einem anderen Kontext der Fall ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s