Friede von Wien vor 150 Jahren

Vor 150 Jahren, am 30. Oktober 1864, wurde der (bzw. mal wieder ein) Friede von Wien geschlossen, der den Deutsch-Dänischen Krieg bzw. den Zweiten Schleswig-Holsteinischen Krieg und den ersten Deutschen Einigungskrieg beendete. Da das Königreich Dänemark vertragswidrig eine einheitliche Verfassung mit dem Herzogtum Schleswig im November 1863 eingeführt hatte, erklärten Preußen und Österreich am 14. Januar 1864 Dänemark den Krieg. Am 1. Februar begannen die Kampfhandlungen und am 18. April erfolgte die entscheidende Schlacht bei den Düppeler Schanzen, die Dänemark gegen Preußen verlor (und wo erstmals das Rote Kreuz zum Einsatz kam). Es folgten erste Friedensverhandlungen, doch Dänemark wollte eine Teilung Schleswigs an der deutsch-dänischen Sprachgrenze nicht akzeptieren. Deshalb kam es zu weiteren Kampfhandlungen und der kompletten Besetzung Jütlands, also des dänischen Festlandes. Im Frieden von Wien verzichtete der dänische König auf Schleswig, Holstein und Lauenburg.

1865 teilten die Sieger die erbeuteten Gebiete auf, wobei Holstein an Österreich fiel, was bereits 1866 zum Deutschen Krieg bzw. Preußisch-Deutschen Krieg, dem zweiten Deutschen Einigungskrieg, führte. Im Ergebnis zerbrach der Deutsche Bund und wurde der Norddeutsche Bund unter preußischer Führung gegründet, womit die kleindeutsche Lösung (ohne Österreich) vorgezeichnet war. Der dritte Deutsche Einigungskrieg war schließlich der Deutsch-Französische Krieg von 1870/71, den ebenfalls Preußen mit seinen Verbündeten gewann, was zur Gründung des Deutschen Reiches führte.

2 Gedanken zu „Friede von Wien vor 150 Jahren

  1. Pingback: 200. Geburtstag von Bismarck | Alexander Dilger

  2. Pingback: 200. Geburtstag von Bismarck | FreieWelt.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s